Wartung und Service für Elcore 2400 durch Freudenberg Sealing

  • Hallo, wir sind auch von der Insolvenz betroffen und sitzen nun laut Auskunft von Freundenberg auf einem Haufen Schrott, da Freudenberg keine bestehenden Anlagen mehr betreuen will. Der ehemalige Geschäftsführer von Elcore, Manfred Stefener, ist nun bei Freundenberg in leitender Position beschäftigt und hat über H2-INternational verkünden lassen, dass auch bestehende Anlagen weiter betreut werden:
    Following Elcore’s acquisition by Freudenberg, many former business partners didn’t know what would happen to the fuel cell heaters manufactured by the company. Manfred Stefener, formerly Elcore’s chief executive and now the head of its 40-staff office in Munich, told H2-international that Elcore would continue selling 2400 Plus devices as well as support existing installations. One of the only changes had been the logo, which now showed the symbol of the new owner, Weinheim-based company Freudenberg Sealing Technologies, one of the largest business units of the Freudenberg Group.
    Hat irgendjemand nun neue Infos, wie man weiterkommt? Hab schon überlegt, ob man das BMWi anschreibt, schliesslich sind da ja einige Fördergelder geflossen. Danke für jegliche Hilfe!

  • Hallo,


    wie Maren und vermutlich noch jede Menge Andere (die Anzahl der Geschädigten würde uns sehr interessieren...) sind wir auch von der Elcore Insolvenz betroffen. Wir haben leider die gleichen Erfahrungen gemacht. Jede Menge Geld über einen Kredit ausgegeben mit der Hoffnung auf eine zukunftsweisende Technologie mit hohem Armotisierungsgrad zu setzen und nun ein riesiger Scherbenhaufen. Da wir nicht bei Elcore direkt gekauft haben hegen wir die Hoffnung wenigstens noch etwas Geld über eine Klage mittels Rechtsanwalt bei dem Vermittler zu erhalten, der aber mittlerweile auch Insolvenz beantragt hat. Ein einziges Fiasko!


    Wir wären ebenfalls sehr dankbar für jegliche Hinweise wie man hier weiterkommt. Wir hatten auch schon einmal überlegt, den Verbraucherschutz zu kontaktieren und auf bekannte Stellen beim Fernsehen zuzugehen, um so etwas einmal öffentlichzu machen. Ich denke, wenn so eine schlechte geschäftliche Vorgehensweise bei der der Endkunde unschuldigerweise alles ausbaden muss öffentlich wird z.B. über ein Fernsehbeitrag, dann bewegt sich eventuell etwas. Gibt es noch weitere Geschädigte, die bei so etwas mitmachen würden oder andere Wege identifiziert haben hier lediglich mit einem blauen Auge herauszukommen?


    Danke für jegliches Feedback und Hilfe!

  • Also, es sieht doch so aus:
    Ihr habt beim Heizungsbauer xy oder wem auch immer einen elcore gekauft und der Hersteller ist pleite gegangen. Primärer und auch einziger Vertragspartner ist die Firma xy, egal, ob diese jetzt Heizungsbauer, Vermittler, Taubenzüchter oder sonstwas ist.


    Also ist die Firma xy in der Haftung und sonst keiner.


    Wenn jetzt die Firma xy auch insolvent ist, habt Ihr genau null Chancen, auch nur irgendwas an Geld wieder zu sehen. Klingt nicht schön, macht wütend, ist eventuell ungerecht. Aber stimmt zu 101%.


    Ein Anwalt nimmt zunächst mal Geld von Euch und die meisten Rechtsschutzversicherungen haben eine SB.... Die Erfolgsaussicht liegt bei 0,0%, die Wahrscheinlichkeit, dass die Sache mit dem Anwalt Geld kostet, bei 100%.


    Verbraucherschutz, Fernsehen, Mario Barth kämpft für Sie oder oder oder könnt Ihr gerne involvieren. Thema: Wir haben etwas gekauft, was Schrott ist, derjenige, der uns das verkauft hat, ist pleite. Der Hersteller ist auch pleite. Skandal!


