Erfahrungsbericht zu meinem Ecopower 1.0

  • Logisch sind der Wasserinhalt, die verbaute Leistung des Wärmeerzeugers wichtig. Aber was Ihr alle vergesst ist der pH-Wert.... Auch der ist wichtig und zu berücksichtigen.


    Im EFH ist dies meist egal, wobei der pH-Wert immer böse wirken kann, wenn Al-Si-Wärmetauscher in der Anlage verbaut sind. Es gibt Fenster von optimalen pH-Werten für verschiedene Werkstoffe, die in einer Heizungsanlage verbaut sind.


    Hierbei gibt es wieder mal nicht DIE Aussage, die für alle Anlagen stimmt.


    Jedenfalls stehen in den Deutschen Heizungskellern Millionen Zeitbomben, bei denen der WT absehbar undicht wird. Passiert gerne nach 3-4 Jahren, wenn die Garantie um ist. Wer zahlt dann?