Stromführung für BHKW von KW Energie

  • Ich habe ein 16 KW smart Block BHKW und 15 KW Photovoltaik auf dem Dach


    Nun möchte ich das so geschaltet haben das das BHKW ausgeht wenn die Photovoltaik genug Strom produziert. Eine Stromführung ist beim BHKW eingebaut. Ich habe auch schon bei KW angefragt, nur hat da leider keiner geantwortet. Ich suche jetzt einen Fachmann der mir das umbaut.


    Ich brauche jetzt permanent 6,5 kw 24 std am Tag.


    Wer kann helfen ??

  • Hmm, wie teilt Deine PV-Anlage ihre Leistung mit? Mache Wechselrichter haben einen einstellbaren Schaltkontakt. Man könnte es so einstellen, dass dieser ab einer gewissen Leistung dem BHKW die Freigabe nimmt. Eine andere Möglichkeit wäre es, mit einem Zähler (M-Bus/S0) und einer kleinen Regelung (Raspi, IPS, UVR, Loxone) den Netzübergabepunkt zu monitoren und dann das BHKW passend anzusteuern (ggf. inkl. Modulation). Idealerweise macht man aber alles mit einer Steuerung, dann kann diese auch berücksichtigen ob Wärme gebraucht wird und wie voll der Puffer ist. Ganz simpel geht es auch mit der KWE BR06 - da kann man Stromschellen für einen stromgeführten Betrieb anschließen. Habe aber noch keine Anlage gesehen, wo der Installateur das gebacken bekommen hat... Ich würde (wenn nicht vorhanden) den Weg über eine ordentliche Regelung für alles gehen...

  • Das BHKW abzuschalten dürfte nicht problematisch sein. Das kann man über einen Kontakt wie zB Sicherheitskette realisieren. Problematisch ist eher das Schaltsignal, welches sich bei PV an einem wolkigen Tag auch schnell ändern kann. Takten mag ein BHKW nicht.

  • Das BHKW abzuschalten dürfte nicht problematisch sein. Das kann man über einen Kontakt wie zB Sicherheitskette realisieren.

    Bitte bei einem KWE oder Smartblock niemals die Freigabe über die Sicherheitskette realisieren. Dafür gibt es einen extra Freigabekontakt! Über die Sicherheitskette gibt es einen Notaus - einen abrupten Motortopp ohne schonende Lastwegnahme mit Ausdrehen und Nachkühlung. Das ist bei anderen Herstellern ähnlich. Also bitte Finger weg von der Sicherheitskette, wenn es nicht um Not-Aus oder andere sicherheitsrelevante Punkte geht. Für die Modulationsvorgabe gibt es auch einen Signaleingang (4-20 mA).

  • Um ein BHKW einfach nur bei "Stromüberschuss" abzuschalten braucht es weder Stromspeicher noch Cloud.


    Im übrigen bitte ich Sie Hans , sollten Sie als gewerblicher User auftreten wollen, die gültige Kennzeichnung in Ihre Signatur einzupflegen.

    Vielen Dank

  • Es freut mich das Sie ein BHKW betreiben jedoch ist Ihre Aussage nicht korrekt.

    Die technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen sagen nur aus das ein BHKW ( KWKG ) bei fehlender Wärmeanforderung nicht laufen darf. Die korrekte Bezeichnung lautet daher "wärmegedeckelt"..... dies schließt nicht aus das es während einer bestehenden Wärmeanforderung durch ein weiteres Signal "Strombedarf" Ein-oder Ausgeschalten werden kann.

  • Genau, das ist einer der Unterschiede zu Netzersatz-Maschinen. Im Netzersatz laufen die stromgeführt, und wenn die Wärme nicht mehr verwendet werden kann (Puffer voll), wird sie durch eine Kühleinrichtung "vernichtet". Genau das aber soll ja bei KWK vermieden werden.