Vitovalor PT2 - mittlerweile mein 4. BHKW

  • Lange war es still um meine Anlage. Jetzt gibt es mal wieder aktuelle Infos.

    Rückblick:

    01/2001: 1. PV-Anlage (5,04 kWp mittels 100.000 Dächer-Programm (Kompletteinspeisung)

    09/2011: 1. Whispergen über Firma Solarhybrid bezogen

    05/2012: Whispergen Totalschaden; Solarhybrid pleite; Ersatzgerät per Garantie über 2G Home

    03/2013: 2. PV-Anlage (12,54 kWp) mit Eigenverbrauch in Betrieb gegangen

    04/2013: Ersatzgerät (2. Whispergen) ebenfalls Totalschaden, Herstellerfirma pleite; über 2G Home Wandlung auf Viessmann Vitotwin ausgehandelt

    11/2013: Vitotwin (Ausfertigung D) geht in Betrieb

    02/2018: Vitotwin läßt langsam bei der elektrischen Leistung nach

    10/2018: kurz vor Ende der Garantie die Info von Viessmann: keine ET und keine Unterstützung mehr für den Vitotwin

    Angebot: Wandlung auf Gastherme oder BSZ von Viessmann

    09/2019: Installation des Vitovalor. Leider gab es "technische" Anlaufschwierigkeiten, aber egal, denn

    23.10.2019: Ab diesem Tag läuft der Vitovalor, wie er soll! Wir haben den ursprünglichen 800l Schichtenspeicher von Solarhybrid stehen lassen und als "Weiche" eingebunden

    Seit diesem Tag produziert die BSZ einen Tag 18,4 kWh, nächsten Tag 16,6 kWh und das immer abwechselnd bis zum heutigen Tag (Unterschiede wegen der Regenerationszeit nach 48h). Seit dem 23.10.2019 bin ich wirklich sehr zufrieden. Ich werde wohl noch ein wenig am "Feintuning" verbringen (Heizkurve, Zeitprogramm u.a.) aber ich denke, zu 98 Prozent passt es. Nun noch ein paar Bilder:

    01: Die Anlage mit dem gelben Schichtenspeicher

    02: Tagesproduktion der letzten Tage. So sehen die Balkendiagramme zurück bis zum 23.102019 auch aus

    03: Die erzeugte elektr. Energie der letzten Tage. Das dunkle "Gelb" zeigt die erzeugte elektr. Energie meiner 12,54 kWp PV-Anlage an. Das helle "Gelb" zeigt die produzierte elektr. Energie der BSZ an. Alles in allem hatte ich seit dem 23.10.2019 immer mdst. 18,4 kWh Strom anliegen.

    04: Gasverbrauch der BSZ der letzten Tage

    Ich hoffe, das die Anlage nun endlich das macht, was sie soll - über viele Jahre Strom produzieren, und vor allen Dingen viel länger halten, als alle BHKW vorher zusammen!!!! Toi, Toi, Toi!!!

  • Schöner Bericht, herzlichen Dank! Da hast Du ja einiges mitgemacht.


    Was hier im Forum immer wieder gefragt wurde, sind die konkreten Konditionen für den "Goldenen Handschlag" von Viessmann. Also zu welchem Kurs wird der Vitotwin zurückgenommen und zu welchem Kurs eine Vitovalor PT2 in den Keller gestellt?

  • Hallo x-bommel,

    ab 23.10.2019 hört sich alles gut an. Glückwunsch!


    Ist bei den 10T€ die Förderung schon abgezogen?


    Es wäre noch interessant etwas über Dein Gebäude zu erfahren.

    Gebäudeart
    EFH/ZFH/MFH
    Bewohnte
    Fläche
    in m²
    Anzahl Personen Erwachsene
    /Kinder
    Endenergie-bedarf in kWh/(m²*a) Gesamt-Wärmeenergiebedarf
    (Q nach EEWärmeG)
    Art der Heizkörper


    Gruß

    Loule

  • Hallo x-Bommel,


    auch von mir Glückwunsch und toi, toi, toi!


    Ist der 800l Speicher der, auf den auch der Vitotwin gearbeitet hat? In dem Fall würde mich interessieren, wie genau Du den hydraulisch und regelungstechnisch an die Vitovalor angebunden hast. Unter dem Stichwort "Weiche" kann ich mir nicht allzu viel vorstellen.


