Dachs: Wasserpumpe defekt

  • Es gibt im Grunde nur zwei Möglichkeiten...


    1. Wenn 230V anliegen, muss die Pumpe drehen, tut sie das nicht, ist eventuell Sicherung durch...
    Das macht "deine" Pumpe nicht anders als die Grundfos-SenerTec Pumpe....


    2. Wenn die Spannung anliegt, kann es nur noch sein dass die Einbaumasse nicht exakt übereinstimmen
    Durchmesser Pumpenrad einen Hauch zu gross, oder Einbautiefe einen Hauch zu gross...
    Beides blockiert die Pumpe... ich frage mich sowieso wie du das von aussen im eingebauten Zustand
    beurteilst... ich kann das nicht, und arbeite täglich mit den Maschinen....


    Gruss

  • Ich habe doch die Pumpe ausgebaut.
    Wenn ich den 4 poligen Stecker abziehe ist auf 1 Stift Strom.
    Nun habe ich von einer vorhandenen Pumpe alle teile abgebaut die ich nicht brauche, auch den Klemmenkasten umgebaut.
    Diese dann in den Dachs eingebaut, die Pumpe läßt sich drehen aber sie läuft nicht wenn der Dachs anspringt.
    Gruß

  • Hallo Matzi!


    Es passt von den Pumpen eigentlich nur die Grundfos UP 25-40. Wenn es keine original Dachspumpe ist dann muss der Anschlusskasten umgebaut werden, ob das überhaupt geht weis ich nicht, oder beim Anschluss der im Klemmkasten vorhandene Kondensator berücksichtigt werden. Eine Grundfos UPS 25-40 passt nicht, die UP 25-40 ist schwer bis gar nicht zu bekommen. IMHO macht es keinen Sinn da die original Dachspumpe nun auch nicht soooo teuer ist.


    Viele Grüße
    Joachim

  • Ich habe das jetzt auch bemerkt. Die Pins im Klemmenkasten sind bei einer UPS 25/40 anders.
    Der Dachspfleger hat mir heute eine originale Pumpe gebracht. Eingebaut und klappt.
    Die Pumpe ging natürlich am Mittwoch kaputt, und durch die Feiertage gabs erst heute eine neue.
    Und da ich noch Pumpen liegen habe, habe ich das halt probiert eine normale einzubauen.
    Gruß