Stromlieferung

  • Ich betreibe mitten im Dorf bei uns 1 Biogas BHKW und 1 Erdgas BHKW. Nun möchte ich die Straßenlampen der Gemeinde mit Strom betreiben. Und zwar für die Gemeinde umsonst. Muß ich dann trotzdem für den gelieferten Strom EEG Umlage bezahlen.

    Gruß Matzi

  • Kannst Du direkt in die Kabel zwischen den Laternen einspeisen, oder nur durchgeleitet durch das Netz?


    Du willst den Strom ohne Gegenleistung verschenken oder willst Du nur statt kWh in "Licht" abrechnen?

  • Ich bin zwar kein Jurist, gehe aber davon aus das es EEG frei wäre wenn es nicht mit einem Zähler erfasst oder irgendwie verrechnet wird und sich nur um eine Kleinmenge handelt. Wieviel % deiner Stromprodukion wäre es ca. die du da verschenken möchtest?


    Habe mal gehört das z. B. Kleinmengen in vermieteten Objekten z. B. für die Treppenhausbeleuchtung auch EEG frei wären.


    Aber ist das nicht eigentlich egal, im Zweifel schreibst du halt der Gemeinde eine Rechnung über 0ct. plus EEG Umlage pro kW/h. Das kommt die Gemeinde sicher immer noch günstiger als den Strom konventionell zu kaufen. Und wenn das ganze erst mal läuft sind das auch nur 3 Zettel pro Jahr. Rechnung, EEG Rechnung, EÜR und fertig.

  • Moin

    Habe mal gehört das z. B. Kleinmengen in vermieteten Objekten z. B. für die Treppenhausbeleuchtung auch EEG frei wären.

    gefährliches hören-sagen ! Die Treppenhausbeleuchtung gehört in vermieteten Objekten zum Allgemeinstrom und dieser ist von der EEG-Umlage ganz oder teilweise befreit. ( Vorausgesetzt er wird Messtechnisch korrekt erfasst )


    In Matzis Fall würde keine EEG-Umlage anfallen da er den Strom Nachweislich verschenken will.