Projektkosten Dachs SE G 5.5

  • Hallo Freunde!


    Welche Erfahrungen habt ihr mit den Projektkosten für die Integration eines Dachs SE G 5.5 gemacht?
    Insbesondere die Kosten für Wartung und Instandhaltung interessieren mich.
    Gibt es Wartungsverträge? Sind diese zu empfehlen? Können die Wartungen auch selbst durchgeführt werden nach Betriebshandbuch?


    Zusammengefasst interessieren mich folgende Punkte bei einer Betrachtungsdauer von 5 Jahren:


    - Wie hoch ist bei Euch die Verfügbarkeit?
    - Was kostet der Dachs in Standartausführung?
    - Was kostet ein Upgrade, was bei Stromausfall den Insebetrieb ermöglicht? Gibt es das überhaupt?
    - Was kostet die Wartung im Betrachtungszeitraum (Grundlage: Senertec Service)?
    Hier gibt es dazu sehr gegensätzliche Beiträge...
    - Welche Kosten fallen sonst noch an für die Maschinentechnik, wenn wir davon ausgehen,
    dass ein Gasanschluss sowie Fundament vorhanden ist und die erforderlichen Anschlüsse an die Heizung
    ebenfalls verfügbar sind?


    Zusatzfrage: Sehe ich das richtig, dass der Dachs nicht modulieren kann?
    Gibt es ein vergleichbares BHKW der Klasse, welches in bestimmten Grenzen modulieren kann?


    Besten Dank und beste Grüße

  • Ich möchte einfach wissen, was so an Kosten auf mich zukommt

    Der Kosten sind da viele und die bewegen sich schon im 5-stelligen Bereich. Mit der Amortisation in 5 Jahren könnte es knapp werden. :!:




    Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:


    und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!:

  • Hallo Pfleger,


    vielen Dank für Deinen Post und die freundliche Empfehlung, Deine Anlagenberatung zu beauftragen.


    Jedoch kann ich nicht nachvollziehen, warum ihr nicht die Kosten für eine konkrete Anlage, wenn schon explizit danach
    gefragt wird, nennt? Was ist das Hindernis dabei? Habt Ihr Angst, dass ihr dann Ärger mit Senertec bekommt???
    Soviel Tranparenz sollte schon gegeben sein!


    Die BHKW-Hersteller rechnen einem die unglaublichsten Sachen aus, denn die wollen nur verkaufen.
    Völlig falsche (zu optimistische) Annahmen in der Wirtschaftlichkeitsrechnung!

  • Jedoch kann ich nicht nachvollziehen, warum ihr nicht die Kosten für eine konkrete Anlage, wenn schon explizit danach gefragt wird, nennt?


    Für die Senertec-Fraktion kann ich nicht sprechen aber für ein ecopower habe ich hier im Forum schon des öffteren konkrete Zahlen genannt. Ein 4.7 fertig montiert kostet so ab ca. 19.000€ netto mit Puffer, ohne SLK und mit minimalen Montageaufwand. Komplett mit SLK und WW-Bereitung kann es schon mal ein "paar" Euro mehr sein. Hängt sehr stark von den örtlichen Gegebenheiten ab. Muss das Ding in den Keller, wie breit ist die Treppe, muss die Anlage ggf. zerlegt werden usw. Aber der Dachs ist meistens 3000 bis 5000 € teurer, wenn ich dann die Angebote von meinen Kunden gezeigt bekomme. Auch bei der Wartung liegt der Dachs vorn. Ob das mit den 5 Jahren klappt hängt von dem notwendigen Invest ab.

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)