    Solche Sachen passieren jeden Tag mit allen möglichen Klamotten 20x.... Nennt sich Kapitalismus.


    Also Haken dran, so schwer das auch ist.

  • Hallo, wir sind auch von der Insolvenz betroffen und sitzen nun laut Auskunft von Freundenberg auf einem Haufen Schrott, da Freudenberg keine bestehenden Anlagen mehr betreuen will.

    Von wem hast du die Aussage?


    Für die Förderung musste der Hersteller ja den 10Jahres-Wartungsvertrag mit verkaufen. Die interessante Frage wäre nun, ob dieser auch mit Finanzmitteln untermauert sein muss, oder ob das "nackte Versprechen" für die Förderung ausreicht?


    Zitat von maren

    Der ehemalige Geschäftsführer von Elcore, Manfred Stefener, ist nun bei Freundenberg in leitender Position beschäftigt und hat über H2-INternational verkünden lassen, dass auch bestehende Anlagen weiter betreut werden

    Wie ich inzwischen aus verschiedenen Quellen erfahren habe, sollte man grundsätzlich alle Aussagen des Herrn Dr. (darauf legt er Wert) Stefener mit der gleichen Vorsicht behandeln, wie die Aussagen des aktuellen US-Präsidenten!


    Soweit ich weiß, sind auch welche der vorigen Elcore-Investoren bzw. industriellen Gläubiger extrem "verärgert" ...


    Leider weiß ich nicht, ob und wie Zivil-Rechtsverfahren auch öffentlich sind bzw. werden? Dann könnte man mal recherchieren. Denn nur für den hypothetischen Fall, dass Herr Dr. M. S. z.B. bereits durch Dritte wegen Insolvenzverschleppung beklagt werden sollte, und das Gericht dem folgen sollte, hätten evtl. auch anschließend die Privatkunden eine Chance auf Schadenersatz. Ansonsten würde ich Privatkunden nur abraten vom Rechtsweg, da viel zu ungewiss.



    Interessant ist auch der damalige Börsengang der von Doktor S. gegründeten Firma SFC:
    https://de.wikipedia.org/wiki/SFC_Energy

    Zitat von Wikipedia

    Der Wechsel vom Freiverkehr zum Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse im Mai 2007 wurde mit einer Kapitalerhöhung verbunden und brachte einen Emissionserlös von rund 57 Millionen Euro.


    ...
    SFC schrieb sechs Jahre nach dem Börsengang nach wie vor Anlaufverluste. Die 57 Mio. Euro Emissionserlös wurden mittlerweile vollständig aufgebraucht.

    Natürlich ist bei jedem Börsengang eine große Portion Hoffnung im Spiel, aber die obigen Zahlen stützen die These, dass Herr Doktor S. ein "begnadeter Verkäufer" ist ;-)

  • Freudenberg preist die Geräte inzwischen offenbar unter einem neuen Namen an, die Bilder sind die gleichen wie vorher bei Elcore, nur jetzt halt mit Freudenberg-Logo:

    https://www.fst.de/produkte/st…e-brennstoffzellensysteme

    "Die NEX 2400 ist die effizienteste KWK-Anlage (Kraft-Wärme-Kopplung) ihrer Klasse mit über 8.000 Betriebsstunden* pro Jahr Gesamtwirkungsgrad der NEX 2400 von 105 %"


    Inzwischen leitet die ehemalige Domain elcore.fst.com weiter auf https://fuelcell.fst.com/ , der Name Elcore ist wohl Geschichte (getilgt, weil damit bei den Kunden keine positiven Assoziationen geweckt werden können?).Das Gerät heißt jetzt NEX 2400 (früher hießen sie Elcore 2400), die technischen Daten scheinen identisch (305 Wel, 700 Wth, 2440 kWh_el jährliche Stromproduktion...). https://fuelcell.fst.com/energiesysteme/nex-2400-plus/