    Gruß, Sailor

    Viessmann Vitotwin 300-W (1 kWel, 6 kWth) seit 2012

    PV-Anlage 8,45 kWp (65 x Solarworld SW 130poly Ost/Süd/West, SMA 5000 TL und 3000) seit 2010

    Solarthermie 14 qm Flachkollektoren seit 2004 (Vorgänger 8 qm 1979-2003)

  • Hallo Loule,

    jawoll, alles ist abgezogen, bzw. gegengerechnet. Hauptsächlich besteht die Summe aus den Installationskosten, dem Vollwartungsvertrag und dem hydraulischen Abgleich.


    Beste Grüße!

  • und dem hydraulischen Abgleich

    Musstest Du den noch mal machen lassen?? Der war doch schon für die (viel niedrigere) BAfA-Förderung für den Vitotwin Pflicht.

    Viessmann Vitotwin 300-W (1 kWel, 6 kWth) seit 2012

    PV-Anlage 8,45 kWp (65 x Solarworld SW 130poly Ost/Süd/West, SMA 5000 TL und 3000) seit 2010

    Solarthermie 14 qm Flachkollektoren seit 2004 (Vorgänger 8 qm 1979-2003)

  • Hallo Sailor,

    mein Wunsch war, wenn es irgendwie einen Vorteil bringt, möchte ich den 800l Speicher beibehalten. Nun ist dieser speicher wie folgt angeschalten.

    - Trinkwasser warm wird ausschließlich im internen 220 Liter Speicher des Vitovalor gemacht. Der alte gelbe Schichtenspeicher ist an den Heizungsausgang und -eingang des Vitovalor angeschlossen. Es wird im System als Weiche einprogrammiert. Der gelbe Schichtenspeicher hat einen Temperatursensor in der Höhe des Warmwassereinflusses des Heizungswassers. Aus diesem Speicher gehen dann die 2 Heizungskreise für Erd- und Dachgeschoß des Hauses raus. Im Display des Vitovalors erscheint die "Weiche" aber nicht als separater Heizkreis, sondern nur die 2 Heizkreise des Hauses werden abgebildet.

    Auf dem Bild sieht man das Energiecockpit. Die 45 Grad rechts über dem Zusatzbrennerzeichen sind identisch mit dem Temperaturfühler am gelben Schichtenspeicher. Die Pfeile bewegen sich nach links, wenn der interne Schichtenspeicher (Trinkwasser) erwärmt wird. Wenn sich die Pfeile nicht bewegen, aber BSZ und/ oder Zusatzbrenner arbeiten, wird das Heizungswasser im gelben Schichtenspeicher erwärmt.

  • Mein Vitovalor hatte ja am Anfang leichte "technische Probleme". 2 Punkte möchte ich dazu erwähnen. Die BSZ wird ja bei der Erstfreigabe durch den Viessmann-Techniker mit Wasser befüllt (destilliertes?). Wenn da im System der BSZ nicht alle Luftblasen entfernt werden (also nicht gut gespült und entlüftet wird) kann es, wenn sich dann kleine Luftbläschen zu großen zusammentun, zum Stillstand der BSZ kommen. Meine BSZ wurde dann am 23.10.ein 2. Mal gespült und es kamen auch noch Luftblasen raus.


    Weiterhin hatte der Techniker auf seinem Laptop ein neues Laufzeitenoptimierungsprogramm mit. Das spielte er auf. Danach mußten alle Daten (Heizungskurve, Temp.-daten) neu eingegeben werden. Schon interessant, das es sowas gibt. Fakt ist, nach diesen Maßnahmen lief die BSZ wie eine Biene, wie oben beschrieben.

  • sailor ,

    Der Vitotwin war ja sozusagen nur ein Austausch- Ersatzgerät für den Whispergen. Ich hatte da auch keine neue Förderung bekommen. Also - Nein!

  • Hier mal ein paar aktuelle Zahlen zum Monat November (BSZ läuft richtig seit dem 23.10.2019)

    2. Bild - Energiebilanz: Zeigt die Energiebilanz für jeden Tag an. Hier wird meine BSZ und meine PV-Analge (12,54 kWp) abgebildet!

    Ausschnitt der Tagesdiagramme.

    So sieht es im Prinzip über den ganzen Monat gesehen aus. Sowohl für die Stromproduktion, als auch für den Gasverbrauch der BSZ!

  • Hallo allerseits,

    ich bin mal wieder so frei, ein paar Monatsdaten freizugeben. Dazu gleichnoch meine PV-Anllage 01/2002 mit 5,04 kWp und PV-Anlage 03/2013 mit 12,54 kWp. Der Monat Januar 2020 gehört zu den besseren Monaten für die Stromproduktion (lt. Statistik).