Marktstammdaten Register

  • Das freut mich, daß ich Dir helfen konnte! Ich will Dir doch nichts Böses, auch wenn Du etwas ungerechtfertigt über die Landwirtschaft schreibst...;(


    Du hast mir mit Deinem letzten Post übrigens auch geholfen, weil ich jetzt für meine Anlagen aus 2004 + 2005 nicht weiter verzweifelt nach der ASO-Nr. suchen muss :*

  • Mich nervt dieses blöde Register jetzt schon!

    Habe mich im Februar ein wenig gespielt und eine Anlage versuchsweise eingegeben. Jetzt bekomme ich schon seit Tagen Tickets, weil etwas nicht stimmt.


    Daten die einmal eingegeben wurden, können übrigens nicht mehr gelöscht werden - die "Versuchsglühbirne 60W" als Verbraucher existiert noch heute und wird als Verbraucher geführt mit Status "in Betrieb" ohne blöde Nachfragen :D.

    Dabei wollte ich nur mal sehen, welche Daten ich für eine korrekte Eingabe parat haben muss...


    Gestern wird mir erklärt, daß die WR-Leistung nicht stimmt. Da wurden offenbar vom Netzbetreiber die alten Daten verwendet, obwohl die WR mal getauscht wurden - wäre mir neu, daß das gemeldet hätte werden müssen. Aber wenn die eh alle Daten haben, warum fragen die dann so blöd?


    Und heute kommt die Aufforderung, die genauen Koordinaten (Längengrad / Breitengrad) der Anlage einzugeben. Offenbar wurde anhand der Anlagenadresse so ganz grob die Koordinaten errechnet, die wollen aber mehrere Stellen nach dem Komma. Bin ich Vermessungstechniker?

    Wer läßt sich so einen Mist einfallen?


    Bevor Tipps kommen, wie ich die Koordinaten erhalte:

    Mir reicht es, daß ich weiß, daß ich es könnte, wenn ich es wollte ;)

    Aber ich stelle mir jetzt mal meinen Vater oder meinen Onkel ohne Unterstützung vor - die beide übrigens davon noch nie was gehört haben.

    Das wird bestimmt noch lustig, wenn die ersten Betreiber Ordnungswidrigkeitsverfahren am Hals haben...

  • Solardachs


    Genau so ist das... von Irren für Irre...


    Problem nur: Was tun, wenn man nicht irre ist?


    Meine Musteranlage steht auch noch drinnen und ich kriege auch Tickets, die mir aber wurscht sind. Ich habe bislang 3x gemailt, man soll die Anlage löschen, da ich diese aus beruflichen Gründen als Test angelegt habe, um meinen Kunden zu erklären, was denn auf sie zukommt.


    Juckt aber keinen... Mich aber auch nicht (mehr)...


    Und zu Deinem Vater oder Onkel:

    Selbst gestandene Geschäftsführer in unserem Kundenkreis kriegen die Nummer nicht auf Anhieb hin. Wie gesagt: Von Irren für Irre!

  • Guten Morgen zusammen,

    ich habe gerade euren Beitrag zum Marktstammdatenregister gelesen.

    Meine Frage, ist jeder der eine PV Anlage betreibt verpflichtet diese zu registrieren.

    Oder gilt das ab einer bestimmten Größe. Ich selbst betreibe eine 5 kwp Anlage die ich voll einspeise, wegen der noch so guten Vergütung.

    Muss ich meine Anlage registrieren?

    Schon hier vielen Dank für eure Antworten

    Grüße Montafon

  • Vielleicht sollten noch viel mehr "Versuchsanlagen" aktiviert werden!


    Manchmal denke ich, der Bürokratismus kann nur mit seinen eigenen Waffen geschlagen werden - die müssen im eigenen Mist ersticken...

    Da hab ich auch schon dran gedacht...


    Flashmob Mastada...

  • Moin,


    "die" welche im Mist ersticken werden sind nur nicht diejenigen denen wir das Register zu verdanken haben und schon gar nicht für das dahinter stehende Gesetz verantwortlich. Klar könntet Ihr den einen oder anderen Sachbearbeiter in den Suizid treiben.....oder einfach mal nachdenken wo im System ein Hebel angesetzt werden sollte.


    Grüße

  • Meines Wissens nach ist es so, dass die Netzbetreiber die Eintragungen in ihrem Bezirk einzeln prüfen müssen... Ich kenne bei einem Versorger eine Dame, die das zusätzlich aufs Auge gedrückt gekriegt hat, weil bei den NB die Infrastrukutur auch nicht vorhanden ist, um diese Masse abzuarbeiten.


    Das ganze Thema ist wie auch das Thema Kohleausstieg/Atomausstieg ist total aus dem Ruder gelaufen.


    Vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun (da keine Fachleute)

  • alikante :

    Natürlich kann der einzelne Sachbearbeiter nichts dafür - aber den Hebel bei der Politik ansetzen ist sinnlos!

    1. hast Du vermutlich nicht den Einfluss/Kontakte um hier effektiv tätig zu werden (sag ich Dir, obwohl (bzw. weil) ich einige MdL / MdB / Minister / Staatssekretäre persönlich kenne inkl. Privatnummer)

    2. ist es den meisten Abgeordneten egal, da es sie nicht persönlich trifft und/oder nicht ihr Fachgebiet ist


    Aber:

    In den Behörden muss soviel Druck aufgebaut wird, daß die Vorgesetzten tätig werden müssen = Meldung an den Dienstherren über massive Umsetzungsprobleme. Dann wird der Apparat - zwar schwerfällig - in Bewegung gesetzt.