Bi-Direktionale WR - Vergleich Steca Solarix PLI 2400-24 und Victron Multigrid 24/3000/70

  • Kann mir hier jemand sagen, wo der / die Unterschiede liegen? Nach meinen Informationen hat der Steca im Gegensatz zum Victron sogar einen integrierten PV Laderegler und kostet ziemlich genau halb so viel wie der Victron. Wie kann das sein? Da kaufe ich mir ja am besten zwei Steca und habe dann sogar 6kW ....

    Oder übersehe ich etwas?

    Werkstatt:

    PV 4,8 kWp BHKW Senertec Dachs HR AltölumbauHolzvergaser Atmos DC30GSE

    Haus:

    PV 3,2 kWp Inselwechselrichter 5,0 kW26 kWh Batteriespeicher BHKW Senertec Dachs HR NE Holzvergaser Buderus Logano S161

  • Moin,


    ganz einfach erklärt ist der Steca nur eine USV, er kann nicht ins Netz rückspeisen. Habe jetzt kein Blockschaltbild gesehen gehe aber davon aus das die gesamte benötigte Leistung mittels Sinuswechselrichter dauernd erzeugt wird und als Quelle nur die Batterie dient. Die Batterie wird durch den MPPT und ein netzseitiges Ladegerät geladen, damit sind permanent Wandlungsverluste vorhanden die sich ordentlich aufsummieren.


    Der Victron hingegen ist ein echter netzparalleler und bidirektionaler Wechselrichter. Qualität kostet eben mehr!

  • Ok, das der Steca nicht netzparallel läuft, hatte ich übersehen.


    Was passiert im Falle, wenn der Victron in einer Insel läuft ( die Insel generiert ), die Speicherbatterie voll ist und mehr Ertrag ( PV ) da ist als Abnahme?

    Werkstatt:

    PV 4,8 kWp BHKW Senertec Dachs HR AltölumbauHolzvergaser Atmos DC30GSE

    Haus:

    PV 3,2 kWp Inselwechselrichter 5,0 kW26 kWh Batteriespeicher BHKW Senertec Dachs HR NE Holzvergaser Buderus Logano S161

  • bei AC Kopplung des WR zieht der Victron nach ARN4105 die Inselfrequenz hoch, der WR wird daraufhin seine Leistung reduzieren ggf. runter bis 0. Bei DC seitigem MPPT reagiert dieser einfach auf die volle Batterie ebenfalls mit Leistungsreduktion.

  • Besten Dank, das hilft weiter.

    Dann noch ein Letztes: Kann es sein, dass das nur der Victron kann? Oder gibt es noch andere Hersteller, die sowas bauen?

    Werkstatt:

    PV 4,8 kWp BHKW Senertec Dachs HR AltölumbauHolzvergaser Atmos DC30GSE

    Haus:

    PV 3,2 kWp Inselwechselrichter 5,0 kW26 kWh Batteriespeicher BHKW Senertec Dachs HR NE Holzvergaser Buderus Logano S161

  • Hallo Stephan,


    nach meinen Informationen ist der Steca Solarix PLI NICHT Bi-Directional.

    D.h. er kann nicht von der AC Out Seite (Inselnetz) zur AC In Seite (Netz), oder DC Seite (Batterie) Strom durchführen.

    Hatte geplant, mit 3 Steca Solarix PLI ein Inselnetz aufzubauen, und dann auf das Inselnetz ein Dachs BhKw aufzuschalten.

    Funktioniert mit dem Steca PLI aber nicht!

    VG Thomas

  • Lutho

    Das habe ich mittlerweile auch festgestellt. Da SMA nichts für 24 Volt anbietet und ich auch sonst keine anderen Hersteller gefunden habe, bleibt wahrscheinlich nur der multigrid von Victron übrig.

    Werkstatt:

    PV 4,8 kWp BHKW Senertec Dachs HR AltölumbauHolzvergaser Atmos DC30GSE

    Haus:

    PV 3,2 kWp Inselwechselrichter 5,0 kW26 kWh Batteriespeicher BHKW Senertec Dachs HR NE Holzvergaser Buderus Logano S161

  • Warum müssen es eigentlich genau 24 V sein? Bei 48 wäre mehr Auswahl...

