KWK-Ausbauziele geraten in Gefahr - Neuregelung der EEG-Umlage würde KWK-Ausbau zum Erliegen bringen

  • Du erhältst zwar nur ca 4 Cent für Deinen Strom, aber derjenige, der Deinen Strom nutzt, bezahlt die EEG - Umlage. Deshalb bekommst Du auch nur 4 Cent und nicht 26.
    Im Endeffekt bezahlst Du schon!
    Es gibt aber auch andere Arten von Exergie, die umlagenfrei bleiben werden. Wenn nicht, gehen wir auf die Barrikaden. Wir können einfach nicht zulassen, dass unsere Politiker so dumm sein können! Was die bloß gegen die Elektrizität haben?

  • Wenn sich Leute wie Franz Alt mit ihrer Meinung durchsetzen (und Franz Alt & Co. haben die Energiepolitik der letzten Jahre bestimt), wird das mit der KWK nie was ...


    A propos: Warum darf eigentlich immer nur die PV-Lobby so tun als wäre sie allein für die Energiewende zuständig? Warum ist die KWK-Lobby im Vergleich so schwach?

  • Moin moin bredo,


    Deine Frage:


    A propos: Warum darf eigentlich immer nur die PV-Lobby so tun als wäre sie allein für die Energiewende zuständig? Warum ist die KWK-Lobby im Vergleich so schwach?


    Die Antwort ist doch ganz einfach,
    wie ich Deiner Beschreibung entnehme "Im BHKW-Forum e.V.: Nein" hast auch Du kein Geld für Vereinsarbeit und die vom BHKW-Forum e.V. zu leistende KWK-Lobbyarbeit übrig. Diese von uns Ehrenamtlich, entschädigungsfreie Vereinsarbeit, kann nur geleistet werden wenn die Aufwandskosten vom Verein getragen werden. Ein Gemeinnütziger Verein finanziert sich aber nur durch die Mitglieder und deren Beitragszahlungen. In der KWK gibt es keinen anderen Interessenvertreter ohne Hersteller und EVU Mitspracherecht als das BHKW-Forum e.V.. Wind-, Biogas- und PV-Vertretungen haben hohe Mitgliedszahlen und Beiträge, können daher auch wesentlich massiver in Politik und Presse Auftreten. Bei Vereinsmitgliedschaft hast Du auch Zugang zum Mitgliederbereich, siehst die Vereinsaktivitäten und kannst Dich mit Einbringen.


    Grüße aus Neuendorf


    Claus-H.