Wärmepumpe am Dachs Planungshilfe gesucht

  • GM1967 ,


    Wenn du kein Kältemittel einfüllst brauchst du keinen Kältemittelschein. Die WP ist vorgefüllt.

    Kälteleitung anschliesen, vakumieren, 24 Stunden warten ob Unterdruck hält, Pumpe abklemmen und dann die Zwei Absperventile am Aussengerät öffnen. Mehr ist da nicht zutun. Wenn man ganz sicher gehen will, drückt man vorm Vakumieren mit Stickstoff ab.


    Der Dachs läuft ;) ,

    Mit deiner Hydrauik geht das nicht, du mischt den Puffer durch. Du brauchst einen 2. Puffer, so wie in meiner Skizze.

    Mein Cop war zwischen 3.5 und 4.1 September bis März.

    Wenn du 1KWh Strom für ca. 6 Cent generierst dann kostet dich das KWh Wärme aus der WP keine 2 Cent.


    Gruß

    Thomas

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100
    48V 775AH (C5) Bater, 2 Victron Multigrid
    9,9 KWp PV u. 2,7 KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW

    Einmal editiert, zuletzt von stromsparer99 ()

  • Schade, da muss ich mir dann noch was einfallen lassen. Dein Hydraulikschema kann ich so leider nicht übernehmen da der Pufferspeicher im Detail eher so aussieht:


    Weiter unten ist noch ne Wendel für die Solarthermie, aber da fällt glaub ich nicht mehr ins Gewicht...

  • Begrenzt, kann ich aber mit einer gewissen mühe schaffen... Wie ist die Idee? Ich Zeichne auch gerade nochmal.


    Der kleine Speicher wäre in dem Fall ja nur ne Weiche mit etwas mehr Volumen... Wobei man da wegen der größe nochmal schauen müsste...


    Nachteil ist nun dass das ganze nur Funktioniert wenn Dachs und WP paralell laufen... Evtl. kann man da was umgehen damit es trotzdem auch monovalent über PV Überschuss laufen kann.

  • Da brauchst du nicht groß zeichnen. In Stufen aufheizen ohne Mischen geht nur wie in meinem Schema.

    Kannst zwar auch mit einem Puffer und Wärmetauscher arbeiten, aber dann Läuft die WP immer ein paar Grad höher. Und das kostet Wirkungsgrad.

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100
    48V 775AH (C5) Bater, 2 Victron Multigrid
    9,9 KWp PV u. 2,7 KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW

  • Nein, geht nicht. bei der Pumpleistung der WP ziehst du das Wasser von Puffer 1 durch die WP.

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100
    48V 775AH (C5) Bater, 2 Victron Multigrid
    9,9 KWp PV u. 2,7 KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW

  • Genau das ist ja die Absicht, das Wasser das nicht in den Dachs kann erwärmt den kleinen Puffer. Auf die Art wird er RL vom Dachs immer wärmer und wenn die WP irgendwann aus geht kann der Dachs sich aus dem Puffer mit warmem RL versorgen bis die WP wieder an geht...


    Der Speicher wäre dann nur eine Hydr. Weiche mit etwas Volumen. Da wäre dann die Frage wie viel Volumen man braucht das die WP nicht Ständig Taktet...

  • Nö, deine WP wird kaum laufen, weil sie immer Heiswasser vom Puffer 1 ansaugt.

    Die WP taktet nicht, sie regelt die Leistung runter.

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100
    48V 775AH (C5) Bater, 2 Victron Multigrid
    9,9 KWp PV u. 2,7 KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW

  • Hol dir ein 800 Liter Puffer, hänge die WP direkt dran, damit die WP nur das Wasser in diesem Puffer mischt.

    Unten schliest du den Rücklauf deiner Fußbodenheizung an, Oben gehst du raus und in deinen 1000er Puffer unten rein.

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100
    48V 775AH (C5) Bater, 2 Victron Multigrid
    9,9 KWp PV u. 2,7 KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW

  • Dann so. Sollte zumindest 2 Stunden Laufzeit am Stück bringen...


    FB Heizung kann ich nicht direkt in den Puffer leiten, da die alten Rohre nicht diffusionsdicht sind, d. h. mir würde alles unterm A.... wegrosten wenn das Rehau Plastik nicht in ner VA Wendel im Puffer wäre.:cursing:


    Habs mir gerade nochmal angesehen, der Heizkörperrücklauf müsste auch im ersten Puffer bleiben. Sonst hab ich da einige Probleme mit dem Rohrverlauf...


    Macht dann die aktuelle Hydraulik Sinn? Wenn ich doch das Anschlussschema mit der WP in Speichermitte und unten nehme, würde es das obere Speicherdrittel wirklich so sehr durcheinandermischen? Die Einspeichervariante würde mir noch am besten gefallen!

  • Nein das passt nicht.

    Die Heizkörper die Heisswasser brauchen hast du am kälteren WP Pufferseicher.

    Die Fußbodenheizung die es nicht so heiss braucht hast du am heissen Dachs Pufferspeicher.

    Ausserdem zirkulliert das Heiswasser vom Dachs Pufferspeicher in den WP Pufferspeicher.

    Das geht so nicht.


    Aber jetzt mal eine Frage. Du hast Heizkörper und Fußbodenheizung. Da hast du doch sicherlich auch 2 getrennte Mischerkreisläufe am bestehenden Puffer. Warum willst du die jetzt auf 2 Puffer aufteilen? das macht doch keinen Sinn.


    Richtig wäre:

    Dachs an Puffer 1

    WP an Puffer 2


    Rücklauf Heizkörper geht unten in Puffer 2, mit der WP heizt du das Wasser auf ca. 40 -45 Grad. Weiter würde ich nicht gehen.

    Oben aus Puffer 2 raus und unten in Puffer 1 rein. Mit dem Dachs heizt du nun das Wasser von 40 auf 60-70 Grad weiter auf.

    Oben an Puffer 1 nimmst du das Wasser für die 2 Mischerkreisläufe. Alles andere funktioniert nicht.

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100
    48V 775AH (C5) Bater, 2 Victron Multigrid
    9,9 KWp PV u. 2,7 KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW

    Einmal editiert, zuletzt von stromsparer99 ()

  • Haben wir das gleiche Bild? Heizkörper sind doch am Heißen Speicher. FB bekomm ich aus dem heißen Speicher nicht raus, da ist nichts zu machen. Wo Zirkuliert der Dachs VL in den WP Puffer? Der RL vom heißen Puffer ist doch nur mit dem VL vom kalten Puffer verbunden.


    Sag mal kann man den Volumenstrom der WP nicht herunterregeln? Es müsste doch auch möglich sein eine WP mit halber Durchflussmenge und doppelter Spreizung zu betreiben.

  • Ich habe oben noch ergänzt.

    Die Pumpleistung kannst du einstellen, aber dann geht der Wirkungsgrad runter weil die Temperatur steigt.


    An deinem alten Speicher hängt der Dachs, der ist also sehr warm, von da zirkulierst du in den kühleren WP Puffer.

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100
    48V 775AH (C5) Bater, 2 Victron Multigrid
    9,9 KWp PV u. 2,7 KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW