Verbindung zweier Heizräume

  • [mod fire]
    Verschoben, da technische Einbindung auch für nicht-Dachsler von Interesse


    Hallo, liebe BHKW-Besitzer,


    lese schon seit Wochen interessiert alle Beiträge. Habe mich nun auch als
    Mitglied angemeldet.
    Wir sind in der Planung und werden wohl noch dieses Jahr einen Dachs
    installieren. Wir haben zwei Heizungsräume die ca. 10m auseinanderliegen.
    Ein alter Ölkessel wird durch den Dachs ersetzt. Gibt es Erfahrungen zur
    Einbindung?
    Das Problem: 2 Heizungen mit jeweils 2 Vorläufen, die sind aber
    verbunden. Das Ergebnis im Normalbetrieb, die Pumpen arbeiten gegeneinander und ziehen sich gegenseitig die Wärme ab, je nachdem wo
    der stärkere Pumpenbetrieb liegt.
    Gibt es vielleicht jemanden der ähnliche Probleme hatte?


    ?( ADetter

  • Hallo ADetter,


    das hört sich abenteuerlich an. Ich würde die Heizkreise trennen und eine Steuerung mit 2 getrennten Heizkreisen laufen lassen, ganz unabhängig davon was für ein Heizsystem eingesetzt wird.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Die beiden Heizkreise bei mir arbeiten auch aus einem Speicher und ich habe dieses Absaugen auch schon beobachtet.
    Meine Pfuschlösung war einfach Begrenzung der maximalen Durchflussmenge, egal was grade gefordert wird, es geht einfach nicht mehr durch die Ventile im Speicherabgang.


    Als nächster Schritt werden die Regelungen noch aufeinander abgestimmt, so das immer nur eine Seite für Trinkwasser die Maximalleistung anfordert und die beiden Heizkreise in der Zeit sich im Durchfluss runterregeln.


    Bernd

  • Hallo Adetter


    Die Lösung in meinen Augen ist die hydraulische Weiche.


    Frag deinen Rohrdesigner (Heizungsbauer) der erklärt dir wie das funtiniert.


    Und du mußt dich nicht mehr über Fehlfunktionen ärgern.


    Ich hatte das selbe Problem.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

    Einmal editiert, zuletzt von GB1530 ()

  • Hallo,


    Wirkt nicht der Pufferspeicher schon an sich nicht automatisch als Hydr. Weiche?


    Die Wassermenge, die der Dachs einspeist ist ind der Regel doch kleiner als die die durch das Heizsystem gepumpt wird.


    Und durch das Schichtladerohr wird der Rücklauf wieder dorf "einsortiert", wo er vo der temp. her hinpasst.


    Gruß Dachsgärtner

  • Hallo AxelF,


    vielen Dank für den Tipp, werde ich gleich mal lesen.
    Gebe dann Bericht ab wie es weiter geht.
    Nächste Woche ist nocheinmal ein Vorort-Termin mit dem Installateur
    geplant um allles durchzusprechen.


    Viele Grüße


    ADetter