Stromkonto, virtueller Speicher oder ähnliches für BHKW-Strom

  • So etwas wird es wohl in Deutschland nicht geben. Die Netzentgelte würden ja zweimal anfallen. Dazu die reinen Speicherkosten von 5-10cent/kWh und die tausend anderen Gebühren und Abgaben. So etwas wie Guerilla-PV gibt es offiziell im BHKW-Bereich nicht.

    Die billigste Lösung wird wohl eher mit mobilen Stromspeichern - sprich E-Autos - zu realisieren sein. Der Renault K-ZE mit seiner 25kWh-Batterie könnte demnächst unter 10k€ zu haben sein. Dann läuft das BHKW eben nur nachts.

    Citroen C-Zero, 35qm PV, 12kWh LiFePo (15x250Ah, Winston), 4kW Taiwan-Inverter, DIY BMS
    Hausdämmung 16cm PS 0.035