Energieberater- BHKW Berater

  • Liebe Forum Mitglieder,


    ich hätte eine Frage, ich bin in meiner Firma unter anderem auch als Energie- und Umweltmanagementbeauftragten tätig, wir hatten 2020 ein Stromverbrauch von 7,4 GWh und einen Gasverbrauch von 3,8 GWh. Wir haben sehr viele Wärmeprozesse die mit Gas aber auch mit Strom betrieben werden, also ein großer Anteil unserer Verbräuche.

    Ich habe schon bei einer unserer Energie und Umweltsitzung die Nutzung eines BHKW´s vorgeschlagen, was Positiv aufgefasst wurde, auch im Bezug auf CO2 Reduktion, was ein großes Thema zur Zeit ist.

    Könnt ihr mir einen Energie- bzw. BHKW Berater empfehlen im Postleitzahlen Bereich 74.


    Wäre für gute Vorschläge Dankbar, und bedanke mich schon im Voraus.


    Grüße

    Tedesco

  • Würden die 80 Grad vom BHKW Kühlwasser bzw die 250Grad von der Abgastemperatur reichen um die bei euch zu nutzen.

    Wenn ihr nur den Strom nutzen könnt, dann wäre das BHKW bei der Stromerzeugung zu teuer.

    DC gekoppeltes Eigenbau BHKW

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100

    2 Victron Multigrid

    28KWh Lifepo4 (32x 280Ah EVE Zellen, REC BMS)

    9,9 KWp PV u. 2,7 KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW

  • Würden die 80 Grad vom BHKW Kühlwasser bzw die 250Grad von der Abgastemperatur reichen um die bei euch zu nutzen.

    Wenn ihr nur den Strom nutzen könnt, dann wäre das BHKW bei der Stromerzeugung zu teuer.

    Hallo Stromsparer99,


    Danke für deine Antwort.

    Ja das würde reichen, es geht hauptsächlich um Teile-Waschmaschinen, Heizung, Lacktrocknung, Galvanik


    Gruß

    Tedesco

  • Moin, wenn es sich um wässrige Reinigung handelt ist meist eine Badepflege/Aqua Clean eingebaut die per Dampfrohr die Bäder heizt. Das wird schwierig umzubauen. Bei Kohlenwasserstoff Reinigungsmaschinen geht es gar nicht. Wenn alle in Frage kommenden Maschinen dann auch noch über viel Fläche verteilt sind ist die Wärmeverteilung ein teures Problem.

  • Wenn alle in Frage kommenden Maschinen dann auch noch über viel Fläche verteilt sind ist die Wärmeverteilung ein teures Problem.

    Ich gehe davon aus, dass man mehrere Anlagen die man dezentral aufstellt erwägen sollte. Es besteht auch keine Notwendigkeit alle Maschienen Wärmemäßig an eine KWK Anlage anzuschließen.


    Ebenfalls gehe ich davon aus, dass mit geeigneten Rohrwärmetauschern vieles möglich ist.

  • Interessant wäre vielleicht noch wie sich der Gasbedarf aufteilt.


    Heizung Gebäude ?

    Warmwasserbereitung, wie ?

    direkter Gas-Anschluss bei Maschinen ?

    50kw elektrisch Erdgas BHKW von Yados

    Absorptionskältemaschine aus BHKW-Abwärme

    Photovoltaikanlage 99,9 kwp

  • Hallo Herr Korz,


    vielen Dank für Ihre Rückmeldung, wir suchen jemand aus unserer Gegend, Elsfleth liegt ja nicht ums eck.

    Gibt es nicht irgendein Verzeichnis für BHKW / Energieberater?


    Grüße Tedesco