Abgase vom BHKW in direkter Terrassenhöhe

  • Hallo zusammen :),

    wir ziehen in wenigen Wochen in unsere neue Wohnung, welche über eine Dachterrasse verfügt. Neben dieser - in ca. 1m Entfernung - endet das Abgasrohr des BHKW. Leider kann ich zu der Anlage keine genauen Angaben machen. Der Vermieter meinte, dass das BHKW mit Gas betrieben wird und ca. 8 Wohneinheiten versorgt.


    Meine Frage: Wie schaut es mit der Emission von BHKW aus? Ist hier eine gesundheitliche Belastung zu erwarten? Sollte ggf. um die Verlegung des Abgasrohrs gebeten werden?


    Vielen Dank im Voraus.


    Viele Grüße

  • Neue Wohnung, Neubau?

    Für Abgasmündungen gibts Vorschriften. Durchaus möglich, daß diese durch eine (neue?) Dachterasse nicht mehr eingehalten sind. Ansprechpartner dazu wäre der Schornsteinfeger. Einfach verlegen lässt sich eine solche Mündung aber nicht.

  • Es handelt sich um einen Neubau, jedoch befindet sich die Dachterrasse auf einem Bestandsbau, welcher eben das BHKW beherbergt.


    Habt ihr evtl eine Richtlinie bezüglich der Abgasmündung für mich?


    Viele Grüße

  • Okay :) .. die Terrassendielen liegen bei der Dachterrasse ja nicht direkt auf dem Dach auf sondern es existiert ein Unterbau, welcher ca. 40cm hoch ist. Sehe ich richtig, dass entsprechend der TRGI von der Oberkante der Terrassendielen gemessen wird? Die zwei Meter Höhe sind es meiner Erinnerung nach ab Oberkante Dach. Die Terrasse kam erst später dazu.

  • Was später noch für Aufbauten kommen, weis ja keiner - mit 40 cm rechnet da auch niemand.

    Zudem gibts bei sowas oft das Problem, die Abgasleitung fixiert zu bekommen Ein Längenelement ist 2 m, setzt man noch ein m drauf wird es meist schon wackelig und man braucht Abspanner.

    Generell sollte man da den BSM fragen. Gut möglich daß es noch mehr zu beachten gibt bei dir.

  • Guten Abend zusammen :)

    mittlerweile ist unser Umzug durch und wir sind gut in der neuen Wohnung angekommen. Beim verweilen auf der Terrasse hören wir beständig ein pufferndes Geräusch (pff-pff-pff) aus dem Abgasrohr. Kann mir jemand die Entstehung erklären? Gibt es hier Möglichkeiten das Geräusch zu minimieren?


    Desweiteren würde ich gerne mehr über nachfolgenden Sachverhalt erfahren: neben der Terrasse kommen direkt zwei Rohre aus der Decke: 1 Edelstahlrohr & 1 graues "Kunststoff"-Rohr. Beide müssten zum BHKW gehören. Aus letzteren kommt auch der Qualm raus. Ich als absoluter Laie vermute, dass das eine eine Luftansaugung und das andere das Abgasrohr ist. Aber vom laienhaften überlegen würde das Edelstahlrohr doch bei den Abgasen mehr Sinn machen?


    Wir sind auf eure Meinung gespannt.

  • Hallo :)

    existiert auch ein Mindestabstand (horizontal) zwischen Dachterrasse und Mündung?


    Ein 1,90m hoher Mensch hätte doch sonst bei 2m Mündungshöhe und 30cm Abstand den Qualm trotzdem fast im Gesicht?


    Viele Grüße :)

  • Ohne jetzt nochmal alles zu lesen, hat irgendwann mal einer ein BHKW installiert. Dieses ist mit Sicherheit vom Schornsteinfeger abgenommen worden, wenn das Abgasrohr nicht nach Vorschrift installiert worden wäre, hätte er die Anlage stillgelegt.


    Wenn dann danach jemand die Terrasse gebaut hat, ändert das natürlich alles. Am absolut einfachsten wäre es, damit die Kaffeesatzleserei ein Ende hat, wenn Du mal 2 oder 3 Fotos der Gegebenheiten reinstellst.


    So oder so ist die Sache aber einfach: Wenn der Schorni nichts bemängelt, ist das eben so und Du musst damit leben.