Wärmeberechnung

  • Moin, ich möchte ab sofort meinen Nachbarn mit Wärme, also nur Wärme, nein keinen Strom, nein wirklich nur Wärme versorgen. Wie kann ich die Kosten, zumindest ungefähr ermitteln? Ich denke da eine mathematische Formel (bitte verständlich). Da es ja mittlerweile viele Dach user geben muss, müsste die Antwort doch eigentlich schon routine sein. Oder bin ich der erste, der Wärme (und bitte keine Ratschläge zum Stromverkauf) verkaufen will.


    Danke mal vorab, Achim

  • Wenn du es genau für eure Umgebung haben willst dann so.
    Bau deinem Nachbarn einen Wärmezähler ein und lass das Ding einige Zeit laufen.
    Zählerstände Gas öder Ölstand notieren.
    Nach Ablauf des Messzeitraumes hast du den verbrauch und die erzeugte Wärmeenergie.
    Die rechnest du dann in € je KWh um.
    Fertig.


    2. Alternative, Ihr einigt einigt euch auf den Kostensatz des lokalen Nahwärmeversorgers.


    3. Du nimmst den Wärmezähler und rechnst aus welche Energie dein Dachs erzeugt, die im Messzeitraum bezogene Energie dem entgegensetzten und schon hast du wieder € je KWh.
    Jetzt kannst du noch überlegen ob du den höherwertigen Strom teurer in der Rechnung ansetzt, würd ich aber nicht machen :rolleyes: schleißlich trägst du die Finanzierungskosten.


    Ich favorisiere Lösung 1, da kann der NAchbar am wenigsten sagen, denn er erhält die Energie zu dem Preis den er so auch bezahlt.


    Den Wärmezähler um die Anfangswete zu erfassen, kannst du dann danach für die Mengenerfassung zum Nachbar weiter verwenden.


    Damit der Nachbar auch was von der neuen Versorgung hat kannst du ihm auch den KWh-Preis dann ja einen Rabatt geben!


    Bernd