Vitovalor PT2 - Verbrauchs-/ Erzeugungszahlen

  • Hallo zusammen;

    habe hier schon viele Seiten gelesen, aber meine Situation noch nicht gefunden.

    Haben ein Angebot zum Erwerb einer Vitovalor PT2 vorliegen. Habe auch schon einiges versucht, selbst zu berechnen. Jedoch fehlen mir "live"-Erfahrungen, um meine Situation besser abzuschätzen:

    - Jahresverbrauch:
    7500 kWh Strom (Schwimmbad 29 m³, Sauna, 240 m² Wohnfläche) / 41000 kWh Gas (Wärme für Heizung und ca. 1/2-Jahr Schwimmbad-Heizung). Rest des Jahres heize ich den Pool mit Luft-Wasser-WP.

    --> so nun meine Frage: wie ich herausgelesen habe, arbeitet die PT2 solange sie die Wärme abführen kann. Da ich auch im Sommer zusätzlich zum WW auch den Indoor-Pool heizen muss (ca. 0,5°C/Tag nachheizen = ca. 18 kWh), müsste doch dann meine PT2 die maximal verfügbare Zeit laufen und Strom und Wärme erzeugen. Ich könnte den WW-Kreislauf an den Wärmetauscher des Pools anschließen und hätte somit stets "Wärmeabnahme".


    Hat jemand Erfahrung mit der 100%-igen Wärmeabnahme der Brennstoffzelle? Somit müsste eine Laufzeit von 8030 h/Jahr möglich sein.

    Danke für Kommentare

  • Moin Martin,


    Deine Überlegungen halte ich für richtig, wenn ich auch selbst keine Erfahrungen mit einer solchen Betriebsweise habe.


    Aber was anderes: Angesichts des hohen Strom- und Wärmeverbrauchs halte ich eine Vitovalor generell für knapp bemessen. Aus meiner Sicht könntest Du alternativ auch über ein kleines konventionelles BHKW nachdenken, ergänzt durch eine PV-Anlage für die Stromversorgung v.a. tagsüber im Sommerhalbjahr. Beispielsweise ein NeoTower 2.0 mit 3,8-5,2 kW(th) und 1,1-2,0 kW(el) könnte für geschätzte 30 kWh Gesamt-Wärmebedarf auch im Sommer 6-8 Stunden pro Tag (bzw. Nacht) laufen. Das wäre insbesondere dann eine überlegenswerte Alternative, wenn Deine existierende Gastherme noch in gutem Zustand ist und im Winter weiter als Spitzenlasttherme eingesetzt werden könnte.


    Gruß, Sailor

    Viessmann Vitotwin 300-W (1 kWel, 6 kWth) seit 2012

    PV-Anlage 8,45 kWp (65 x Solarworld SW 130poly Ost/Süd/West, SMA 5000 TL und 3000) seit 2010

    Solarthermie 14 qm Flachkollektoren seit 2004 (Vorgänger 8 qm 1979-2003)

  • Moin zusammen, ich war schon länger nicht mehr hier aktiv, aber hab mir eure Beiträge durchgelesen :-)

    Ich erstelle mal eine kurze Zusammenfassung der letzten Beiträge hier und stelle sie mal klar:

    Bei der PT2 / PA2 ist eine Pflichtwartung nach 5 Jahren notwendig. Brennstoffzelle schaltet sich aus bzw zeigt Wartung/Störung an. Diese Pflichtwartung ist in dem Basis Service oder Vollservice Paket inbegriffen. Bei dieser Pflichtwartung werden 2 Filter und der CO-Sensor getauscht und kleinere Überprüfungen gemacht. Diese Pflichtwartung als einzelnes Modul kostet 745€ + 113€ Auftragspauschale + MwSt. Aber wie gesagt bei Basis Service Paket drin welches ja für die Förderung voraussetzung ist.


    Bei der alten 300er Reihe (Vitovalor 300-P) kam alle 2 Jahre eine Pflichtwartung und zusätzlich im 5 Jahr eine Pflichtwartung. Bedeutet im Klartext:

    2. Jahr Wartung, 4. Jahr Wartung, 5.Jahr Wartung, 6. Jahr Wartung, 8. Jahr Wartung. 10. Jahr Wartung inkl Überprüfung des Stacks ob er noch weiter produzieren kann.

