Alternative zum eingestellten Heizöl-Dachs von Senertec?

  • Mhmmmm. Was kostet denn ein kompletter Motor bzw. das Kolben/Zylinderkit alleine? Und vlt. noch die Einspritzpumpe? Ich sehe immer die Konkurrenz: Small Power Stations hat eine Opensource Steuerung, einen Standard Kubota, alles ist wunderbar für Selbstwartung dokumentiert. Gibt es eine Preisliste für die Motorenteile, Lager für den Generator?

  • Lager sind genormt, die Bekommst du in jedem Fachandel, z.B. hier https://www.ekugellager.de

    Den Großteil der Ersatzteile bekommst du nur bei Senertec

    DC gekoppeltes Eigenbau BHKW

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100

    2 Victron Multigrid

    28KWh Lifepo4 (32x 280Ah EVE Zellen, REC BMS)

    9,9 KWp PV u. 2,7 KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW

  • Das Kurbelhaus ist extra und nicht im Paket Motorzylinder enthalten.

    Im Paket Motorzylinder ist Zylinder, Kolben, Einspritzpumpe, Nockenwelle, Ventile usw. enthalten, den gibt es als Austausch - und als neu.


    Die Preise musst Du bei einem Anbieter erfragen, für Motorzylindern neu musst Du mit mind. 5 tsd Euro rechnen, als Austausch Motorzylinder mit mind. 3 tsd Euro.


    Bei Interesse würde ich DIr dringend raten, Dir das ganze mit einer Modernisierung durchrechnen zu lassen, hier gibt es dann wieder einen KWK Zuschlag.

  • Die Preise musst Du bei einem Anbieter erfragen, für Motorzylindern neu musst Du mit mind. 5 tsd Euro rechnen, als Austausch Motorzylinder mit mind. 3 tsd Euro.


    Bei Interesse würde ich DIr dringend raten, Dir das ganze mit einer Modernisierung durchrechnen zu lassen, hier gibt es dann wieder einen KWK Zuschlag.

    Das war bei mir der Faktor für die Modernisierung - es stand eigentlich bei beiden Maschinen der Motor an.


    Mit Arbeit war damals das Angebot bei knapp über 4,- k€ und ich hätte trotzdem keinen KWK-Zuschlag mehr bekommen.

    Die 10,- k€ Mehrkosten je Dachs für die komplette 50% Modernisierung hole ich locker über den KWK-Bonus wieder rein und ich habe praktisch eine neuwertige Maschine inkl. Garantie.

  • Ich sehe da eher eine andere Rechnung: Motor beim Motorinstandsetzer überholen lassen -> Weniger als 1000 EUR, Generator neu lagern, gut iss...


    Für mich spielt die Förderung keine Rolle - ich will möglichst preiswert ein autarkes System aufbauen.


    Der Preis für Kolben und Zylinder ist Nepp, ein neuer Kubota 3-Zylinder geht unter 4K...

  • Ich sehe da eher eine andere Rechnung: Motor beim Motorinstandsetzer überholen lassen -> Weniger als 1000 EUR, Generator neu lagern, gut iss...


    Für mich spielt die Förderung keine Rolle - ich will möglichst preiswert ein autarkes System aufbauen.


    Der Preis für Kolben und Zylinder ist Nepp, ein neuer Kubota 3-Zylinder geht unter 4K...

    Ja, ca. 3700€ , https://www.ebay.de/itm/332564086903?var=0


    dann brauchst aber noch den Genarator SAE Flansch und die SAE Schwungscheibe, an dem Standard Blech kannst keinen Generator anflanschen.


    DC gekoppeltes Eigenbau BHKW

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100

    2 Victron Multigrid

    28KWh Lifepo4 (32x 280Ah EVE Zellen, REC BMS)

    9,9 KWp PV u. 2,7 KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW

    Einmal editiert, zuletzt von stromsparer99 ()

  • Ich sehe da eher eine andere Rechnung: Motor beim Motorinstandsetzer überholen lassen -> Weniger als 1000 EUR, Generator neu lagern, gut iss...


    Für mich spielt die Förderung keine Rolle - ich will möglichst preiswert ein autarkes System aufbauen.


    Der Preis für Kolben und Zylinder ist Nepp, ein neuer Kubota 3-Zylinder geht unter 4K...

    Es ist aber schon ein Unterschied, ob die ein autarkes System (Insel?) aufbauen willst, oder ob Du auch netzparallel arbeiten willst!

  • Der Notstromer ist nicht sinnvoll, ich brauche auch die Wärme. Und die Standzeiten der Notstromer sind unzureichend.


    Ich sehe derzeit 3 Möglichkeiten:


    - small power stations diy

    - dagego diy

    - Senertec gebraucht


    Ich habe derzeit einen gewissen Bias für 1, mir gefällt der "open source" Ansatz. Bei Senertec liegt das Gefühl der Geiselhaft in der Luft, die Bepreisung erscheint ambitioniert, der Service manchmal überfordert. Wenn man mit Verkäufern, die den Dachs aufgegeben haben, redet, dann bekommt man ein bisserl Angst. Die erzählen Geschichten von überteuerter Wartung, teuren Ersatzteilen, ...


    In meinem Fall wäre ein BHKW eh nicht sehr wirtschaftlich, das Konzept von stromsparer99 erscheint dort sinnvoller.

  • Ich hab drei laufen. Eines davon mit Wartungsvertrag. Ich kann nichts negatives darüber berichten. Der älteste ist von 2002. Ich würde dir immer nur mit Wartungsvertrag empfehlen, da dadurch die Kosten kalkulierbar werden. Mein MSR1 war ein bisschen kostenextensiver. Im Schnitt waren jedes Jahr noch 1100 € für Wartung und Reparatur fällig. Vor allem die Zündkerzen machten ständig Probleme. Vom Nachfolger kann ich gar nichts berichten. Der läuft nächstes Jahr das 10. Jahr. Ich erinnere mich nicht, dass es je ausgefallen wäre.
    Ich hab mein 3. Bhkw bei Senertec Händler gebraucht gekauft. Generalüberholt aber noch der 1. Motor. Gebraucht darum, da es für mich mehr ein Hobby ist. Mit meinen 1000 Stunden im Jahr wird gar nichts rentabel.

    Dachs 5,3 MSR2 aus 2007, Solon 8 kWp aus 2003, Sharp 5,94 kWp aus 2004, Iventux 3,68 kWp aus 2009, Schott 4,53 kWp aus 2011, Sonnen 10 kWh aus 2017;

    Dachs 5,5 MSR 1 aus 2002, Dachs 5,5 MSR2 aus 2012, Varta 9 kWh aus 2016, PV 3,9 kWp aus 2004, Aleo 6,1 kWp aus 2021;