    2005 Dachs HR 5.3 mit Kondenser 51.000 Betriebsstunden

    2007 Dachs RS 5.0 mit Kondenser 32.000 Betriebsstunden

    2008 PV 12,9 kWp Süd 30° Volleinspeisung

    2019 BYD 13,8 kW und 3 x Multiplus II-48 3000 35-32

    2019 PV 9,8 kWp Ost West 10° Überschusseinspeisung

  • Wäre es im ganzen nicht sinnig von Reihen auf Paralellschaltung zu gehen und 48V zu realisieren?

    2005 Dachs HR 5.3 mit Kondenser 51.000 Betriebsstunden

    2007 Dachs RS 5.0 mit Kondenser 32.000 Betriebsstunden

    2008 PV 12,9 kWp Süd 30° Volleinspeisung

    2019 BYD 13,8 kW und 3 x Multiplus II-48 3000 35-32

    2019 PV 9,8 kWp Ost West 10° Überschusseinspeisung

  • Der Dachs läuft ;)


    Wenn du mir ein Schaltbild schickst, wie ich 12 Stück 2 Volt Zellen miteinander verschalten muss, um 48 Volt Gesamtspannung zu erreichen, würde ich mich sehr freuen und einige meiner Probleme wären gelöst. ;)



    bei AC Kopplung des WR zieht der Victron nach ARN4105 die Inselfrequenz hoch

    Ok, das macht Sinn. Aber fahren alle netzgekoppelten WR dann ihre Leistung runter oder schalten die komplett ab? Wo finde ich diese Information? Habe einen Kaco Powador 1500xi.

    Werkstatt:

    PV 4,8 kWp BHKW Senertec Dachs HR AltölumbauHolzvergaser Atmos DC30GSE

    Haus:

    PV 3,2 kWp Inselwechselrichter 5,0 kW26 kWh Batteriespeicher BHKW Senertec Dachs HR NE Holzvergaser Buderus Logano S161

  • Ok, das macht Sinn. Aber fahren alle netzgekoppelten WR dann ihre Leistung runter oder schalten die komplett ab?

    Ja, alle die 4105 konform sind tun das, der 1500xi ist aber so alt der dürfte nur die 1602 erfüllen

  • Meine Multiplus II sind 4105 konform, und halten die 50Hz im Inselbetrieb recht stabil, z. B. der 4105 konforme Dachs HR kann in dieser Insel starten. (bereits ausprobiert) Wenn die Batterie voll wird müsste die Frequenz langsam steigen so das z. B. PV WR gedrosselt werden. (noch nicht getestet)


    Was mir noch nicht bekannt ist, ist ob die Frequenz langsam steigt, oder sprunghaft.

    2005 Dachs HR 5.3 mit Kondenser 51.000 Betriebsstunden

    2007 Dachs RS 5.0 mit Kondenser 32.000 Betriebsstunden

    2008 PV 12,9 kWp Süd 30° Volleinspeisung

    2019 BYD 13,8 kW und 3 x Multiplus II-48 3000 35-32

    2019 PV 9,8 kWp Ost West 10° Überschusseinspeisung

  • Also: ich muss meinen alten Netzgekoppelten WR rausschmeissen, da nicht 4105 konform.


    Was wäre denn dann zu empfehlen, neu zu kaufen? Entweder einen PV Laderegler oder einen PV Netzwechselrichter, der in der Insel hängt? Kostet beides fast das gleiche - wo liegen hier denn die Vorteile?

    Werkstatt:

    PV 4,8 kWp BHKW Senertec Dachs HR AltölumbauHolzvergaser Atmos DC30GSE

    Haus:

    PV 3,2 kWp Inselwechselrichter 5,0 kW26 kWh Batteriespeicher BHKW Senertec Dachs HR NE Holzvergaser Buderus Logano S161