Probleme mit EC-Power XRGI 15 - Versicherung versus Servicevertrag

  • Hallo,
    ich betreibe ein EC-Power XRGI 15 seit 2018 und eigentlich lief die Anlage problemlos. Jetzt treten immer mehr Probleme auf. Laut Techniker sind es typische Probleme, die mit dem Alter der Anlagen kommen. Mal hatte ich plötzlich Öl im Kühlwasser wegen einer defekten Dichtung, mal sind plötzlich Zündkerzen ausgefallen. Alles tritt für mich recht plötzlich auf und wird schnell sehr teuer.

    Eigentlich hatte ich mich genau gegen sowas abgesichert und einen Servicevertrag abgeschlossen und sogar eine Versicherung. Von denen höre ich jetzt, dass es Verschleißschäden sind und daher nicht alles bezahlt werden kann. Das ist extremst nervig.

    Haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht? Macht es Sinn die Anlage noch weiter wirtschaftlich zu betreiben oder kann ich mich irgendwie besser absichern?


    Vielen Dank :)

  • Generell halte ich es für schwierig ein BHKW wirtschaftlich zu betreiben wenn man für jede Kleinigkeit einen Techniker benötigt.

    Sicherheit kostet Geld, das machte es nicht wirklich wirtschaftlicher.

    Zündkerzen sind Verschleißteile, eine defekte Dichtung ist ein Defekt und sollte somit incl. Aufwand bezahlt werden.

    DC gekoppeltes Eigenbau BHKW

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100

    2 Victron Multigrid

    28KWh Lifepo4 (32x 280Ah EVE Zellen, REC BMS)

    9,9 KWp PV u. 2,7 KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW

  • Ich habe schon Hersteller gesehen die trotz Vertrag "nur das nötigste" machen und gerade bei kostenintensive Bauteilen die Wartung nicht nach Plan machen. Wurden die Kerzen somit wirklich getauscht?

    Mit dem Baujahr 2018 ist die Anlage nicht zu alt, ich vermute es ist ein Toyota 4Y Motor verbaut? Dieser hat bei uns eine Laufzeit von 42.000 BH, ZK ist bei uns die Denso GF5-2 und wird alle 6.000 BH zur Wartung gewechselt.


    Eine ZK ist definitiv ein Verschleißteil somit nicht inbegriffen im Wartungsvertrag. Grundsätzlich sollte der Wartungsplan aber nach dem zu erwartenden Verschleiß ausgelegt werden. Darum stellt sich nun die Frage liegt evtl. ein defekt vor der den Verschleiß erhöht oder hat man sich hier gedacht nettes Problem da gibt es noch ein paar Mark zu verdienen.

  • .. typische Probleme, die mit dem Alter der Anlagen kommen. Mal hatte ich plötzlich Öl im Kühlwasser wegen einer defekten Dichtung...

    Wenn ich es richtig verstehe, ist die Anlage von 2018 ? Dann würde ich auf jeden Fall einen Kulanzantrag stellen. Ich kenne das so, dass diese Systemrelevanten Dichtungen nach 10 Jahre zu erneuern sind jedoch natürlich länger halten. Allerdings spreche ich allgemein bzw. von Senertec nicht EC. Ich gehe jedoch davon aus, dass dies dort ähnlich bzw. genauso ist.


    ZK ist natürlich im Wartungsplan bzw. Vertrag normalerweise enthalten.