Entwurf Ausschreibung Pflichtenheft Leistungsumfang

  • Wenn das hier nicht wirklich passt bitte kurz darauf hinweisen, ggf. verschieben.


    Ich versuche gerade zusammenzutragen, was in eine Anfrage alles reingepackt werden sollte.
    Möchte es auch gleich konkret am Beispiel meines Objektes machen.
    Im Thema hier bin ich nun auch für mich zur Entscheidung EcoPower 1.0 oder VitoTwin 300 gekommen.
    Die Dimensionierung, also Anlagenplanugn soll im Anderen Thema weiterlaufen.
    Wie ich öfters schon gelesen habe, Vorugsweise Komplettangebot.


    Möchte es auch sinnvoll unterteilen damit hinterher besser verglichen werden kann.



    :?: = entspricht noch Klärungsbedarf/Bedarf noch einer Auslegung im anderen Thema
    Für diejenigen, welche das andere Thema nicht erst lesen wollen: 16KW Heizlast bei 32MWh Heizung + 12MWh WW



    Befestigung/Sockel, wenn notwendig


    Kraftwerk: Ecopower 1.0 mit VC 146 und(2 Angebote)/oder Vitotwin 300
    - bei Set's Bestandteile auflisten


    Speicher: Speichervolumen mit Preis
    :?: welches Speichervolumen


    Ausdehnungsgefäß


    TRIWA 7 Personen auf 3 WE mit Zirkulation
    :?: sollte man hier weitere Vorgaben machen?


    Abgasanlage
    Hier steht ein alter, stillgelegter 3 zügiger Schornstein eventuell zur verfügbar. Nutzbarkeit muss aber erst festgestellt werden. Endet innen unterm Dach
    Alternativ Neubau an Außenwand Dachspitze ca 12m über Boden


    Installation Gasleitung zum Gerät (Raum ist 6x4m)


    Wasseraufbereitungsanlage


    Elektroinstallation


    Heizungsnetz mit Heizkörpern 17 Heizkörper
    :?: Haben uns schon eine mögliche Ausführung überlegt, siehe Anhänge - sollte sowas bei einer Anfrage beifügen werden?
    Zu beachten, bin Laie und verstehe wahrscheinlich nur die Hälfte. Eher Konstruktiv oder Kontraproduktiv?


    Installation Heizungsnetz + HK


    WW + KW + Zirku je ca 50m parallel zu Heizung



    Welche Eigenleistungen / Kostenreduktionen sind möglich/denkbar
    :?: Weiß nicht wonach man einfach mal fragen kann oder was auf Unmut stoßen würde.
    Wichtig hierbei nicht über die Qualität
    Zum Beispiel denke ich hier - nach Absprache - an die Vorfertigung von Mauerdurchbrüchen / Bohrungen, Organisation Material (bei genannter Qualität, ggf. Quelle) oder Dingen die mir nicht einfallen.

    Dateien

    • UG.pdf

      (5 kB, 76 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • EG.pdf

      (19,96 kB, 28 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • OG.pdf

      (18,11 kB, 36 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Projektdaten.pdf

      (18 kB, 39 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Frag doch mal bei Siggi-derZug nach. Der wohnt nicht mal eine Stunde Fahrzeit von Dir weg. Der hat ein 1.0 vor kurzem bekommen und kann Dir bestimmt noch nützliche Tips geben. Vielleicht schaust Du Dir die Anlage bei ihm mal an, wenn er es erlaubt.

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • Möchte es auch sinnvoll unterteilen damit hinterher besser verglichen werden kann.

    Deinen Optimismus in allen Ehren....aber glaubst du wirklich dass du mit der Anfrage mehrere Angebote kriegst um was zu vergleichen :?:
    Wenn wirklich was kommt dann kannst wenigstens sicher sein dass der HB was von seinem Handwerk versteht.
    ...momentan fehlt mir no a bissl der Glaube daran ?(

    Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:


    und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!:

  • ...momentan fehlt mir no a bissl der Glaube daran ?(


    Das der FHW sein Handwerk versteht oder ob er überhaupt ein gescheites Angebot bekommt :?:

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • genau das hab ich gemeint


    Wenn er mich fragt bekommt er ein Angebot. Hab da oben schon ein paar Anlagen gebaut und bin im Gespräch für weitere. Aber aufdrängen will ich mich nicht.

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • Danke baulion,


    aber mit diesem Beitrag möchte ich natürlich keine Anfrage ersetzen.


    Einerseits möchte ich eine Vergleichsgrundlage haben und andererseits möchte ich versteckte Kosten vermeiden.


    Hier sollte ich wahrscheinlich erwähnen das wir schon gebeutelt sind.
    Im Firmengebäude wurde vor einigen Jahren das Rohrnetz+Verteilung gemacht.
    War ein "Pauschalpreis" ohne genauere Auflistung.
    Dannn kam auf einmal: Ja aber das und das kostet noch extra. Das muss nicht sein, ist aber sinnvoll, würde aber extra kosten usw.


