Dachs HKA: Fehlercode 72 - Dachspfleger gesucht

  • Habe nun Fehlercode 72 Öldruckmangel!! kurz vor der 3. Wartung meines Gas-daches.
    Bisher zu hoher Ölverbrauch-immer vor der Wartung stehen geblieben. Bin bisher vertröstet worden, dass sich das bis zu 3. Wartung geben soll. Bin jetzt 3 Monate aus der Gewährleistung. Öl sind noch 6 cm vorhanden. Hat jemand eine Idee, ob das zusammen hängen kann.
    Suche eine Wartungsfirma, die nicht aus Heide kommt ( da kann ich Geschichten erzählen) und bei mir die weiteren Wartungen macht. h.reinicke@t-online.de aus Kiel

  • 6 cm ist, soviel ich weis, Minimum!


    Dass das Motoröl von Wartung zu Wartung verbrannt wird ist gewollt! Wenn zuviel verbraucht wird, gibt es da die Möglichkeit den zu hohen Ölverbrauch durch Ersetzen oder Austauschen einer Düse am Motorblock zu reduzieren!
    Ein erfahrener Dachspfleger müsste dazu was erklären können!
    Ich würde den Pfleger mal darauf ansprechen und fragen was er dazu meint!
    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Zitat

    Bisher zu hoher Ölverbrauch-immer vor der Wartung stehen geblieben.


    Es ist eine irrige Meinung das der Dachs von Wartung zu Wartung laufen muss. Schön ist die schon und über 95 % aller Dachse sind hier im "Supergrünen Bereich" und machen das.


    Wenn man etwas Öl nachfüllen muss, man sollte immer 4 Liter nachfüllen - ist dies kein Mangel. Es gibt auch Autos die verbrauchen Öl und plötzlich wieder nicht. Mein Ford Galaxy ist eines dieser Fahrzeuge und wie ich im Internet gelesen habe, räumt auch Ford ein, das es normal ist, das er plötzlich mal 1 - 1,5 Liter Öl verbraucht.


    Beim Dachs kann man, wenn es nicht mehr weit bis zur Wartung ist, die Wartung "vorziehen".


    @ Reinicke ^^ Danke für Deinen tollen Beitrag, in dem Du keine Namen genannt hast ( vom Händler) da ich den hätte weglöschen müssen. Auch wenn Du unzufrieden bist, da kann immer mal passieren, bitte keine Geschäftsschädigenden Äußerungen.


    Lass mal überprüfen, ob die externe Sprizölkühlung geschlossen werden kann, Dein Dachsdoktor macht dies bestimmt gern. Wenn Du Dich bei Deinen Dachsdoktor unwohl fühlst, solltest Du ihn wechseln.

  • Würde ja gerne wechseln - finde nur in Schleswig-Holstein so auf die schnelle keinen! Bin über Hinweise für den Raum Kiel -Eckernförde-Rendsburg dankbar.
    Achja... das ist keine Düse die da verstellt wird, sondern es wird lediglich eine Bohrung in der Ölsteigleitung verschlossen, so dass die Kühlung und damit die lebensdauer des Motors eingeschränkt wird. Wo kein Öl ist kann man auch keines verbrauchen? @:pille

  • Zitat

    Wo kein Öl ist kann man auch keines verbrauchen? @:pille


    Nein so ist es nicht, trotzdem wird der Motor Ölverbrauchen, sonst dürfte man die Öffnung nicht verschließen. Mach Dir keine Sorgen, die Pfleger wissen schon was sie tun. ^^

  • Ich habe einen Motor gekauft der mit einer Kolbenbodenkühlung versorgt wird.
    Stellt man diese zusätzliche Kühlung ein, so wird der Verschleiß eines Motors immer höher sein! Stellt sich doch die Frage wie ausgereift der Motor ist? und wie hoch die Toleranzen des Kolbens und der Ringe oder der Ventile sind??
    Der Motor bleibt immer!! vor dem Wartungsintervall mit ÖLmangel stehen!!!!! Wenn das ihr Auto machen würde...?
    Die Auto-Werkstatt weiß dann ja schon was Sie tut!

  • Moin Reinicke,


    Ihrem Hilfeschrei nach einem Dachspfleger bin ich per email gefolgt, habe aber bis heute eine erbetene Antwort nicht erhalten. Ich schliesse daraus, dass Sie den Dachspflegerwechsel nur vorgeschoben haben, weil Sie wegen der Ölmangelfunktion nur das Rad neu erfinden möchten. Es gibt von Senertec definierte Anweisungen, was bei welcher Laufzeit inerhalb eines Wartungsintervalls bei Ölmangel zu geschehen hat. Es ist deshalb müßig sich darüber Gedanken zu machen, ob bei einem Verschluß einer Spritzölbohrung der Motor eher verschleisst oder nicht.


    in diesem Sinne
    Gruß Dietrich

  • Zitat

    Der Motor bleibt immer!! vor dem Wartungsintervall mit ÖLmangel stehen!!!!! Wenn das ihr Auto machen würde...?
    Die Auto-Werkstatt weiß dann ja schon was Sie tut!


