EC-Power Motormodul-Tausch: läuft KWK-Zuschlag neu an?

  • Hallo,


    nach 35073 Betriebsstunden und fast 5 Jahren Betrieb hat sich an meinem EC-Power XRGI15 der Generator in Rauch aufgelöst.
    Zum Glück hatte ich die Gewährleistungsverlängerung auf fünf Jahre nachgekauft! :D
    Nun wird also die Motor/Generator Einheit von EC-Power im Rahmen der Gewährleistung gegen ein generalüberholtes Gerät ausgetauscht, die restliche Technik bleibt bestehen.
    Damit bekommt die Anlage eine neue Seriennummer, da die Motoreinheit diese trägt. Die Kosten für Tausch und Einbringung bekomme ich mit einer Proforma-Rechnung ausgewiesen, die endet logischerweise auf 0,- Euro wegen der Gewährleistung.


    Nun meine Frage:
    Wird durch de Austausch eines wesentlichen Bestandteils der Anlage ( >50% der Gesamtkosten der Anlage) und der Neuanpassung der Abschreibung für die Restanlage auf weitere 10 Jahre die Anlage erneut nach KWK förderfähig.
    Das würde dann die 5,41ct KWK-Zuschlag aktivieren - oder?


    Wie seht ihr das?

    Gruß
    Michael


    Alle sagten: Das ist unmöglich! Dann kam einer der dies nicht wusste und tat es einfach.

  • Glaub ich nicht dran.


    1. sind keine Gelder geflossen
    2. bekommst Du überholte - also nicht neue - Teile eingebaut
    3. wieso soll die Abschreibung neu starten? Und mit welcher Summe?


    Bis auf die Tatsache das Du die neuen Nummern des Austauschaggregates an Bafa und VNB melden mußt ändert sich nix.


    mfg

  • Hmm, ich denke mal weiter.
    1. Die physische Erneuerung ist da, das hat aus meiner Sicht nichts damit zu tun, ob Geld geflossen ist, oder die bezahlte Gewährleistungsverlängerung dafür einspringt. Es sind neue Werte geschaffen worden.
    2. Wie werden die überholten Teile bewertet - die Betriebsstunden sind in der Steuerung vermerkt und das Modul hat keinen Betriebsstundenzähler. Könnte als neu durchgehen...?
    3. Die Abschreibung muss ich mit meinem Steuerberater kären. Aber auch mit den restlichen 5 Jahren Abschreibung und einer "wesentlichen Erneuerung" können die 5,41ct greifbar werden.


    Mal schauen ob sich das so machen lässt.

    Gruß
    Michael


    Alle sagten: Das ist unmöglich! Dann kam einer der dies nicht wusste und tat es einfach.

  • Zum Glück hatte ich die Gewährleistungsverlängerung auf fünf Jahre nachgekauft!


    "Nachgekauft" hört sich so ein wenig nach Maschinenbruchversicherung an, wenn es so wäre, dann ist ja Geld geflossen, evtl. ja nur "hinter den Kullissen" nämlich beim Hersteller.....


    Wäre evtl. einfacher, wenn der Betreiber der Vers. nehmer wäre, dann gäbe es eine "richtige" Rechn. sowie die dazugehörige Schadensregulierung der Vers..


    Ist nur mal so laut gedacht....


    Gruß Dachsgärtner