Dachs: Fehlercode 122

  • Hallo !


    Nachdem wir heute Nacht wohl einen kurzen Stromausfall hatten, wollte ich mal sehen, was der Dachs dazu in seinem Fehlerspeicher hat.


    Den Stromausfall hatte er nur unter Warnungen abgelegt, da er wohl nicht aktiv war.


    Aber es waren mehrere Fehlercodes 122 (Kühlwassertemp. Motor zu hoch) drin.


    Der Dachs schaltet sich ein wenn die Temp. in der mitte des Speichers 44 Grad unterschreitet, und schaltet sich ab, wenn der Generatofühler 72 Grad hat. An den Einstellungen ist nichts geändert worden, und bisher gab es keinerlei solcher Meldungen.


    Aber er läuft in den letten Wochen eigentlich nur fürs WW einmal am tag, oder alle zwei Tage.


    Hat jemand anderes schon eine solche Fehlermeldung?


    (Die Suchfunktion des Forums hat leider nichts gebracht)


    Gruß Dachsgärtner

  • Die 22er bzw. 122er Störung meldet Übertemperatur, diese kann sehr viele Ursachen haben. Wenn z.B. der Dachs in Betrieb ist und Strom ausfällt, kann er sich natürlich nicht mehr kühlen, da die interne Pumpe keinen Strom mehr hat. Auch in solchen Situationen kommt es zu dieser Meldung, wenn der Strom wiederkehrt.

  • Hallo,
    habe gestern ebenfalls die Störung 122 an meinem Dachs MSR2 gehabt.
    (8300BH)
    Laut Störungsprotokoll ist dieser Fehler schon Freitag mehrmals aufgetreten. Anlage hat sich nach Abkühlung wieder eingeschaltet.
    Nur nicht am Samstag, da Stand die Anlage.
    Habe die Kühlwasserpumpe am Motor mittels Schraubendreher in Drehrichtung bewegt, und auch Feststellen müssen, dass der Anlagendruck im System nur bei 1,2 bar lag.
    Habe Wasser bis auf einen Stand von 1,8 bar nachgefüllt und Anlage gestartet.
    Anlage läuft einwandfrei. Kühlwassertemperatur konstant zwischen 77°-79°
    Frage an das Forum, kann es sein wenn der Anlagendruck zu gering ist, dass dann die Kühlwasserpumpe stehenbleibt????????

  • Hallo Hans Jürgen


    ja das ist so, wenn der Druck zu niedrig ist bleibt die Anlage stehen. Aber der Frank kommt noch zu Dir


    Gruß Heinz-Günther

  • Hallo Hans Jürgen,
    der Druck alleine kann ich mir nicht vorstellen, zumal 1,2 bar normal im 3-stöckigen Haus ist. Und dass die Pumpe wegen zu niedrigem Anlagendruck stehen bleibt, kann man eigentlich ausschließen!
    Aber vielleicht ist Luft im Heizungssystem? Öffne doch mal die Entlüftungsventile an Vor -und Rücklauf aussen am Dachs bis Wasser austritt. Auch mal alle Heizkörper aufdrehen und am obersten beginnen das Entlüftungsventil zu öffnen.
    Das kann man halt selbst versuchen, ansonsten würde ich mit dem Pfleger telefonieren, besonders wenn der MSR2 eine Modemverbindung mit Senertec hat, da kann der Pfleger eventuell schon eine Diagnose treffen (y)


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Hallo Dachsfreunde,
    habe mich zu früh gefreut, Anlage ist nach 5 Std. wieder mit Fehlercode 122 ausgestiegen.
    AxelF, ich gebe Dir Recht, liegt nicht am Anlagendruck.
    Mein "Pfleger" ist heute vorbeigekommen und wir haben zusammen das Thermostat ausgebaut und festgestellt, dass dieses stark verschmiert ist.
    Ursache: Der Ölwärmetauscher wird verstopft sein und muss gewechselt werden. Bei meiner Anlage Baujahr 2005 waren diese Filter gegen Korrosion lackiert und diese Lackierung löst sich jetzt in Wohlgefallen auf und verstopft den Durchfluss. Bei neuen Anlagen sind diese nicht mehr lackiert.
    Werde Senertec auf diese Problem ansprechen und mal sehen was dabei rüberkommt.
    Gruß
    Hans-Jürgen

  • Hallo Zusammen,


    bei mir hat der Dachsschrauber zunächst mal die Abschalttemp. heruntergeschraubt, (von 72 auf 63 Grad) dennoch hatte ich damals dann noch eine Störung, da ich aber direckt neben dem Dachs stand hörte ich ein Brummen aus der Kapsel.
    Es war die Umwälzpumpe, die blockiert war, Schraube aufgedreht, Pumpe ließ sich leicht drehen ?(, Schraube zugedreht und seither ist Ruhe!(seit einem halben Jahr) ))))
    Ich hoffe das bleibt auch so!


    Gruß Dachsgärtner

  • Hallo Dachsgärtner


    Ich hatte auch schon mal so eine Pumpenstöhrung. Durch das öffnen der Pumpenkontrollschraube entlüftet man die Pumpe und es funktioniert dann wieder.Das kommt schonmal vor das sich eine Luftblase in einer Pumpe fest setzt ,das passiert manchmal.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • Hallo GB 1530,


    keine Ahnung ob es ein Frendkörper, Luft oder einfach Woodo war!


    Für meinen Geschmack kam mir ein wenig zuviel heißes Wasser aus dem Lagerspiel entgegen, aber sie läuft!


    Und was Läuft, das soll man nicht anhalten....


    Gruß Dachsgärtner

  • Hallo Dachsgärtner


    Das Wasser was daraus gelaufen ist, ist gleichzeitig der Schmierstoff für die Pumpe das ist ein sogenannter Nassläufer.Wenn die Pumpe durch Luft im Sythem trocken läuft macht sie erst Geräusche anschliesend blockiert sie.
    Wenn so was öfter passiert verkürzt sich ehrheblich die Lebensdauer der Pumpe.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • Hallo GB 1530,


    Zitat

    Das Wasser was daraus gelaufen ist, ist gleichzeitig der Schmierstoff für die Pumpe das ist ein sogenannter Nassläufer


    Ja, das ist schon klar, nur aus diesem Winzling NW 25 kam mehr Wasser raus wie normalerweise bei den großen Kollegen NW 80 im Betrieb....


    Ich denke normalerweise solten die heute sich doch selbst entlüften ?(


    Gruß Dachsgärtner

  • Hallo Dachsgärtner


    Wenn der Pumpe schonmal mit einen Schraubdreher die Blockade genommen wurde ist die Lagerluft schon etwas großer daher die etwas größre Wassermenge

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH