Dachs: Einspritzdüse ausbauen

  • Hallo bin neu hier habe Probleme mit unserem Dachs Hr msr1 :cursing: ! Zeigt Fehlercode 89 an . Folgendes habe ich schon überprüft :


    Brennstoffversorgung vorhanden
    Rußfilter Überbprüft
    Ansteuerung Kraftstoffmagnet ventil
    Ansteuerung Stellmotors
    Einspritzanlage


    Was bei der Einspritzanlage nicht überprüft wurde ist die einspritzdüse ... weiß nich wie ich die rausbekomme ( Ausbauanleitung währe nicht schlecht ) :thumbsup: und wie kann ich sie am besten überprüfen ..Anlage lief ohne Probleme hat 17625 Betriebsstunden .. Vermute das diese defekt ist und der Dachs kein Sprit bekommt ?( ?( ?(

  • Hallo Odin79,
    zum Ausbau der Düse müssen zuerst die Anschlüsse abgebaut werden und dann die Pratze die die Düse in der Bohrung fixiert. Da die Düse trotzdem noch festsitzt braucht man z. B. einen Metallwinkel mit Schlitz für die Düse mit dem man Zugkraft aufbringen kann. Wenn man den Winkel dann mit einen Zange hält kann man nit einem kleinen Hammer vorsichtig klopfen um die Düse zu lockern und dann heraus zu ziehen.
    Ich denke aber, dass die Düse nicht unbedingt das Problem ist. Sie ist recht robust und macht eher durch Verschleiss schäden, wenn das Spritzbild nicht mehr gut ist. Wie oft wurde die Düse schon gewechselt? Wenn mein Öldachs nich ansprang lag es meist am Spindelmotor, der auch schon mal getauscht wurde. Dabei kann es aber auch an Kontaktproblemen liegen oder die Isolierung des Kabelbaums ist bröselig mit entsprechenden Kurzschlüssen.
    Eine weitere Ursache kann auch noch an zu geringer Kompression liegen, was man durch drehen am Schwungrad feststellen kann.

    Viele Grüße

    Hololoy


    Senertec Dachs HR 5,3 kW (2004), PV 1: 10 kWp (2008), PV 2: 5 kWp (2009), PV 3: 3,75 kWp mit Eigenstromnutzung (2013), PV 4: 7,5 kWp mit Eigenstromnutzung (2015), Speicherakku stationär: 24V, 10kWh brutto (2010), Zero SR: 13 kWh (mobiler Speicher, 2016), Opel Ampera: 16 kWh (mobiler Speicher mit Wärmeerzeuger, 2013)

  • Hallo!


    Beide Magnetventile überprüft? Ansonsten kann auch ein verschlissener Motor die Ursache sein. Hat meine Nr. 2, läuft aber dank "Generatorzusatzstart" schon seit über 1000h immer noch. Ein Start nur mit Anlasser funktioniert bei meiner Nr. 2 nicht mehr.


    Viele Grüße
    Joachim

  • Hallo Danke für eure Hilfe ,
    der Fehler wurde gefunden ... muste Service anrufen der kam raus ... nach 2 Minuten hatten wir es dann ... Kompressionsmessung ergab 15 statt 30 Bar . Deswegen is er nicht mehr gelaufen :( :thumbdown: . Dachs wurde zerlegt und wir stellten einen Kolbenringbruch fest .


    was könnt ihr mir raten ??? .. Alles Komplett wechseln oder nur der Kolben ?????? Servicemann rieht mir von nur Kolben wechseln ab ?? Wer hat Erfahrung damit gemacht ???? Bin gespannt auf eure Tips ... Zylinderbeurteilung und Bilder hänge ich dran ...
    Lg Odin79

  • Hallo!


    Der Zylinder schaut, zumindest auf den Bildern, gut aus. Wenn der keine Riefen hat und die Hohnspuren noch da sind würde ich es lassen. Ein neuer Zylinder würde die Sache doch erheblich verteuern. Meine Nr. 2 hat wohl auch dieses Problem. Den schubse ich beim Start zusätzlich mit dem Generator an. Funktioniert seit ca. 1200 h. Da der diesen Sommer eh stillgelegt wird ist es mir egal ob da noch mehr kaputt geht.


    Wie viele km h hat denn der Grüne gelaufen?