    Bei der PT2 ist es glücklicherweise anders: 5. Jahr Pflichtwartung, 10. Jahr Wartung inkl. Überprüfung Stack. Nur die 5 jährige Wartung im Basisservicepaket inklusive



    Martin_20 : Bei deiner Kombination würde die Vitovalor PA2 als Ergänzung zu deinem bestehenden Heizungssystem Sinn machen. Denn bei der PA2 gibt es auch eine Freigabe zur Schwimmbadbeheizung oder auch mehrere Kombinationen mit unterschiedlichen Speichergrößen möglich.

    Bei der PT2 bist du mit dem intigrierten 220L Speicher begrenzt und hast keine erweiterungsmöglichkeiten. Kannst lediglich 1-3 Heizkreise, Warmwasser und Zirkulation anschließen.


    Entschuldigt Textfehler oder Rechtschreibung :-D


    Edit: Mestapholes kannst du mich auch mal für die Googledoc freigeben oder mir den Link schicken?

  • Hallo uebermac,


    schön mal wieder von Dir zu hören.


    Hier geht es zur GoogleDoc mit Zahlen auch von anderen Nutzern. Die Einträge sind leider etwas spärlich.


    Warum fragst Du danach? Bis auf die Warmwassermenge sind das alles vom Menue abgelesene Werte. Diese Werte liegen doch auf dem Viessmann-Server.

  • Hallo,

    Meine Vitovalor PA ist seit circa drei Monate im Einsatz. Zusätzlich haben wir eine Vitodens 200 installiert.

    Pufferspeicher von 400 l und Brauchwasserspeicher von 160 l.

    Meine Frage ist welchen Gas Verbrauch hat eure Brennstoffzellenheizung wenn sie 24 Stunden durch läuft.

    Ich meine nur die Brennstoffzellenheizung ohne die Brennwerttherme.

    Ich komme auf ein Verbrauch in 24 Stunden auf 4,6 m³ ?

    Vitovalor PA , Vitodens 200, Speicherkörper Vitocell 340-M SVKA 400L,Speicherkörper Vitocell 100-W CVAA 160L ,Kostal Plenticore 5,5,

    Pv-Anlage 4,96 KW:love:

  • Hallo an alle,


    da bin ich mal wieder.

    Habe die Zahlen für die letzten 4 Monate ergänzt (boar, ist die Zeit verflogen).


    Im Sommer war (wie zu erwarten) nicht viel mit der BSZ los. Seit Oktober ist die Heizung wieder an und die Zahlen sind entsprechend sprunghaft nach oben gegangen.


    Nach wie vor keinerlei Probleme mit BSZ oder Therme, wobei ich die Anzahl der Starts nach wie vor irgendwie 'gruselig' finde.
    11755 Starts bei 2032h Laufzeit -> ~10Min Laufzeit / Start.


    Hab die WW Temperatur auf 53° erhöht.


    Die ViCare App ist zwischenzeitlich schöner geworden.

    Allerdings immernoch keine Schnittstelle zum Daten abholen...

    uebermac:
    Sind die Daten von mehr als 13 Monaten eig. wirklich weg oder werden diese nur nicht mehr in der App angezeigt?


    Waldemar L:

    Das kommt auch drauf an ob H oder L Gas und ob die BSZ durchgelaufen ist... Aber 4,6m³ klingen doch relativ plausibel... 2,2kW*22h ~ 48,8kWh.


    Soll ich die Tabelle im Eingangspost überhaupt noch pflegen oder nur den Verweis auf die Google-Tabelle lassen?


    Grüße

    Christian

  • Hallo Zusammen,


    ich hatte wie vermutlich Einige leider ein sehr bescheidenes Jahr 2020, daher gab es von mir kein Lebenszeichen. Nachdem nun meine Heizung defekt war (Abgaswärmetauscher zu und WW Wärmetauscher musste komplett getauscht werden), habe ich mich mal wieder mit der PT2 beschäftigt. Ich kann gerne mal meine Daten für 2020 nachtragen, wenn mir jemand Schreibzugriff auf das GoogleDoc File gibt.... ;-)


    VG

    Brainee