Vitotwin: Frage zum Ladevorrang (1630): "MK gleitend, PK absolut"

  • Mein System macht - dank Eurer Hilfe - inzwischen zu 90% was es soll.


    Habe trotzdem neulich etwas gefunden, was für mich nicht relevant bzw. problematisch ist, ich aber trotzdem gern verstehen würde:


    Unter 1630 (Ladevorrang) kann ich einstellen

    • Absolut
    • Gleitend (Habe ich eingestellt, funktionert auch prima.)
    • Kein
    • MK gleitend, PK absolut.

    Der letzte Punkt ist mir unklar. Was meint denn "MK" und "PK"? Mischerkreis oder so?


    Vielleicht weiß es ja jemand...


    Grüße

    Viessmann Vitotwin 300W an 340-M (950)
    Mercedes (Panasonic) Akku (5.0) an SI 3.0
    5 kwp REC (südost) an SB 4.0
    1.8 kwp SOLARTRON (südwest) an SB 1.5

    Citroen C-Zero

  • Was meint denn "MK" und "PK"? Mischerkreis oder so?


    Vielleicht weiß es ja jemand...

    ... anscheinend nicht ...


    Vor etwa zwei oder drei Jahren hatten wir das Thema schon mal hier im Forum. "MK" heißt wohl wirklich "Mischerkreis". Bei "PK" gingen die Meinungen auseinander, ob das "Pumpenkreis" oder "Primärkreis" bedeutet. Aber selbst Leute, die sich intensiv mit der Siemens-Regelung im Vitotwin auseinander gesetzt hatten (die wohl auch in anderen Geräten eingebaut wird) konnten mir damals nicht sagen, ob dieser Menüpunkt im Vitotwin überhaupt etwas bewirkt, und wenn ja was.


    Ich halte es für möglich, dass die Einstellung nur in selten eingesetzten Konfigurationen tatsächlich eine Funktion hat, z.B. wenn das Vitotwin mit einem externen Zusatzerzeuger eingesetzt wird (Anlagenkonfiguration 3) oder im Vitotwin 350. Ansonsten hilft wohl nur Ausprobieren.

    Viessmann Vitotwin 300-W (1 kWel, 6 kWth) seit 2012

    PV-Anlage 8,45 kWp (65 x Solarworld SW 130poly Ost/Süd/West, SMA 5000 TL und 3000) seit 2010

    Solarthermie 14 qm Flachkollektoren seit 2004 (Vorgänger 8 qm 1979-2003)

  • Danke Marcus, ich glaube jetzt habe ich das verstanden. Das hieße ja dann: Wenn - wie bei den meisten von uns - von vornherein keine "Verbraucherkreise" (Schwimmbadheizung, Koi-Teich etc.) angeschlossen sind sondern nur Heizkreise mit Mischern, würde die Anlage unter dieser Einstellung genau so arbeiten wie unter der Einstellung "Gleitend"?

    Viessmann Vitotwin 300-W (1 kWel, 6 kWth) seit 2012

    PV-Anlage 8,45 kWp (65 x Solarworld SW 130poly Ost/Süd/West, SMA 5000 TL und 3000) seit 2010

    Solarthermie 14 qm Flachkollektoren seit 2004 (Vorgänger 8 qm 1979-2003)

  • So würde ich das auch verstehen, dass ohne Verbraucherkreise kein Unterschied zu "Gleitend" besteht.
    Aber getestet habe ich das noch nicht!


    Es gibt aber zwischen den Einstellmöglichkeiten schon deutliche Unterschiede.
    Bei "Gleitend" wird z.B. der Zusatzbrenner bei TWW zugeschaltet, obwohl man ihn für TWW ausdrücklich gesperrt hat.
    Das habe ich mangels Beschreibung zuerst für einen Fehler des Vitotwins gehalten.


    Bei "Absolut" geht der Stirling nach erfolgter Trinkwassererwärmung erstmal aus, auch wenn eine Wärmeanforderung des Pufferspeichers ansteht. Er startet dann erst wieder mit einer Verzögerung.
    Das finde ich ziemlich sinnfrei und halte das auch für schädlich!