ecopower 4.7: hartnäckige Störungsmeldung: "Öldruck"

  • Liebe Mitforisten,


    hab hier leider schon wieder ein Problem, hatte mich wohl zu früh gefreut. Mein 4.7 meldet permanent eine "1" auf der letzten Stelle der Fehlercodes in der Anzeige (dazu noch die üblichen Fehlerziffern wie "Kommunikation Steuerung" und dergl.). Öl ist frisch gewechselt (Wartung war vor 2 Wochen), Ölstand stimmt, das Gerät läuft aber gar nicht erst an, sondern meldet den Fehler schon "präventiv", auch nach Rücksetzen des Masterfehlers mit dem Mechanikerpassword. Habe vorhin den Öldruckschalter ausgetauscht (hatte noch den alten Motor rumstehen vom Motortausch und entnahm diesem den Schalter). Aber keine Änderung. Hatte jemand schon mal dieses Problem? Wenn das Gerät wenigstens anlaufen würde und dann verkünden würde, es hat keinen Öldruck, würde ich mir das noch gefallen lassen und annehmen, daß die Ölpumpe (hat der Schrick-Motor das überhaupt?) nicht mehr funktioniert, aber so?

  • Es gibt nur noch zwei Möglichkeiten. Die preiswertere wäre einen Aderbruch in der Zuleitung zum Öldruckschalter. Die teurere wäre einen Defekt auf der Momo-Platine.


    PS: Wenn ein Motor einen Öldruckschalter hat, hat der auch eine Ölpumpe.. Wo soll denn sonst ein Oldruck herkommen ohne externe Ölpumpe.

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • nach Durchsicht der Fehlermeldungen über die Fernüberwachung meinte der Vaillant-Servicetechniker, daß die MOMO-Platine gar nicht mit dem "Rest" kommunizieren würde. Ich habe heute weiter gesucht: die Kabel sind am Öldruckgeber gekennzeichnet, aber ich finde nicht heraus, wo sie auf der MOMO-Platine ankommen (wollte auf den Rat hin nach dem ev. Kabelbruch suchen). Sind dort an den Kabelenden andere Kennzeichnungen?


    Außerdem: auf MOMO leuchtet nur eine LED, ich glaube zwei weitere LEDs auf der Platine zu sehen, die aber nicht leuchten. Müssen alle drei LEDs leuchten? (die 4 LED auf SPOCK leuchten hell, die ganz rechts ist aus, so wie hier im Forum schon beschrieben).


    Wenn jemand noch eine Idee hat, wäre ich um jeden Hinweis dankbar.

  • Der Vaillant-Kundendienst war heute da und hat den Patienten wiederbelebt. Die MOMO-Platine war defekt. Fehlender Öldruck war also nur ein Nebenschauplatz der verrückt spielenden Steuerung. In Einbaulage oben müssen auf der MOMO-Platine zwei dicht nebeneinander liegende rote LEDs permanent leuchten, außerdem am rechten Rand der Platine c.a. in der Mitte eine LED blinken. Letztere wollte bei der alten Platine nicht mehr (dies als Tip für diejenigen, die selbst nach Fehlern suchen, bevor man, wie ich, den Öldrucksensor oder ähnliches wechselt). Jetzt bin ich wieder etwas schlauer, um vsl. 600€ ärmer und um eine Schrottplatine reicher. Ob es irgend jemand gibt, der dieses Gerät kostendeckend betreiben kann?


    Der Servicetechniker wußte zu berichten, daß die komplette Steuerung beim Nachfolgemodell in einen Kasten an die Wand ausziehen soll - dies wurde hier schon vor Jahren von einem Mitforisten gefordert, um die Belastung der elektronischen Bauteile zu verringern. Ausziehen soll auch der Wärmetauscher, das 4.7 würde dann erheblich kleiner werden. Wir sind gespannt....

  • Ob es irgend jemand gibt, der dieses Gerät kostendeckend betreiben kann?


    Nein, selbst für Vaillant sind die Geräte nicht kostendeckend, deshalb gibt es ja auch keine Vollwartungsverträge mehr...


    Der Servicetechniker wußte zu berichten, daß die komplette Steuerung beim Nachfolgemodell in einen Kasten an die Wand ausziehen soll - dies wurde hier schon vor Jahren von einem Mitforisten gefordert, um die Belastung der elektronischen Bauteile zu verringern.

    Au, echte Innovation... haben andere Hersteller bereits seit Jahren so verwirklicht... Und wenn dann noch weitere Kleinigkeiten am Gerät geändert werden wie z. B. n vernünftiger Motor rein, Wechselrichter raus etc. ist der ecopower ein echt tolles BHKW...


    Alles wird gut!