    Geradezu ironisch klingt dieser Absatz:

    https://fuelcell.fst.com/technologie/die-brennstoffzelle/

    "Freudenberg Sealing Technologies bietet komplette Heizungslösungen auf

    BHKW-Basis an und produzierte als erster BHKW-Hersteller seine Brennstoffzellen in Deutschland. Bereits im Jahr 2008 startete die Entwicklung der HTPEM-Brennstoffzellentechnologie, die heute das Herz der FST-Brennstoffzellenheizungen darstellt. 2011 wurde das erste Kraft-Wärme-Kopplungssystem zur Strom- und Wärmeversorgung von Einfamilienhäusern in Betrieb genommen. Ab 2012 erfolgten die ersten Feldtestinstallationen bei Endkunden und 2015 wurde die Serienreife erreicht."


    Wenn 2015 angeblich die Serienreife erreicht wurde, wieso ist Elcore dann 2017 in die Insolvenz gerutscht? Von einem Seriengerät erwarte ich mir mind. 5 Jahre Lebensdauer: Kennt irgendwer eine Elcore 2400, die länger als 1-2 Jahre gelaufen ist?


    Stellt sich Freudenberg bei den Elcore-Kunden mit defekten Geräten weiterhin quer, oder werden inzwischen auch Elcore-Systeme getauscht?


    Und verkauft Freudenberg wirklich aktuell schon NEX 2400-Systeme? Hat mal wer nachgefragt?

  • https://www.hannovermesse.de/e…llensysteme-ein/VOR/92271

    Vortrag am 3.4.2019 im "Decentralized Energy Supply & BuildingEnergyTechnologies Forum":


    Zitat

    Freudenberg steigt in den Markt der Brennstoffzellensysteme ein

    ...

    Speaker

    Dr. Manfred Stefener

    Vice President, President Freudenberg Sealing Technologies


    Freudenberg scheint die Entwicklung des Brennstoffzelle-BHKWs also zumindest nicht aufgegeben zu haben? Sonst würden sie kaum einen Vortrag dazu halten (oder können da andere Beweggründe dahinterstecken?).


    Dass Dr. S. inzwischen "Vice President" ist, zeigt wohl, dass er aus Sicht von Freudenberg gute Arbeit leistet? Welche Schlüsse sollen daraus die Kunden ziehen, die jetzt auf nutzlosen Elcore-Geräten sitzen?


    Ich kann hier seitens Freudenberg weiterhin keine Strategie erkennen: Wenn die wirklich in den Markt einsteigen wollen, dann gälte es doch zu allererst, zerstörtes Vertrauen wieder gutzumachen. Und wenn nicht, dann könnten sie sich solche Vorträge sparen.

  • Freudenberg lehnt tatsaechlich komplett die technische Hilfe ab. Bei Nachfrage wuerde es ein 'guenstiges' Angebot fuer eine Freudenberg-Neuanlage geben.


    Man fragt sich, was da der Unterschied sein sollte ... es muss also einen geben und das laesst ueber die Qualitaet der Elcore-Anlagen nichts Gutes vermuten.


    Wenn es irgendwo einen ehemaligen Mitarbeiter gibt, der sich mit der Software auskennt, haette ich da einen Geschaeftsvorschlag. ;)


    Ansonsten sollte man sich ueberlegen, ob (a) eine Anzeige wegen Betrugs (man muss sich einfach nur mal die alte Werbung von Elcore anschauen ...), (b) Kontakt mit dem Foerdermittelgeber zwecks Druck auf Freudenberg, (c) Sammelklage usw. Optionen waeren. Auch Pruefung, ob Geschaeftsfuehrerhaftung in Frage kommt.


    Und ich koennte mir durchaus vorstellen, dass eine Aktion ueber Fernsehen, Verbraucherzentrale usw. genuegend Druck auf Freudenberg und auch andere Hersteller von Brennstoffzellengeraeten (SolidPower, Viessmann, Bosch etc.) machen wuerde, dass eine Loesung gefunden wird. Letztere koenne zwar nichts dafuer, schlechte Publicity nuetzt ihnen aber auch nichts und Freudenberg Sealing wid fuer einige der Zulieferer sein. Kann mir nicht vorstellen, dass das ganz unberuecksichtigt bleibt.