    Viele Grüße
    Joachim

  • Hallo


    Bei diesen Betriebsstunden, und wenn der Zylinder in Ordnung ist ,hat keine Riefen in der Lauffläche würde ich nur den Kolben wechseln. Habe ich selbst bei 25.000 Betriebsstunden gemacht und der Dachs läuft bis heute einwandfrei.

  • Nur Kolben wechseln! ist auch mein Tipp!


    Im August 2012 hat das bei mir folgendes gekostet:
    Arbeitsaufwand 322,00 Euro
    Kolben mit Dichtsatz 202,50 Euro
    + Anfahrtpauschale + 19% MwSt!


    Grüße AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Hallo Odin79,
    ich frage mich gerade, warum man nicht nur den Kolbenring erneuert? Zumindest wenn sonst keine Riefen oder ähnliche Schäden an den Laufflächen zu erkennen sind. Ansonsten würde ich mich meinen Vorrednern anschließen, die nur den Kolben erneuern würden.

    Viele Grüße

    Hololoy


    Senertec Dachs HR 5,3 kW (2004), PV 1: 10 kWp (2008), PV 2: 5 kWp (2009), PV 3: 3,75 kWp mit Eigenstromnutzung (2013), PV 4: 7,5 kWp mit Eigenstromnutzung (2015), Speicherakku stationär: 24V, 10kWh brutto (2010), Zero SR: 13 kWh (mobiler Speicher, 2016), Opel Ampera: 16 kWh (mobiler Speicher mit Wärmeerzeuger, 2013)

  • Hallo


    soviel mir bekannt ist werden für Kolben und Kolbenring andere Materialien verwendet. Da die Probleme bei den Öldachsen mit den Kolbenringbruch den Herren so Geld genug gekostet hat.

  • Im vorliegenden Fall nur den Kolben wechseln. Die neuen Kolben haben modifizierte Kolbenringe, hierzu ist auch die Spritzölkühlung auf die 58° Düse umzurüsten.


    Gruß Dietrich

  • Hallo erstmal danke für eure Antworten ,
    habe halt bedenken das dies dann wieder passiert wenn ich nur den Kolben wechseln lasse..da riefen im Zylinder zu sehen sind. Leichte riefen sind auch am Kolben zu sehen ....natürlich ist es auch eine Geldfrage :| . Kostet ingesamt mit Steuer und großer Wartung rund 3000 Euro, wenn ich alles Komplett wechseln lasse. :thumbdown: Wie verhält sich den euer Dachs in punkto Schmierölverbrauch ,Co2 - Werte und Rußentwicklung nachdem Ihr nur den Kolben gewechselt habt ?? Und wieviel Betriebsstunden hat er jetzt drauf ?


    Gruß Odin79

  • Hallo


    bei mir wurde bei 25.000 Bt. Stunden der Kolben gewechselt, auch Kolbenringbruch. Im Zylinder waren auch kleine Riefen. Der Dachspfleger kann die Tiefe der Riefen messen und dann entscheiden ob die Sache mit den Riefen so noch in Ordnung ist. Mein Öl Dachs hat heute 35.00 Bt. Stunden gelaufen. Der Öl verbrauch ist normal, kein Öl Mangel bis zur Wartung, dadurch ist der Rußfilter auch nicht belastet somit ist alles o-k-

  • Moin,


    ich stimme Heinz-Günther zu! Genauso ist auch meine Erfahrung!
    Ausserdem ist die Motor-Abgastemperatur nach dem Kolbenwechsel bei meinen beiden Dachsen auf wundersame Weise deutlich auf niedrigerm Niveau (um die 400°C)
    In knapp 200 Betriebsstunden steht die erste Wartung nach dem Kolbenwechsel an! Werde dann mal berichten.


    Grüße AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Kostet ingesamt mit Steuer und großer Wartung rund 3000 Euro, wenn ich alles Komplett wechseln lasse.

    Ich weiss ja nicht wann dein Grüner in Betrieb gegangen ist. Mit MSR1 ist das aber schon eine Weile her. Wär bei dem Reparaturpreis nicht zu überlegen, ob ned gleich eine Runderneuerung für einen neuen Förderzeitraum sinnvoller wäre. ?(

    Die dezentrale KWK ist keine Brücke - sie ist die Lösung :thumbsup:


    und der Spenden-Button für unser Forum ist auf der Portal-Seite rechts :!: