Wartung beim Senertec Dachs, speziell MSR3 und Eigenleistung

  • AG Ausdehnungsgefäß

    SV Sicherheitsventil

    BDR Die Gruppe die Senertec gekauft hat


    Aber Fehlercodes sind ja wohl vom Betreiber noch resetbar wie früher oder etwa nicht???

    Servicemenü ist doch sicher über Passwort immer noch aufrufbar? Voraussetzung ist natürlich dann das jemand einem den Code gibt...


    Wenn man den Abgasgegendruck nicht mehr messen muss, fällt das an Spezialwerkzeug ja schonmal weg. Ratsche, Gabelschlüssel, Fühllehre, Metalllineal für Ölstandsmessung etc. wird in dem Fall wohl vorhanden sein. Da bleibt ja nicht viel Spezielles übrig, wenn man auch keinen Laptop mit Software braucht, was ist dann noch nötig, außer dem Passwort?


    Der größte Standardtank für Flüssiggas den ich gefunden habe hat 6400 Liter. Damit kommt man wenn ich richtig überschalgen habe nur 1800 Betriebsstunden weit (85% Füllmenge), das bedeutet in meinem Fall wenn ich nicht ständig nachtanken will bräuchte ich 2,xx also 3 solche Tanks. Neben optischen Gründen ist das dann auch ein Platzproblem. Oder sehe ich das Falsch? Sind ja immerhin ca. 6*6 Meter die so eine Batterie benötigt, oder in Reihe 18 Meter... Dann noch das Invest von ich schätze mal 10.000 € und regelmäßige Prüfungen...

  • Natürlich wird der Abgasgegendruck gemessen. Zusätzlich aber auch der Schaltdruck der Druckdose.


    Bei der Ölmenge hab ich mich vertippt, sind 12,9 l.


    Ohne Zugang zur Serviceebene keine Wartung. Und man braucht auch die Teile - von denen einige "speziell" sind.

  • Ich würde keinem Endkunden Zugang zur Serviceebene geben. Gerade im MSR3 gibts viele Einstellungen um Blödsinn zu programmieren. Wenns dann nicht mehr läuft.....

    Es ist zwar moderener, aber so komfortabel wie MSR 2 am Laptop komplett zu programmieren ist es eben nicht. es ist verschachtelt und man muß sich durch andere Begriffe - einiges englisch - auch hineindenken was genau gemeint ist.

    Das fängt schon auf dem Hauptbildschirm an - da stehen weder Betriebsstunden noch Starts drauf.

  • Dann scheint es ja einigermaßen geklärt zu sein. Wenn der TS von seinem CENTER Teile und Passwort bekommt, und bei der ersten Wartung aufmerksam zusieht, könnte er zur Wartung in der Lage sein. Am besten nimmt der TS zu seinem Center mal Kontakt auf und klärt die Situation, je nachdem wie die drauf sind bekommt er bei der ersten Wartung vielleicht auch eine kleine Einführung und es werden Fragen beantwortet... Ich jedenfalls freue mich wenn es auch beim MSR3 Selbstwarter gibt, und man sich dann hier gegenseitig weiterhelfen kann.