  • Finde ich total klasse. Mach mal.

    Erstens gibt es in Deutschland außerhalb der Bildzeitung keine Sammelklagen, zweiten haben Viessmann, Solidpower u.s.w. genau NULL mit Elcore zu tun und ich kapiere nicht ganz, wieso die auch nur einen Finger krumm machen sollten, Dir zu helfen.


    Ich habe eine Elcore-Brennstoffzelle, die ist Schrott, also kauft Euch keine Brennstoffzelle von Viessmann, Solidpower u.s.w.. Die Denkweise findet man, wenn auch mit anderen Protagonisten, meistens Montags abends beim Spaziergang in Dresden....


    Drittens ist die Frage, wo denn der Betrug ist, wie Du den denn nachweist. Und nein: Freudenberg ist definitiv null der Zulieferer von Solidpower.


    Aber Du machst das schon, setzt aber nen Deutschlandhut auf, wenn Du gegen elcore demonstrieren gehst oder vor Gericht ziehst und lass Dich nicht im Gesicht filmen, da Straftat!

  • Willkommen im BHKW-Forum PLANET  :)

    Lass Dich vom Hans nicht abschrecken, der macht gerne Dampf an seiner Tastatur. Kinderzimmer, Düsenjet und Modem... man kennt das. ;)


    Deinen Ärger über Freudenberg und deren Haltung gegenüber geprellten Kunden von Elcore kann ich voll und ganz nachvollziehen - zumal die hohen Tiere von Elcore ja jetzt bei Freudenberg sitzen. Wenn Du Dich in das Thema aber mal einliest, wirst Du feststellen, dass die Pansonic-Zellen von Viessmann, Remeha, Senertec usw. nichts mit denen von Elcore zu tun haben und auch deutlich langlebiger sind als die SOFC von SolidPower und Sunfire.


    Falls Du irgendwelche Kontakte hast, die es den jetzigen Betreibern der Elcore-Zellen ermöglichen, die Kontrolle über ihre Geräte zu erlangen (Software), wäre das natürlich großartig. Bitte dann auch hier berichten, damit die weiteren Betroffenen sich vernetzen können. Aber vermutlich stehst Du da, wie alle anderen auch, als einzelner vorm Berg. In wie weit Du die von Dir genannten eventuelle Ansprüche beim Insolvenzverwalter anmelden kannst, oder ggf. Durchgriffshaftungen gegen die ehemalige Geschäftsführung greifen könnten, solltest Du wenn, dann mit einem Anwalt klären, der sich alle Einzelheiten und Details im Einzelfall ansieht und juristisch bewertet.


    Auf "Kulanz" anderer Hersteller zu hoffen, dürfte aussichtslos sein - die haben mit Elcore ja nun garnichts zu tun. Wenn hier jemand in der Verantwortung ist, seinen Ruf zu retten, dann Freudenberg Sealing!

  • Nun ja, Planet, Du solltest allerdings wissen und immer auch bedenken, wer Dir hier oder anderswo was schreibt. Bei mir ist es so, dass ich, wenn mich einer fragt, was ich beruflich mache, auch eine Antwort geben kann und der Fragesteller sich danach auch was drunter vorstellen kann.


    Manch einer kann das aber nicht, lebt in einer theoretischen Welt, die er sich mal hier und auch mal da angelesen hat und Papa hat dann auch sicher den einen oder anderen Tipp gegeben...


    Ich allerdings habe eben genau mit solchen Begriffen und unschönen Dingen wie "Firma x verkauft Müll und macht sich vom Acker" erlebte, gelebte und auch sehr unschön bezahlte Erfahrung, die ich aber eben auch selber (!) gemacht habe.


