Wer kann unseren alten Dachs (Öl) reparieren ? (Landkreis STA)

  • Hallo,


    wir haben einen alten Öldachs (13 Jahre alt, ca. 73.000 Stunden) bei dem etwas mit dem Kühlkreislauf nicht stimmt (nach ca. 20 Minuten Laufleistung erscheint Fehler 22 Kühlwassertemperatur >95°). Der zustädige Senertec-Partner ignoriert seit Monaten meine Reparaturanfragen (dem ist wohl der Dachs zu alt, der will uns nämlich unbedingt einen Neuen verkaufen :cursing: ).
    Gibt es jemanden der sich jenseits des Gebietsschutzes (Landkreis STA) unseren Dachs mal ansehen könnte :D ?


    Vielen Dank
    viele Grüße
    WoPe

  • Hast du Ambitionen dich dem Problem selbst anzunehmen? Falls ja gibt es hier eine Anleitung zum reinigen der Wasserkanäle. Bei der gelegenheit noch das Termostat tauschen, dann könnte dein Problem schon gelößt sein. Luft hast ja keine im Kreislauf oder?

  • ich vermute mal das ein altes Haus mit Alten Heizkörper, Soviel Rost und Ablagerungen im Kreislauf haben .
    diese setzen sich dann in dem schlauch ab.


    Eigentlich müssten die Heizungsbauer verpflichtet werden, gerade bei einem Neubau , einen Zusatz zu verwenden damit erst gar kein Rost entsteht. Des weiteren Wird meistens der Kreislauf mit Frischem Trinkwasser befüllt Welches sehr viel Sauerstoff beinhalte auch das ist schlecht dadurch entsteht auch Rost .


    Tipp : Kreislauf reinigen, und mit Sauerstoff freiem Wasser befüllen und noch einen guten Zusatz rein.
    Die Autoindustrie macht es vor und im Dachs ist auch ne Wasserpumpe.


    Also am besten immer alles selber machen und dann ist immer alles gut. :D


    gruß

  • Klar, Zusatz rein und alles gut.
    Das ist Quatsch.
    Gerade in Altanlagen lösen derlei Zusätze weiteren "Schmutz" Korrekterweise müsste bereits vorher gereinigt und gespült werden - aber das will keiner zahlen, denn da kommen durch den hohen Aufwand auch im EFH schnell 1500,-€ zusammen.
    Zudem ist Wasser mit Zusatz in der Heizung besser abzusichern beim Nachfüllen (Systemtrenner BA) und ein Anlagebuch zu führen .

  • Tipp : Kreislauf reinigen, und mit Sauerstoff freiem Wasser befüllen und noch einen guten Zusatz rein.

    Wenn man richtig gelesen hätte, das man erst reinigen soll.


    Wo soll sich denn dann noch was auflösen??


    Selbst der Kreislauf von meinen Eltern , daher habe ich dieses ja, ist seit 45Jahren Klaas klar.


    Jeder Heizungsbauer der das bei denen gesehen hat,
    "Fällt vom Glauben ab"