Ecopower 1.0: Abschaltung wegen zu hoher Kühlmitteltemperatur

  • Hi,


    hattet Ihr das schon? - eigenlich aus dem Nichts wird der Zylinderkopf zu heiss (lief 30min) und dann schaltet das KWK (zum Glück) ab. Tags drauf noch 4 stunden Betrieb ohne Probleme.


    Anbei mal ein Screenshot 30?min nach dem Ausfall bzw. wieder kurz vor dem nächsten Ausfall (nach manueller Entstörung und Neustart)


    Ach ja und die Störungsmail kam nicht, da sich teile der Einstellung wieder auf factory default zurückgestellt hatten - supi der nächste Bug in der SW.

  • Du verschickst ja die Meldung auf allen Kanäle. Bitte den PWT entgegen der normalen Durchflussrichtung spülen indem man den unterer Anschluss am Speicher absperrt und über den Magnetitabscheider ablaufen lässt.


    Wenn dann das Problem immer noch da ist, beauftrage ich den Werkskundendienst. Ist noch Garantie drauf.

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • OKIDOKI werde ich mal machen - ein paar mal Pumpe an/aus scheint das Problem auch schon deutlich verbessert zu haben. Das kann aber auch nicht die Dauerlösung sein falls es wirklich an Schwebestoffen im Wasser liegt.
    Nochmal komplett durchspülen wird ja auch nur temp. helfen. Evtl. noch ein weiterer Schlamm/magnitabscheider im Heizkreisrücklauf der Radiatoren?

  • Um das Heizungswasser von Feinschlamm zu reinigen, würde ich einen Köpp Heizungwasser-Schutzfilter mit 200my Filterpatrone in den Rücklauf vor das Auskoplungsmodul setzen. Ich habe diesen Filter seit ca. 15.000 Betriebsstunden des BHKW eingesetzt und keine Störungen im PL-Wärmetauscher. Zu Bestellen bei: info@koepp.de, http://www.koepp.de


    Grüße aus Neuendorf


    Claus-H.

  • Nochmal komplett durchspülen wird ja auch nur temp. helfen. Evtl. noch ein weiterer Schlamm/magnitabscheider im Heizkreisrücklauf der Radiatoren?


    Würd ich mal nicht so sagen. Kann sein, dass Du (kein Vorwurf, nur eine Feststellung) zu wenig gespült hast und der Magnetitabscheider voll war. Dass das Wasser erst nach paar Liter wieder klar war, lässt diesen Schluss zu. Regelmäßig mal den Magnetitabscheider spülen und mit der Zeit siehst Du wie oft es notwendig ist.

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • Hi ecopro


    sehe ich nicht als Vorwurf - woher soll ich/Du/er/sie/es wissen wie oft der abscheider gespült werden muss. Das ist ja Anlagenabhängig.


    Ich würde trotzdem gerne im Rücklauf des Heizkreises noch einen weiteren Filter oder Abscheider einbauen damit der Dreck nicht immer in der Speicher gespült wird - am WW PT haben wir ja sonst irgendwann auch das Problem.
    Was ist da das geeignete Vorgehen Abscheider oder Filter oder gar erst Abscheider und dann Filter (da sich filter sonst sofrt zusetzt)?

  • Heute blond... - wenn ich unten am Speicher zudrehe und den Abscheider vor dem Wärmerauskopplungsmodul im Vorlauf auf - da kümmt nix. Ist das evtl. in einer Richtung gesperrt?


    Und ach ja laut Koepp wird der Filter von Buderus vertrieben. Mit Märchensteuer und versand pi pa po ca. 250€. Sucht nach 7095040 als Artikel nummer.

  • Ich nix eingebaut habe, dass nix kommt. Ist Motor kalt, dann 3-Wege-Mischer zu. Erst Motor warm, dann kommt was. Ist jetzt nur Theorie, muss man probieren. _()_


    erst Abscheider und dann Filter (da sich filter sonst sofrt zusetzt)?


    Würd ich so auch behaupten. :wissenschaftler:

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • Ich nix eingebaut habe, dass nix kommt. Ist Motor kalt, dann 3-Wege-Mischer zu. Erst Motor warm, dann kommt was. Ist jetzt nur Theorie, muss man probieren. _()_


    Probieren geht über studieren - jepp funzt - jetzt ist der Rücklauf und Zylinderkopf wieder ein Grad kälter.