    Aus dem damaligen Denken "Betrüger, Schrott, Geld, Ungerechtigkeit etc." sind dann genau null Euro rausgekommen, das verlorene Geld durch die Schrottkisten namens Green Energy wurde dann noch ergänzt durch das Geld, was dann damals der Rechtsanwalt gekriegt hat.... Schlechtem Geld gutes hinterher geworfen, aber nicht zu knapp...


    Es ist leider absurdes Denken, dass wenn jemand Müll rausbringt und man deshalb Geld verliert, man dieses Geld dann wiedersieht, weil es ja so ungerecht ist. Freudenberg wird sich einen Dreck interessieren dafür, ob Du unzufrieden bist, ob Du Freudenberg schlecht machst (was dann im Zweifel auch noch teuer werden kann, aber für Dich) oder ob Du es doof findest, dass die ehemaligen GF von Elcore jetzt bei Freudenberg arbeiten und Freudenberg angeblich neue BSZ anbietet.


    Das alles hat nämlich juristisch gesehen genau NULL mit Deinem Elcore zu tun. Die einzige Frage, die sich stellt, ist, wo Du denn den Elcore her hast. Wenn der von Elcore direkt kommt, hast Du genau null Aussicht auf Erfolg. Kannst Dich aber gerne in die Insolvenzliste eintragen.....


    Wenn Du den Elcore allerdings von einem Handwerker gekauft hast, ist der haftbar. Alles andere wie Durchgriffshaftung etc. ist nackter Blödsinn, erst Recht, wenn ein Hersteller in Insolvenz ist.


    Zu denken, dass jemand ein Betrüger ist, reicht leider nicht, man muss es auch beweisen.


    Und um mal im Kinderzimmer zu bleiben:

    Neuendorfer spielt halt auf der Playstation FIFA 19... Deshalb Durchgriffshaftung, Insolvenzliste, Rechtsanwalt.....


    Ich stehe aber jeden Tag auf dem echten Platz und halte die Knochen hin, macht man eben beim echten Fußball...


    Und entscheidend ist eben au'm Platz....

  • Cool, man schreibt einen ersten Beitrag, ventiliert ein paar Ideen ... und kriegt gleich auf's Maul.


    Weisste, Hans_Dampf, da bin ich wohl dem Platzhirsch ein wenig auf die empfindlichen Zehen getreten. Ohne zu wissen, mit wem Du redest und was das fuer einen Hintergrund hat, einfach draufhauen. Damit war dann wohl auch der Wochenfrust verarbeitet - oder auch nicht.


    O.k., ich brauch das nicht. Also, nach wie vor, wenn irgendjemand hier Interesse daran, hat die Elcore-Geschichte mal aufzurollen, bitte bei mir melden - vielleicht gibt das ja hier eine mail-Funktion mit der man nicht ueber das Forum muss. Dann muss nicht jede/r mitlesen.


    Und nein, lieber Hans, Du brauchst Dich nicht melden - geh lieber Fussballspielen.


    Ist ja hochinteressant mit was man sich hier beschaeftigt, statt Probleme zu loesen ....

  • Moin,

    da bin ich wohl dem Platzhirsch ein wenig auf die empfindlichen Zehen getreten.

    nix Platzhirsch, das wäre mir sicher aufgefallen :roflmao:


    Es gibt ne PN Funktion im Forum, aber ganz ehrlich ich fänds nicht gut wenn Du Dich zurückziehen würdest . In der heutigen Zeit wird man an jeder Ecke mit dumpfen Typen konfrontiert die Ihr verkümmertes Sozialverhalten offen auf der Zunge tragen.

    Zur "Normalität" wird dieses Verhalten aber erst wenn sich die Mehrheit derer die ihre Mitmenschen mit Anstand und Respekt behandeln vom Spielfeld zurückziehen. Deswegen hier bleiben und Flagge zeigen!


    Grüße

  • Wenn es hier mehrere Elcor geschädigten gibt, legt ein parr Euro zusammen und sucht euch einen Programmierer.


    Gruß

    Thomas

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100
    48V 775AH (C5) Bater, 2 Victron Multigrid
    9,9 KWp PV u. 2,7 KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW