Vitovalor PT2 - Verbrauchs-/ Erzeugungszahlen

  • Hi!

    Ja, ich hatte nicht alle Werte am 01.02. abgelesen bzw. habe ich zu Monatsbeginn das erste mal die Brennerstarts usw. festgehalten. Ab März sollte ich dann alle Spalten gefüllt haben.

    Ich gelobe Besserung. ;-)


    Gruß

    Marco

  • ...was ich ja noch nicht auf die Kette bekomme, ist der wahnsinnig effiziente (geringe) Gasverbrauch von Mephistoles bzgl. "Gas Brenner" und der vergleichsweise hohe Gasverbrauch bei "Gas BSZ".

    Wenn der Primärenergiebedarf der Häuser mal als Richtschnur taugt, liegst Du bei ca. 55% von meinem Haus (14.700 / 27.000). Gasverbrauch für Brenner in den Wintermonaten bei 40% - das passt sogar noch grob.

    Aber Gasverbrauch BSZ teilweise mit Faktor 2.5x! Gleichzeitig aber Stromproduktion nur etwa 25% höher - das passt irgendwie nicht zusammen.


    Sonst sieht das alles sehr plausibel aus. Vielleicht sollte ich auch einfach mal 24h durchlaufen lassen für 2-3 Wochen.....


    Mephistoles : Wieviele Brennerstarts hattest Du denn grob pro Jahr und wieviele Brennerbetriebsstunden?

    Hier hatte mir Viessmann versprochen bei nächster Wartung (auf die ich immer noch warte :-)) eine aktualisierte SW draufzuladen.


    VG

    Brainee

  • Guten Abend,


    aktuell notiere ich täglich die Verbrauchswerte meiner PT2, daher habe ich mich eigentlich nicht wirklich für die Statistiken, welche man an der PT2 anschauen kann interessiert.


    Heute habe ich mal die Statistiken angeschaut (Balkendiagramm, siehe Bilder)

    - Stromerzeugung Jan.2020 = 505 kWh

    - eingespeiste elektrische Energie Jan.2020= 480,6 kWh

    - eingespeister Strom laut Zweiwegerichtungszähler im Schaltschrank (vom Netzbetreiber installiert) Jan.2020 = 259 kWh

    (zugekaufter Strom laut Zweiwegerichtungszähler 65 kWh)


    Irgendwie passt das doch nicht zusammen, oder sehe ich das falsch bzw. stehe ich auf dem Schlauch!?


    Danke

  • Es könnte sein dass der MBus Zähler der das Energiemanagement der Regelung mit Daten versorgt evtl. falsch angeschlossen ist oder falsch zählt?


    Desweiteren empfehle ich allen den Energiemanager auf „Ein“ eingestellt zu lassen. Dieser hat schon seine Logik. Und zwar euren eigenverbrauchsanteil möglichst hoch zu halten. Nämlich dann wenn ihr ihn den Strom braucht. Was bringt es euch wenn ihr 500kWh im Monat erzeugt aber nur 100-200 davon selbst verbrauchen könnt? Der Großte Nachteil dabei ist, dass die brennstoffzelle früher verschleißt. Und ich denke jeder von euch ist sehr daran interessiert dass die BSZ auch nach 10 Jahren noch ihren Strom Fleißig produziert.


    Ich Vergleiche das immer mit einem KFZ: man kann mit einem Auto in 10 Jahren 300.000 KM fahren oder auch nur 100.000 KM. Allerdings wird bei 300.000KM der Motor schon am Ende sein oder kurz davor.


    Man sollte diesen Aspekt auf lange Sicht betrachten. Ihr treibt nur unnötig euren Gasverbrauch in die Höhe und habt am Ende davon nur 30% Strom selbst genutzt 😉😉


    Auch für die User mit Stromspeicher + PV ist die Wahl des Energiemanagers auf EIN sinnvoll. Dafür muss aber auch der energiemanager und die anderen Komponenten an der richtigen Stelle eingebaut sein. Denn dadurch läuft die brennstoffzelle nicht tagsüber wenn ihr PV Ertrag habt sondern Abends / Nachts wenn es dunkel ist oder euer Stromspeicher Leer ist.

    Der Energiemanager merkt sich die letzten 3 Tage eures Stromlastprofils / Stromverbrauches und verschiebt somit den Start der BSZ in diese Tageszeiten 📈

  • Desweiteren empfehle ich allen den Energiemanager auf „Ein“ eingestellt zu lassen. Dieser hat schon seine Logik. Und zwar euren eigenverbrauchsanteil möglichst hoch zu halten. Nämlich dann wenn ihr ihn den Strom braucht. Was bringt es euch wenn ihr 500kWh im Monat erzeugt aber nur 100-200 davon selbst verbrauchen könnt? Der Großte Nachteil dabei ist, dass die brennstoffzelle früher verschleißt. Und ich denke jeder von euch ist sehr daran interessiert dass die BSZ auch nach 10 Jahren noch ihren Strom Fleißig produziert.

    Ich habe den Energiemanager ausgeschaltet, weil Viessmann zu mir sagte, dass dies am sinnvollsten ist. Wenn "Energiemanager ein" gibt es anscheinend zuviele störende Faktoren, die den Start der Brennstoffzelle nur unnötig verhindern...

    Keine Ahnung was besser ist!?


    Ob der M-Bus Zähler falsch angeschlossen ist, kann ich als Laie ja nicht beurteilen, oder doch!?

