Neue Ölheizung gesucht. Buderus, Remeha oder Vissmann?

  • Hallo, ich suche derzeit ein paar hilfreiche Informationen die mir helfen sich in den unzähligen Meinungen und Kritiken im Netz zurecht zu finden. Mein Vater möchte sich eine neue Ölheizung zulegen(Bitte keine Alternativen, er hat sich bereits entschieden.). Möglich wären derzeit Buderus, Remeha oder Vissmann. Wir benötigen ca. 19kw für ein 140qm Einfamilienhaus.

    Vissmann war unsere erste Wahl aber die unmengen an negativen Kritiken haben uns dann doch schwer verunsichert.

    Unser derzeitiger Favorit: Buderus.

    logano +sb105 Brenner

    logamatic 310 Regler

    logalux su160 Warmwasserspeicher

    Ich wäre euch sehr dankbar, wenn der eine oder andere von euch ein paar aufrichtige Erfahrungen mit uns teilen könnte. Ich würde die Informationen dann sehr gerne an meinen Vater weiter leiten.

    Viele Grüsse, Alexander.

  • Vissmann war unsere erste Wahl aber die unmengen an negativen Kritiken haben uns dann doch schwer verunsichert.

    Wenn Du mit den negativen Kritiken das Forum hier meinst, so habe ich das nicht so empfunden. Viessmann hatte halt Pech mit den Stirling-BHKW's, so wie z.B. Remeha auch. Weil es aber viel mehr BHKW's von Viessmann gab bzw. gibt, stand natürlich meist Viessmann im Mittelpunkt der Kritik. Dabei waren – nach den Berichten hier im Forum – die Erfahrungen mit dem Kundendienst und der Garantiepolitik von Viessmann zwar auch gemischt, aber jedenfalls im Mittel besser als bei anderen Herstellern.


    Wie dem auch sei: Wenn ich – Gott behüte – heute noch eine Ölheizung einbauen müsste, würde ich jederzeit wieder Viessmann nehmen. Unser letzter Ölkessel von Viessmann war von 1979 bis 2012 in Betrieb und hat bis zum letzten Tag einwandfrei funktioniert. Kann schon sein, dass heutige Kessel weniger lang halten. Aber von heute an gerechnet wäre das im Jahr 2053: Ich glaube nicht, dass Ölheizungen bis dahin überhaupt noch erlaubt sein werden.


    Unabhängig davon ist bestimmt auch Buderus ein verlässlicher Hersteller. Ich kenne zwei Häuser von Verwandten, wo Brennwert-Ölheizungen dieser Firma seit Jahren einwandfrei arbeiten. Zu Remeha-Ölkesseln ist mir dagegen nichts bekannt, die Firma war mir nur als Hersteller des "Evita" Stirling-BHKW's ein Begriff.

    Viessmann Vitotwin 300-W (1 kWel, 6 kWth) seit 2012

    PV-Anlage 8,45 kWp (65 x Solarworld SW 130poly Ost/Süd/West, SMA 5000 TL und 3000) seit 2010

    Solarthermie 14 qm Flachkollektoren seit 2004 (Vorgänger 8 qm 1979-2003)

  • Auch ich würde heute nicht mehr auf Öl setzen. Das hat keine Zukunft.

    Wenn Gas nicht möglich ist, geht auch noch Pellets. Die haben immerhin den Vorteil, daß sie preisstabil sind - im Gegensatz zu Öl und Gas.

    Und es stimmt - Viessmann als großer Hersteller erntete mit dem Vitotwin viele Probleme. Die hatten andere Hersteller aber auch - nur waren diese nicht so zahlreich im Markt vertreten.