EVU Einspeisung

  • Hallo,


    wie wird dies geregelt, wenn ich mein BHKW mit Heizöl warlaufen lassen und ich dann auf Pöl umstelle.


    Erhalte ich die erhöhte Einspeisevergütung oder kann das EVU dieses aufgrund der Warmlaufphase verweigern ?


    Gruß
    Nauroder

  • Zitat

    kann das EVU dieses aufgrund der Warmlaufphase verweigern ?


    Es gibt hier sehr unterschiedliche Rechtsansichten, da diese "Ausnahme" im Gesetz nicht explicite vorgesehen ist.


    Also muss ich Dir leider sagen, das gemäß EEG Gesetz die Lagerung und natürlich verwendung von nicht regenerativen Brennstoffen verboten und Vergütungsfeindlich ist. Wenn also das EVU DEN kOPF SCHÜTTELT; bleibt nur ein ungewisser Rechtsstreit.

  • Hallo nauroder,


    ganz einfache Antwort :


    ab dem 1.7.07 gibt es definitiev den DACHS RS ( Rapsöl _Dachs ) zu kaufen.


    der läuft nur mit Rapsöl


    hab auch einen --schon über 2 Jahre -- hat schon ca 9200 std drauf .


    Gruß


    PÖLDACHS

  • Die sich nicht mit der Materie beschäftigen werden sicher die Problematik des "Anspringen" mit Heizöl nicht verstehen.


    Alle Betreiber von KWK Anlagen sind Menschen, es gibt sehr viele Ehrliche aber es gibt natürlich auch - sagen wir weniger ehrliche.


    Natrülich kann bei eienr Kontrolle festgestellt werden ob z.B. 300 Stunden vorher Heizöl durch die Leitung geflossen ist. Wenn man nun "zum Starten" Heizöl erlaubt, kann man einen Betrug nicht aufklären. Das ist der einzige Grund und das ist richtig so. :rolleyes:


    Wenn Deine Anlage nicht mit PÖl anspringt, ist es keine richtige PÖl Anlage. Der Dachs kann auch mit PÖl anspringen, auch der mit orginal Umrüstsatz von Senertec .


    Gleich zu dem Thema: Es gibt hier einige im Forum die knöttern und selbst am Dachs basteln wollen, um ihn z.B. selbst auf Pöl umzurüsten. Sie glauben, es sei nicht fair, wenn Sie nicht von uns - oder mir - mit Infos versorgt werden.


    Ich sehe das anders und bleibe bei meinem Standpunkt, bitte noch kurz auf den Umrüstsatz warten, er kommt in kürze. Vorher den Dachs heil lassen, einfach etwas Geduld haben, dann wird alles vernünftig umgerüstet und funktioniert auch vernünftig. Alles andere ist Bastelarbeit und dies hier ist kein Bastelforum @:-

  • Also mein Pöldachs springt ebenfalls mit Rapsöl an, und außer dieser neuen Einspritzdüse bei 1850 Std habe ich noch gar keine Probleme damit gehabt. Die Einspritzdüse hätte wohl 2700 Std halten müssen.
    Ich bin sehr zufrieden mit dem Dachs und ich gebe Dachsfan Recht, wenn er sagt, den Dachs vernünftig umzurüsten mit dem Umrüstsatz, alles andere ist wirklich Bastelei und kann sehr teuer werden.
    Mir geht es nicht darum, an dem Dachs rumzubauen, sondern ich bin auf der Suche nach der optimalen Einstellung für meinen Dachs in den Punkten Starts/Betriebsstunden und optimalen Nutzung der elektrischen Energie während der Laufzeit des Dachs.

  • Moin Gemeinde,


    gibt es da nicht den Passus "Stützbefeuerung" im EEG????


    Also ich könnte mir vorstellen das ein geeichter und plombierter Heizöl-Zähler das Problem löst. Damit kannst Du zweifelsfrei nachweisen wieviel Heizöl verfeuert wird und das EVU kann das dann bezüglich Einspeisevergütung verrechnen.


    In jedem Fall aber solltest Du das mit dem jeweiligen Sachbearbeiter deines EVU vorab klären !!!


    MfG


    @:-

  • Zitat

    gibt es da nicht den Passus "Stützbefeuerung" im EEG????


    gab - bis 2007 ( meines Wissens, besser mit EVU abklären und zwar schriftlich )

  • Das glaube ich nicht alikante, weil ausdrücklich geschrieben steht, daß wenn andere Brennstoffe festgestellt werden können, dir die Vergütung nach EEG für die restliche Zeit weggenommen werden können.