Gasverbrauch ecopower für das Hauptzollamt (HZA)

  • Hallo,


    ich brauche mal ein wenig Hilfe für das HZA, da ich einer befreundeten WEG helfen soll, die seit 2012 einen ecopower 4.7 betreiben
    (wir sind Dachs-Betreiber, da läuft das etwas einfacher).


    Habe "nur" den Jahresendwert des (100%) Erzeugungszählers (11370 kWh) und die Betriebs-Stunden Zahl (ca. 3.200h).
    D.h. im Mittel 3,55 kWh el. Leistung. Was braucht ein ecopower dann so an Gas (Ho so wie es der Gasversorger abrechnet)?


    Das Datenblatt von Vaillant gibt hier leider nicht viel her (0,7 - 1,9 m³/h)


    Der Heizungsbauer hat es seinerzeit leider "versäumt", einen Gas-Zwischenzähler zu installieren, mit der Folge, dass auch der Spitzenlastkessel mit gemessen wurde, so dass wir hier nicht abgrenzen können.


    (Was) gibt es von Vaillant an Unterlagen für das HZA?


    Danke für Mithelfen.


    EnerJu

  • Ist doch ganz einfach. Das ecopower hat einen zertifizierten Wirkunggrad von 25%. Bei 11370 kWh Strom bedeutet das 11370 kWh / 0,25 = 45480 kWh Gas-Bezug für das BHKW. 8o

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • Moin moin Ener Ju,


    für den Dachs gibt es ein Zertifikat über den Gasverbrauch, das ist vom Zoll anerkannt und für die Berechnung zugelassen. Der Dachs hat nur eine Leistungsstufe (Vollgas) und hat daher einen konstanten Gasverbrauch.
    Vaillant hat kein Zertifikat über den Gasverbrauch. Da das eco 4,7 moduliert, schwankt der Gasverbrauch entsprechend der Modulation und kann somit nicht zertifiziert werden. Wie Du ja auch errechnet hast, ist die Durchschnittsleistung 3,55 kWh el. aus verschiedenen tatsächlichen Leistungen entstanden, wobei jeweils ein anderer Wirkungsgrad erreicht wird. Das Hauptzollamt verlangt für die Gewährung der Energiesteuererstattung eine Effizensberechnung aus Gaszähler,Wärmezähler und Erzeugungsstromzähler. Diese Zähler sind vom Installateur zu setzen. Hat er es nicht getan, ist es eine Falschplanung, die wahrscheinlich zum Verlust der Erstattung führt. Beim Hauptzollamt nachfragen, welche Ausnahme gewährt wird und die fehlenden Messeinrichtungen einbauen lassen. Bedenke, das HZA ist jederzeit berechtigt die Messeinrichtungen und Eichungen zu kontrollieren.

  • Da das eco 4,7 moduliert, schwankt der Gasverbrauch entsprechend der Modulation und kann somit nicht zertifiziert werden.


    Das stimmt nicht, da die Modulation anders ist als bei KW. Das KW moduliert bei konstanter Drehzahl über die Drosselklappe und verändert damit die Zylinderladung und dadurch das Drehmoment und damit verändert sich auch der elektrischer Wirkungsgrad. Beim ecopower wird nicht über die Drosselklappe moduliert sondern über die Drehzahl durch abbremsen über den Generator. Die Drosselklappe bleibt dabei voll geöffnet, damit bleibt das Drehmoment konstant und damit der elektrischer Wirkungsgrad. Das ist gerade das patentierte Verfahren, was so von keinem anderen Hersteller ohne Lizenz genutzt werden kann. Damit kann man aus der elektrische Arbeit direkt den Gasverbrauch ermitteln wie beim nicht modulierenden Gerät.


    Das Hauptzollamt verlangt für die Gewährung der Energiesteuererstattung eine Effizensberechnung aus Gaszähler,Wärmezähler und Erzeugungsstromzähler.


    Das ecopower ist als hocheffizient zertifiziert und benötigt keine Effizensberechnung.

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • Hallo und schon mal vorab vielen Dank.


    wie bereits gesagt, wir sind als Dachs-Betreiber da ziemlich verwöhnt (wir haben unsere Erstattung für 2012 nach §53 seit Mai und nach §53a und §53b seit ca. 6 Wochen auf dem Konto).


    Ich werde die Werte für den eco Power (auch wenn die .pdf Datei nach §53 offiziell nur für das 1. Quartal gilt) mal verwenden, es hat sich zwar die Rechtsgrundlage, aber nicht die Berechnung geändert.


    Falls / sobald ein Bescheid ergeht, gibt es eine "Schlussmeldung".


    Viele Grüße


    EnerJu

  • Ich wäre mir da nicht so sicher.
    Eine nette aber resolute Dame vom HZA Schweinfurt hat mir erklärt,
    dass es die Energiesteuerrückerstattung nur mit extra installierten Gaszähler für das BHKW gewährt wird.
    Ausnahmen sind nicht vorgesehen.
    Gut dass wir einen extra Zähler haben :-)
    Grüße aus OFR
    Hermann