    Frage mal parallel beim Viessmann Experten Forum nach, ggf. haben die ne Idee.

    Denke nicht, dass der Heizungsfachbetrieb dies weiß, die PT2 wurde elektr. vom Elektriker angeschlossen ggf. hat der einen Fehler gemacht

  • Wenn du den Deckel über der Regelung 4 cm hochschiebst wirst du einen weiteren Zähler finden. Wenn du den Stand aufschreibst und einen Tag später nochmal nach schaust, könntest du die Differenz zwischen des Zähler, Energiecokpit und deines zweirichtungszählers vergleichen

  • Wenn du den Deckel über der Regelung 4 cm hochschiebst wirst du einen weiteren Zähler finden. Wenn du den Stand aufschreibst und einen Tag später nochmal nach schaust, könntest du die Differenz zwischen des Zähler, Energiecokpit und deines zweirichtungszählers vergleichen

    Werde ich heute Abend einmal anschauen... Kann man ggf. im Servicemenü einen Parameter einstellen, so dass die Werte richtig gezählt werden?


    Was zeigt der „Fehlerhafte“ als Bezug an. Passt das denn zu den Werten des NB?

    Gruß

    300P

    Sorry, aber das verstehe ich nicht, was meinst du mit "Fehlerhafte"?

  • Hätte ne Theorie für die falschen Werte:

    Ich hab gesehen du hast die weiße PT2 somit müsstest du den orangenen Can Bus Zähler im Zählerschrank haben, oder? Dieser Zähler S1 muss schematisch gesehen direkt hinter deinem Zweirichtungszähler Z1 (VNB) installiert sein. Siehe Bild im Anhang.
    wenn dieser jetzt blöderweise in der Zuleitung der Brennstoffzelle sitzt, misst er natürlich nur den Verbrauch und Einspeisung aller Geräte die nur an dieser Leitung hängen. Andere Verbraucher im Haus werden nicht über S1 gezählt und somit falsche Werte an die Regelung übersendet.

  • Hätte ne Theorie für die falschen Werte:

    Ich hab gesehen du hast die weiße PT2 somit müsstest du den orangenen Can Bus Zähler im Zählerschrank haben, oder? Dieser Zähler S1 muss schematisch gesehen direkt hinter deinem Zweirichtungszähler Z1 (VNB) installiert sein. Siehe Bild im Anhang.
    wenn dieser jetzt blöderweise in der Zuleitung der Brennstoffzelle sitzt, misst er natürlich nur den Verbrauch und Einspeisung aller Geräte die nur an dieser Leitung hängen. Andere Verbraucher im Haus werden nicht über S1 gezählt und somit falsche Werte an die Regelung übersendet.

    .....das bzw. einen artähnlichen Anschlussfehler beim S1 meinte ich mit den „Fehlerhaften“


    gruß

    300P

  • Hätte ne Theorie für die falschen Werte:

    Ich hab gesehen du hast die weiße PT2 somit müsstest du den orangenen Can Bus Zähler im Zählerschrank haben, oder? Dieser Zähler S1 muss schematisch gesehen direkt hinter deinem Zweirichtungszähler Z1 (VNB) installiert sein. Siehe Bild im Anhang.
    wenn dieser jetzt blöderweise in der Zuleitung der Brennstoffzelle sitzt, misst er natürlich nur den Verbrauch und Einspeisung aller Geräte die nur an dieser Leitung hängen. Andere Verbraucher im Haus werden nicht über S1 gezählt und somit falsche Werte an die Regelung übersendet.

    Danke!

    Meine Vitovalor PT2 ist silber, wird aber wahrscheinlich dasselbe sein!? Wie der Elektriker das Ganze angeschlossen hat weiß ich nicht und müsste dann durch ihn überprüft werden.

    Im (Haus-) Schaltschrank ist neben den Sicherungen nur der Zweiwegezähler von Netzbetreiber installiert, direkt neben der Brennstoffzelle hängt ein kleiner Sicherungskasten, denke darin müsste dann wahrscheinlich der Can-Bus Zähler sein, schaue ich heute Abend mal rein.

  • Nein nicht ganz, dieser Kasten ist das Gateway. Wenn du die silberne hast, dann müsste noch irgendwo ein blauer MBUS Zähler installiert sein. Die Busleitung vom MBus Zähler führt in die blechbox / Gateway. Vielleicht kannst du mal Fotos reinstellen von deinem Schrank

  • Nein nicht ganz, dieser Kasten ist das Gateway. Wenn du die silberne hast, dann müsste noch irgendwo ein blauer MBUS Zähler installiert sein. Die Busleitung vom MBus Zähler führt in die blechbox / Gateway. Vielleicht kannst du mal Fotos reinstellen von deinem Schrank

    Fotos folgen heute Abend!

    Danke!

  • Es könnte tatsächlich so sein das der Zwischenzähler (wie bei mir zuerst) nur zwischen der BSZ und dem eig. Netz hängt.

    Dann wären die 25kWh Eigenverbrauch durchaus plausibel.

    Letztlich ist das was der Zweiwegezähler vom Netzbetreiber anzeigt die echte Einspeisung.


    Traust Du Dich die Abeckung von dem Sicherungskasten zu entfernen, das man den nackten Zwischenzähler mit der Verkabelung sieht?

    (Wie so oft im Leben ;) Nur gucken, nicht anfassen)


    Ich werde heute Abend nochmal meine Werte bzgl. angezeigter Einspeisung in der PT2 nachgucken...


    Grüße

    Christian