    Es braucht jetzt nicht alles mit Preis aufgeschlüsselt sein, die Komponente sollte nur namentlich erwähnt werden. Wie zum Beispiel Schlammabscheider Aufbereitungsanlage (sofern sinnvoll, ich denke ja) oder Mischerkreis


    Oder drehen wir den Spieß doch einmal um : Welche Informationen würdet ihr in die Anfrage schreiben?



    eco: Ich vergess dich nicht :) Nur wollte ich erst allgemein klären welche Unterlagen ich bei Anfragen mitschicke. Wobei die nötigen Daten bekommst du ja hier im Forum ;)
    Kur, ich würde es nicht als Aufdrängen empfinden wenn du schon von dir aus in Kontakt trittst.
    Anderenfalls komme in kürze auf dich zu.



    @Moderator: Konnte einer der Moderatoren bitte das Wort "Anfrage" in Fett über "Befestigung/Sockel, wenn notwendig" im ersten Post einfügen?
    Ich darf es ja nicht mehr bearbeiten und mir ist aufgefallen das der Textblock etwas unüberischltich ist

  • Oder drehen wir den Spieß doch einmal um : Welche Informationen würdet ihr in die Anfrage schreiben?

    Ich wollte dich bestimmt nicht kritisieren und find es klasse dass du dir soviel Mühe machst um gut vorbereitet zu sein.
    Meine Bauchgefühl sagt mir aber, dass ein Großteil der HB mit dieser ausführlichen Anfrage überfordert sind und aus Angst kein Angebot abgeben. Denen brauchst aber ned nachweinen, denn das sind die, welche du schon erlebt hast.
    Wenns einer doch macht, dann kann der was. Dann hat der aber auch gut zu tun und dann richtet sich der Preis nach dem seiner Auftragslage. Ob Dir des hilft ?(

    Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:


    und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!:

  • Keine Sorge,
    auch Kritik ist willkommen. Sonst wäre die Diskussion ja sinnlos.


    Hatte das, was du gesagt hast schon in gewisser Weise erwartet. Nun weiß ich es bestätigt.


    Zusammenfassend sollte ich die Anfrage also lieber allgemein (ohne Auflistung) halten.


    Dementsprechend würde die Anfrage nun so aussehen:



    Anfrage für BHKW, Heizungs- und Wasser-netzinstallation in Elmshorn


    Gewünscht ist ein BHKW Ecopower 1.0 oder Vitotwin 300
    - Haus aus 1903 mit 16KW Heizlast und 7 Bewohnern auf 3 WE
    - Trinkwassererwärmung über zentrale TRIWA
    - Die Wohneinheiten sollen auf 2 Heizkreise aufgeteilt werden
    - unsere Vorstellung der Rohrwege können dem beigefügten Grundriss entnommen werden (siehe 1. Beitrag UG,EG,OG)

  • Zusammenfassend sollte ich die Anfrage also lieber allgemein (ohne Auflistung) halten.


    Etwas genauer sollte es schon sein. Ich würde es aufteilen in mehreren Titeln. So ist es in der Branche üblich.


    Titel 1 Heizzentrale mit BHKW und WW-Bereitung


    Genaue Auflistung der gewünschten Koponenten incl. die Erforderlichen Elektroarbeiten mit allen erforderlichen Anträge bei den Versorgungsunternehmen.
    z.B. ecopower 1.0, Speicher 500L, Trinkwasserstation für 3 WE usw.



    Titel 2 Verrohrung Heizung mit Heizkörper


    Genaue Aufstellung der Heizleistung mit Angabe der max. Bauhöhe unf -breite, die zur Verfügung steht und mit Pläne aus Beitrag 1.
    z.B. WE1, EG Wohnzimmer 1,6kW max H=40cm B=120cm usw.



    Titel 3 Brauchwasserinstallation


    Genaue Aufstellung der Zapfstellen
    z.B. WE3, OG Bad mit Dusche, WT, Wand-WC mit UP-Spülkasten usw.



    Dann den Hinweis, dass die Titel auch einzeln angeboten und vergeben werden können (auch durchaus üblich). Es gibt Betriebe, die sich z.B. nur auf Sanitär spezialisiert haben. Wir machen vorwiegend nur BHKW incl. Elektroanschluss. Das andere nur wenn es unbedingt sein muss.

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • Stimmt wohl, ein Komplettangebot ist zwar komfortabel, aber soweit sollte ich es dann schon unterteilen.
    Und wieder einmal bestätigt sich, in der Dosierung liegt das Geheimnis.


    ?( = Kommentare die nicht zur Anfrage gehören


    Anfrage


    Ich bitte um Abgabe eines Angebotes für folgende Punkte.
    Die Teilprojekte können gerne sowohl als Komplettangebot als auch einzeln/auszugsweise angeboten werden.



