Lebenserwartung eines BHKW und Höhe der Rücklauftemperatur

  • Hallo Zusammen,


    Ich habe mal folgende Frage an die Experten hier im Forum:

    Stimmt es, dass es ein Zusammenhang von der Lebenserwartung eines Motor BHKWs und der Höhe der Rücklauftemperatur gibt?


    Bsp.

    Betreibe ich zwei identische BHKWs. Das eine fährt im Brennwert mit max. 40 Grad Rücklauf, dass andere hat mindestens 60 Grad Rücklauf. Wird sich dieser Umstand auf Verschleiß oder Lebenserwartung des BKWW aus?


    Viele Grüße und vielen Dank für eine Antwort.


    Bernigo

  • Brennweit erzielt man mit 60 Grad Rücklauf nicht, und es ist definitiv besser für den Motor wenn man mit geringen Temperaturen zurück kommt.

    Allerdings regeln die meisten Hersteller ihre primäre Motoreintritttemperatur selbst.


    Grüße

    Swen

  • Ich bin jetzt kein Maschinenbauer oder Motortechniker, aber hier gib es glaub ich Michael Gülck als Mitglied.

    Er kennt zum Beispiel die Zusammenhänge zwischen Motor und Öl.


    Ich denke das die Viskosität mit jedem Grad mehr schlechter wird und somit die Schmierung anders ist.


    Kann man an den Rücklauftemperaturen nicht noch etwas ändern?


    Grüße Swen

  • Ihr verkennt, dass die Temperatur des Motorkühlkreises bei allen modernen BHKW geregelt ist. Bedeutet, ob man als Rücklauf 30 °C oder 60 °C hat ist vollkommen egal. Solange der Plattenwärmetauscher die Wärme des Motorkühlkreises an den Heizkreis los wird, bleibt der Motorkühlkreis auf seiner Solltemperatur – nicht heißer und nicht kälter.


    Natürlich ist die Effizienz besser, je kühler der Rücklauf ist – aber das war ja nicht die Frage.

  • Möglicherweise ist bei höherer Rücklauftemperatur die Innentemperatur der Box höher, in der sich der Motor befindet.

    Alle nicht mit dem Motor verbundenen Nebenagregate sind dadurch einer höheren Temperatur ausgesetzt, was deren Lebensdauer i.d.R. verkürzt.

    Citroen C-Zero, 35qm PV, 12kWh LiFePo (15x250Ah, Winston), 4kW Taiwan-Inverter, DIY BMS
    Hausdämmung 16cm PS 0.035

  • Die Luft-Innentemperatur im Gehäuse ist bei vielen modernen BHKW ebenfalls geregelt. Die in den Avataren von Bernigo und Swen zu sehenden RMB/Energie neoTower haben eine aktive Gehäusebelüftung, die von der Steuerung des BHKW so geregelt wird, dass alle Komponenten optimal temperiert werden. :sehrgut:

  • Natürlich ist die Effizienz besser, je kühler der Rücklauf ist

    Worauf bezieht sich denn das? Wenn die Motortemperatur geregelt ist, dann sollte das keinen Einfluss auf den el. Wirkungsgrad haben. Nur ein Brennwert-WT arbeitet besser.

    Lesen gefährdet die Dummheit! Denken gefährdet Vorurteile!
    Der geistige Horizont mancher Menschen hat einen Radius von NULL. Das nennen sie dann Standpunkt.

  • Wo steht in meinem Beitrag etwas vom "el. Wirkungsgrad"? Ich schrieb: "Natürlich ist die Effizienz besser, je kühler der Rücklauf ist".


    Die Effizienz der Anlage, sprich die Brennstoffausnutzung, ist unabhängig vom elektrischen Wirkungsgrad zu betrachten. Bei der Heizwassertemperatur geht es in erster Linie um den thermischen Wirkungsgrad, der wiederum in Summe mit dem elektrischen Wirkungsgrad die Gesamteffizienz der Anlage ergibt. Der thermische Wirkungsgrad ist übrigens unabhängig von einem Brennwertwärmetauscher besser, wenn die Rücklauftemperatur sinkt.


    Wenn man allerdings Kümmelkörner spalten möchte, kann man aber auch sagen, dass sich der elektrische Wirkungsgrad verbessert, wenn der Rücklauf kühler ist. Dann muss der geregelte Lüfter für die Kapseltemperatur weniger stark pusten und die geregelten Umwälzpumpen müssen weniger Leistung bringen... Das liegt aber auch in Summe eher im Promillebereich des elektrischen Wirkungsgrades.

  • Hallo


    die max. Lebenserwartung eines Verbrennungsmotor hängt wesentlich von der mindest Temperatur von 80 Grad

    Wassertemperatur ( max. 85 ) am Zylinderkopf ab.

    Darauf muß die hydraulische Steuerung reagieren . Dabei ist es m.m. vollkommen egal wie hoch oder niedrig der H. - Rücklauf ist .

    Aber auch die Motorölqualität spielt eine wichtige Rolle dabei .

    Nun , das war mein Beitrag zur Lebenserwartung .


    Gruß