Etliche Elcore 2400 komplett ab 450€ aus Insolvenzmasse

  • Als neuer Forenuser kann ich nur sagen: In der Sache hat er eigentlich immer Recht und deckt sich mit allem was ich mich bisher bei Fachbetrieben informiert habe bezüglich Selbstgemachter Energie. Schade ist nur, das auf die Kommunkationsweise zurückgegriffen werden muss. Vergiftet halt das Klima und verunmöglicht einen sachlichen Dialog.


    Zu solchen Geräten die hier gekauft wurden: Sobald Auktionen im Spiel sind, ist man fast immer der Depp wenn das Zeug nicht funktioniert. Ausser die Bedingungen sind entsprechend formuliert oder die Waren wird als funktionsfähig angepriesen. Bei jedem vernünftigen Verkäufer wird alles ausbedungen was ausbedungen werden kann. Wäre ja zu schön bei einem Gerät für 400 oder 500 Euro auch noch eine Funktionsgarantie oder Zulassungspapiere abgeben zu müssen. Die kosten in der Regel alleine schon mehr. ;)

    Daher gilt bei Auktionen normal: Gekauft wie gesehen ohne jegliche Gewährleistung. Wer sich vorher nicht informiert, ist selber Schuld. Dafür gibt es aber eben auch mal Super-Schnäppchen und dann gibt man dem Verkäufer schliesslich auch nicht mehr Geld nur weil es gut funktioniert. ;)


    In Deutschland ist aber Verkauf an Privat von Geschäftern an gewisse Einschränkungen gebunden die teilweise auch bei Auktionen gelten. Die Details sind mir da nicht exakt bekannt, kann für den Verkäufer aber lästig werden. Deshalb wird normal solcher Schrott oft ausschliesslich Business-Business verkauft. Da sind die Bedingungen eigentlich immer ziemlich klar. Auch bei Privat-Privat. Business-Privat ist der Konsumentenschutz leider mittlerweile fast schon zu stark ausgebaut. Da wird einfach jeder geschützt, ob er es verdient hat oder nicht.

  • Also wenn ich das Teil hätte , und nicht mehr Rückabwickeln könnte , würde ich probieren die Komponenten einzeln zu verkloppen ( Natürlich mit einer ehrlichen Sachbeschreibung )


    Der hier, hat in seiner Beschreibung eigentlich nichts falsch gemacht ?

    Angebot wurde beendet.

    Für Bastler und Teilespender

  • Letzte Möglichkeit aber leider nicht sehr erfolgversprechend. 150 Geräte müßten so an den Mann gebracht werden.

    Rechtlicher Durchgriff und Betrugsanzeige gegen den Auftraggeber der Auktion halte ich für aussichtsreicher.

    Rechtsschutz und guter Anwalt vorhanden:)

  • Moin Forengemeinde,


    der User Hans_Dampf wird bis 30.April Urlaub vom Forum machen. So kann er sich vorerst wieder voll und ganz der Kundschaft sowie seinen beruflichen Herausforderungen widmen und zum Nachdenken sollte auch noch etwas Zeit bleiben.


    :hutab:

    Hallo alikante und Neuendorfer

    zunächst war ich geneigt, hier ein Like zu setzen, hab’s als „Beteiligter“ dann aber gelassen. Es heißt ja in einem Sprichwort, man sollte zunächst vor der eigenen Tür kehren und das möchte ich hiermit nachholen.


    Mit etwas Abstand muss ich zugeben, dass meine gezielten Provokationen sachlich völlig zweckfrei und nur Öl ins Feuer der Eskalation waren. Dafür möchte ich mich hiermit bei allen Beteiligten und vor allem bei den Forenbetreibern entschuldigen und eine Teilverantwortung für die Eskalation übernehmen.


    D. h. was mich betrifft wäre die Zwangspause nicht erforderlich. Natürlich ist damit nicht alles entschuldbar, was da weiter oben so geschrieben steht. Trotzdem möchte ich in Anbetracht vieler konstruktiver Beiträge von Hans_Dampf den Betreibern (insbesondere Neuendorfer) vorschlagen, darüber nachzudenken, ob die Zwangspause unter Auflagen (z.B. per PN an ihn) ausgesetzt werden könnte. (Wenn er das gar nicht will, muss er ja nichts sagen).


    bluwi

    Lesen gefährdet die Dummheit! Denken gefährdet Vorurteile!
    Der geistige Horizont mancher Menschen hat einen Radius von NULL. Das nennen sie dann Standpunkt.

  • Eine Strafe im Nachgang zu vermindern reduziert das Potential eines Lerneffekts, deshalb kommt es auf die Art der Auflagen an. Da es meiner Meinung nach aber zu nicht unerheblichem Teil hier um das Forum an sich geht und nicht um den Umgang mit einzelnen Personen sollte das nicht öffentlich von den Verantwortlichen diskutiert werden. Vielleicht wäre für Einzelpersonen die sich zu sehr von anderen genervt fühlen eine ignorieren Funktion mit dem nächsten Update denkbar. Dann müsste aber auch kenntlich gemacht werden wer wen ignoriert, da dieser dann ja die entsprechenden Beiträge nicht zu lesen bekommt. Auf jeden Fall sollte man entweder die Verhaltensregeln grundsätzlich diskutieren, oder wenn es Personenbezogen wird das nicht öffentlich tun. Daraus ergeben sich nämlich nur 2 Möglichkeiten entweder kann der Betroffene nicht Stellung nehmen (wie jetzt gerade) oder man lässt die Beteiligung zu, was aber in einer aufgeheizten Stimmung nur zu weiterem aufheizen führen würde.

    2005 Dachs HR 5.3 mit Kondenser 51.000 Betriebsstunden

    2007 Dachs RS 5.0 mit Kondenser 32.000 Betriebsstunden

    2008 PV 12,9 kWp Süd 30° Volleinspeisung

    2019 BYD 13,8 kW und 3 x Multiplus II-48 3000 35-32

    2019 PV 9,8 kWp Ost West 10° Überschusseinspeisung

  • Hallo zusammen,


    wer von euch hat denn nun auch ein Testobjekt zum Basteln?


    Wenn man die Steuerplatine so anschaut, sieht man schnell, dass die kleine gesteckte Platine mit dem Atmel Controller für die Remote-Steuerung verantwortlich ist. Leider ist das Webinterface mit Benutzernamen und Passwort geschützt. Vielleicht lässt sich das knacken... Die Anlage scheint aber auch ohne diese Remoteplatine zu laufen.


    Rechts unten sieht man eine Serielle RS232 Schnittstelle, dort lässt sich via Konsole eine Verbindung zum Steuercontroller herstellen (Baud 38400). Hier ist keine Verschlüsselung vorhanden. Hier lies sich auf Anhieb der Fehlerspeicher auslesen. Bei mir soll Temperatursensor T107 defekt sein (Anzeige ca 980°C), welcher die Störung des Gerätes verursacht hat.


    Vielleicht bekommen wir ja die Bedienung per Konsole hin, sodass so ein Gerät wieder lauffähig wird.


    Gruß Bruno