    )))) Also ich stimme Dbitt vollinhaltlich zu. Ich kann verstehen das Du beunruhigt bist, nur fragst Du endweder falsch ( das haben wir leider oft) oder willst bewußt oder unbewußt stänkern.


    Also hier stehen seit Jahren Info`s:
    http://www.kwk-infozentrum.inf…/motorol_des_dachses.html


    Also mein Auto verbraucht auch Öl, ist ein Ford Galaxy Diesel 1.9 mit 180.000 km. Stehen bleiben würde er wohl nur einmal, aber er hat eine nette rote Leuchte und dann bleib ich stehen ))))
    Ich nehme doch an, das es das ist was Du meinst. Also ich mach mit dem Auto, was jeder mit dem Auto macht, ich fülle Öl nach @:pille


    Es ist eine Fehlinformation - das der Dachs von Wartung zu Wartung ohne Öl nach zufüllen Füllung kommen muss. Bei über 90 % der Anlagen klappt dies zwar, aber wie gesagt..... muss nicht.


    Wie Dbitt schon korrekt sagte, wenn der Hersteller die externe Spritzölkühlung verschließen lässt ist das ok. Ich selbst weiß sicher, das es bedenkenlos möglich ist, wenn die Anlage genug Öl verbraucht. Wichtig dabei, wenn irgendwann einmal ohne Öl nachzufüllen, der Ölstand zwischen den Wartungen fast konstant ist - also kein Öl verbraucht wird - sofort wieder öffnen.

  • Hallo !


    Also, diese zusätzliche Spritzöldüse spritzt Öl gegen den Kolbenboden, und kühlt diesen zusätzlich, soweit habe ich das verstanden.
    Da sich dann mehr öl auf der Zylinderlaufbahn befindet, nehme ich an das sich dadurch auch mehr Öl an den Kolbenringen vorbeidrücken kann, und das dann auch mehr Öl verbrannt wird, richtig ?


    Nun gut wenn ich diese Düse verschliese, dann fehlt mir der Kühleffekt, aber ich reduziere den Ölverbrauch, soweit sogut, der Hersteller sollte es wissen!


    Aber wieso muß der Dachs Öl verbrauchen?


    Und wieso muß diese Düse dann wieder geöffnet werden ?


    Ich habe bei ein und demselben Dieselmotor schon je nach Betriebsweise die unterschiedlichen Ölverbräuche erlebt, ohne das hier von seiten der Werkstatt was getan werden mußte.


    Gruß Dachsgärtner

  • Zitat

    Ich habe bei ein und demselben Dieselmotor schon je nach Betriebsweise die unterschiedlichen Ölverbräuche erlebt, ohne das hier von seiten der Werkstatt was getan werden mußte.


    Da hast Du Recht und ich wollte auch nichts anderes sagen. Der eine Dachs hat noch 11Liter im Schmieröltank, der andere ist kurz vor der Störung 72 - Schmieröltank leer.


    Da wird in der Regel nix gemacht.


    Nur wenn das immer so bleibt oder noch mehr vom Wunsch abweicht, kann bzw. sollte man etwas machen. Aber dafür gibts Diagramme, da muss man drauf gucken.


    Aber die sind, wie auch die anderen Antworten leider GEHEIM ^^ ;)
    Sorry

  • Zitat

    Original von Dachsfan
    [quote]
    Aber dafür gibts Diagramme, da muss man drauf gucken.
    Aber die sind, wie auch die anderen Antworten leider GEHEIM ^^ ;)
    Sorry


    Dachsfan könnte sie uns mitteilen, aber danach müßte er uns töten!!!....das will doch keiner )))) ;) :P :D


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Hallo !


    Zitat

    Dachsfan könnte sie uns mitteilen, aber danach müßte er uns töten!!!....das will doch keiner


    Und dann liegts Du mit Beton an den Füßen, und ein Schild mit der aufschrift " Er wusste zuviel " um den Hals im Teich....


    Und Dein Dachs wird bei Ebay vertickert ))))


    Keine schöne Vorstellung, da bleib ich lieber dumm !


    Gruß Dachsgärtner

  • Genau, gute Idee ich wollte eigendlich den Dachs als "Anker" nehmen, aber Betonklotz ist billiger :tongue: und mir blutet auch nicht das Herz ))))