    Heizzentrale mit BHKW und WW-Bereitung


    Wir stellen uns
    ein EcoPower1.0 oder alternativ ein VitoTwin 300 mit
    500l Speicher
    und der WW Bereitung über eine TRIWA für 3 WE (7 Personen)
    vor.
    Es wird um Auflistung der gewählten Komponenten nebst erforderlichen
    Elektroarbeiten sowie allen erforderlichen Anträgen beim Versorgungsunternehmen gebeten.


    ?(...ohoh, die VPS sind ja höher ...ich sollte mal prüfen ob sich da was machen lässt(Bautechnisch). Decke ist gewölbt.



    Verrohrung Heizung mit Heizkörper


    Den beigefügten Plänen können die Raumzuordnung sowie unsere Vorstellung der Rohrführung entnommen werden.
    Sollte die vorgeschlagene Führung realisiert werden kann eine überschlägige Materialauflistung den "Projektdaten" entnommen werden.


    1260W Zimmer 1, vorn, max x*ycm
    720W Bad vorn, oben, max x*ycm
    1996W Schlafzimmer4, hinten, max x*ycm
    ...



    ?( Für die Maße muss ich nochmal messen gehen. für den Entwurf reicht es aber so wies ist.
    Wären die Ventilangaben hilfreich?Habe sie erstmal weggelassen
    Habe noch einen Export für die Heizkörper gefunden. Sieht glaube Übersichtlicher aus. Problem hier ist das das Fabrikat benannt ist, was ja nur Programmbedingt notwendig ist. Uns selbst ist das Fabrikat fast egal.



    Brauchwasserinstallation


    Im rechten (vorderen) Hausteil soll die Warmwasserleitung vom Keller zum im OG "Niesche vorn,oben" befindlichen Durchlauferhitzer installiert werden wobei der DLE wegfallen soll.
    Im linken(hinteren) Hausteil ist die komplette (KW,WW,Zirku) Brauchwasserversorgung zu installieren


    Anschlusstellen:
    Keller: vorhandenes WiCu Rohr, welches vom DLE im "Bad vorne, unten" durch den "Keller" zur "Küche vorne, unten" führt
    R1.8 "Niesche vorne,oben": Der Durchlauferhitzer versorgt "Bad und Küche vorn, oben" (WC, Dusche, Waschtisch, Spültisch )
    R1.9 "Küche hinten": Spültisch und Spülmaschine
    R1.6 Bad hinten,oben: WC, Waschtisch, Dusche



    optional Eigenleistung: Welche Eigenleistungen und Vorbereitungen können wir tätigen




    :pinch: kann nicht glauben das ich dafür 4h gebraucht habe...aber es sollte sich hinterher belohnt machen
    Anm: Die Anhänge sind komplett überarbeitet und gleichen denen im 1. Beitrag nicht


    Dann danke ich erst einmal der bisherigen , für mich sehr konstruktiven Kritik und freue mich auf weitere
    .

  • Problem hier ist das das Fabrikat benannt ist,


    Einfach mit dem Zusatz versehen: "oder gleichwertig"


    ?(...ohoh, die VPS sind ja höher ...ich sollte mal prüfen ob sich da was machen lässt(Bautechnisch). Decke ist gewölbt.


    Haben wir schon mal gelöst in dem wir da wo der Speicher hinkam den Boden abgesenkt haben.


    Wären die Ventilangaben hilfreich?


    Zumondestens links oder rechts. Spielt aber für den Preis keine Rolle.

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • Danke sehr, dann bleibt nur noch das ausmessen der Stellflächen bzw Hängeflächen für die Heizkörper.
    Habe bemerkt das die im Export mit hinterlegt sind.


    Zum Absenken des Bodens : Hört sich gut an das dies möglicherweise geht, ist halt ein sehr alter Keller aus 1903.
    Dies war auch meine erste Idee, den Fußboden abzusenken.
    Leider gibt es keine Planungs oder Bau-unterlagen.


    Heizkörpermarke: Manchmal ist die Lösung doch ganz einfach :)

  • Dies war auch meine erste Idee, den Fußboden abzusenken.
    Leider gibt es keine Planungs oder Bau-unterlagen.


    Beim Haus von 1903 hat der Kellerboden meistens keine besondere Funktion (wasserdichte Wanne oder so was). Da es sich um ein Gewölbekeller handelt ist davon auszugehen, dass mit Beton sehr sparsam umgegangen oder gar nicht verwendet wurde. Manchmal sind dann die Böden auch nur gepflastert über die man später Estrich gezogen hat. Dann wäre es besonders einfach. Man braucht ja auch nur 1 x 1 Meter absenken.

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • meine abschließenden Daten , die Anfrage habe ich soweit so gelassen, nur Kommentare rausgenommen


    Heizkörper mit Ansclhuss von unten, natürlich auch gleichwertig.


    verwendetes Rohrmaterial: Mehrschicht-Verbundrohr


    Die Grundrisse entsprechen ca dem Maßstab 1:125.
    Im EG ist eine 10, Referenzlinie vor dem Haus