Dachs und der Papierkrieg

  • Hallo zusammen,


    Eure Meinungen haben mich weiter in meiner Entscheidung bestärkt.
    Der Dachs mit Puffer als SE-plus ist bestellt. :D
    Einbautermin ist allerdings erst im Oktober, wegen der jetzt durchgehenden Vermietung unserer FeWo´s. :rolleyes:
    Nun gut der Gas-Hausanschluss ist beantragt und ich habe die Formulare an den Zoll und unseren Energieversorger gesandt.
    Letzterer hat sich dann postwendend bei mir beschwert, daß der Dachspfleger die technischen Daten nicht korrekt eingetragen hätte und daß er noch einen BAFA-Antrag benötigt. ?
    Gibt es sowas als Vordruck zum runterladen?
    Muß ich noch was Anderes beachten?


    Und klärt mich bitte mal auf:
    Vierteljährlich geht nach Inbetriebnahme ein Formular zum Energieversorger.
    Und jährlich eins zum Zoll.
    Und was ist mit dem hier öfers erwähnten Einspruch? Brauch ich den auch? ;)


    Bin über jede Hilfe dankbar.


    Grüße
    gb99


    http://www.heimhof.de


    P.S.: Hätte auch in den anderen Kategorien gesucht, aber irgendwie fehlt mit neuerdings ein PW. ???

  • Hallo,


    nein kein BAFA Antrag sondern ein BAFA Zertifikat will Dein Energieversorger. Den BAFA Antrag kannst Du aber erst machen, wenn Du die Anlage hast und sie in Betrieb ist.


    Du musst den Tag der Inbetriebnahme eintagen und darfst dann auch 75 € an die BAFA bezahlen. Frag Deinen Energieversorger ob er kostenlos die Abrechnung macht oder ob Du ihm die Rechnung schreiben sollst.


    Vieleicht möchtest Du Dich hier informieren:


    http://kwk-infozentrum.info/html/einspeise_menu.html