Dachs: Preis-Angebot

  • Habe einAngebot erhalten.
    Dachs mit Pufferspeicher, 60m Nahwärmeleitung ins nächste Haus,Wärmeübergabestation, Spitzenlastkessel wird der alte Heizkessel, Erdarbeiten nicht in Angebot enthalten, aber ansonsten sozusagen schlüsselfertig für 36000 € brutto. Was haltet ihr von diesem Preis. Die Anlage wird mit Heizöl betrieben. Gruß an alle

  • Die Frage bei einem solchen Angebot ist ja immer: Wie aufwendig ist die Installation?
    Für z.B. 3000 € den Dachs in einen ebenerdigen , geräumigen Heizungskeller stellen, wo auch noch der Zählerkasten steht ist was anderes als für 3000 € den Dachs über geschwungene Treppe in einen halbhohen Gewölbekeller bringen und die Stromverteilung ist auf dem Speicher!


    Vielleicht läßt sich ja auf Basis des jetzigen Angebotes ein niedrigerer Festpreis durch Eigenleistung erziehlen, zB. Außenfühler und andere Leitungen selbst verlegen, sowie Stemmarbeiten usw.


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Und beim Verlegen der Nahwärmeleitung hilft eine "Grabenfräse"
    Die gräbt dir sauber ohne viel Muskelkater einen Graben zur Verlegung auszuheben.


    In dem Preis auch die Nahwärmeleitung und das Stromkabel zum Nachbarn dabei?
    Ein Leerrohr für spätere Verwendung nicht vergessen!!!


    Ansonsten hat Axel schon recht, es kommt halt stark auf die Einbauumgebung an.
    Hast du nur ein Angebot?
    Gibts Alternativen in der Gegend?
    Die Pflege kann ja jemand aus der Gegend machen, den Einbau kann man sich auch von einem günstigen Auswärtigen machen lassen.

  • Erst mal Danke für eure Antworten.
    In dem Angebot ist auch die Fernwärmeleitung enthalten. Die Elektroinstallation (Zählerkasten) erfolgt im Nachbarhaus. Der Dachs wird im Keller ebenerdig eingebaut.
    Danke DachsDachs

  • Hallo,


    die Einzelleistungen dürften im Angebot wohl aufgeführt sein ?
    Nimm mal alle "Sonderleistungen" bzgl. der Fernwärme raus. Dann sollten ca 25-27000 € (incl. Mwst) übrigbleiben.
    Nur so als Hinweis, um die Geschichte zu "üblichen" Einbauten vergleichbar zu machen.

  • Hab ich richtig verstanden 36 000€ für eine Dachs-Installation? Da sollte Sie sehr alt werden, um den Amortisationszeitpunkt zu erleben! Ich hoffe nur, daß die Dachsler Ihnen auch bei der Wirtschaftlichkeitsberechnung die Wartungskosten nicht verschwiegen Haben!
    MfG heizerhermann1

  • Zitat

    Original von dachsdachs
    Dachs mit Pufferspeicher, 60m Nahwärmeleitung ins nächste Haus,Wärmeübergabestation, Spitzenlastkessel wird der alte Heizkessel, Erdarbeiten nicht in Angebot enthalten, aber ansonsten sozusagen schlüsselfertig für 36000 € brutto. Was haltet ihr von diesem Preis. Die Anlage wird mit Heizöl betrieben.


    Ja hast Du richtig verstanden, nur eine Anlage ist eben nicht wie die andere, was verstehst Du unter "Dachs Anlage"


    Ich würde es eher als Dachsversorgtes Nahwärmenetz bezeichnen und ich bin überzeugt davon das sich die Sache rechnet.