Neuling bittet um Rat

  • Hallo Dachsgärtner,
    ehrlich gesagt verstehe ich die Schärfe in deinem Bericht nicht. Ich hatte geschrieben, daß mir 8000 kW ein wenig viel vorkommen, ob die Firma so viel Strom verbraucht, sonst nichts.
    Ein anderer hat eingeworfen, daß er seinen Trockner so gut wie nie benutzt und das hat dich wohl gereizt. Egal, ich nutze den Trockener ebenfalls höchst selten, komme aber auch mit Leuten zusammen, die nur den Trockner nutzen.
    Und da ist m.E. eben die Energie zu billig, sonst würde so mancher sein Verhalten überdenken. Ich habe übrigens im Heizkeller beim Dachs eine Stange mit Kleiderbügeln aufgehängt, wo schwere Kleidung wie Arbeitsklamotten, Jeans usw. ganz nebenbei trocknen.
    Das meinte ich z.B. sollte jeder überlegen, was er besser tun kann, sonst nichts.

  • Zitat

    respektiere andere Meinungen(Kazumba kann das glaube ich bestätigen)


    jau - so ist es. Und umgekehrt. Auch wenn unsere Ziele fundamental gegensätzlich sind.

    Zitat

    sind die Kosten für Energie in jeglicher Form zu günstig. Denn z.Zt.kann man die Leute nur über den Geldbeutel zum Denkanstoß anregen.


    Z.B. - da bin ich total entgegengesetzter Meinung. Nicht Bestrafung durch künstlich verteuerte Energie ist der richtige Weg - sondern Förderung von Um/Einbauten, die solche Maßnahmen wirtschaftlich interessant machen - sonst wäre ich nie im Traum darauf gekommen, ein BHKW einzubauen.
    Oder einfacher: Zuckerbrot statt Peitsche - weil die Peitsche lediglich meinen Unwillen gegen jeden okölogischen Gedanken verstärkt. Mit Speck fängt man Mäuse :D