Regelbare Ladestation bzw. mobile Wallbox für E-Auto?

  • Muss hier doch etwas Wasser in den Wein schütten:

    Vor Anschluss eines Laders/Wallbox..., der sich so ganz flexibel an der vorhandenen Leistung orientiert, solte man überprüfen, ob das Ladegerät im Auto das gerne mag.

    Das Chameleon-Ladegerät im Zoe jedenfalls macht nur Mist (Blindleistung bzw. Oberwellen), wenn man unter 6kW einstellt.

    Näheres dazu findet sich unter goingelectric.de.

    Ob der i3 das besser macht, das weiß ich nicht.

    Aber ich würde das vorher abprüfen, sonst ist nachher möglicherweise der Spaß verdorben.

    PV Anlage 4,9 kW, 20 * Trina 245W, WR Imeon 9.12, 3-phasig, On/Off Grid

    Batterie Hawker 48V, 575Ah, E-Auto Renault Zoe

  • X/ na Jetzt wird mir so einiges klar! Mein Dachs ruft seit Juni keine Daten mehr im Dachsportal ab und ich wäre im Leben nicht darauf gekommen, dass Senertec das jetzt berechnet. Die Pappnasen haben seit 10 Jahren alle Kontaktdaten von mir und hätten mich ja auch mal anschreiben können. Ich hingegen habe hier vom Router bis zur Telefonanlage alles durchgetauscht...:cursing:

    Was wollen die denn für den Service haben?

    Ich habe mir an den Heizungs Vor und Rücklauf eigene Sensoren geklemmt und überwache die Temperaturen in IP Symcon, da der Dachs mir die Spitzenlasttherme (alte 36KW Viessmann Brennwerttherme) zu früh anspricht und ich sie erst ab -1°C brauche regelt das auch IP Symcon.

    Weiterhin bekomme ich Störungen gemeldet und sehe wenn der Dachs läuft.

    Ich habe schon immer über das LAN Modul nachgedacht, aber 500EUR ist einfach unverhältnismäßig für den Nutzen.


    Die openWB Ladestation habe ich auch schon ins Auge gefasst, aber sie ist ja gut doppelt so teuer wie der Go E. Mein Dachs hat ja auch nur 5.5KW elektrische Leistung und versorgt damit 3 Haushalte (ETG). Ich habe bislang nicht geschaut, was da so übrig bleibt, aber wenn ich in der Nacht lade dürften das 5KW sein, da wir sonst außer den Kühlschränken keine großen Verbraucher haben. Licht ist alles LED und die Trockner laufen in der Nacht nicht.

    Lass uns gerne mal sprechen, ich melde mich per PN.

  • Bernhard_Konrad


    Könntest Du es bitte genauer verlinken?

    Ich finde diese Infos zum Ladeverhalten nicht...


    Beim i3 macht es bisher keinerlei Probleme, wenn die Ladeleistung angepaßt wird - wir haben ihn aber erst seit Mai. Allerdings hängt meiner (bisher) ständig dreiphasig am Netz und lädt somit zwischen 3 und 10 kW

    Aber es wäre ja relativ singbefreit, wenn das ein Problem wäre - im Hinblick auf das "Smart-Grid" welches ja unbedingt nötig wird, wenn konventionelle Kraftwerke noch mehr durch fluktuierende Stromquellen ersetzt werden.