Geeignete Messgeräte für Lastgangerfassung

  • Hallo Kollegen,


    kann jemand ein Gerät zur Erfassung/Speicherung/Auswertung des Stromverbrauches empfehlen?
    Super wäre ein Datenexport in ein unabhängiges Dateiformat wie z.B. Excel.


    Bei Conrad gibt es Geräte von Voltcraft oder Allnet, meine Recherchen zeigten allerdings, dass beide
    nur wenig gute Bewertungen bekommen.

  • Grundsäzlich wäre so etwas für mich auch interessant,
    aber gibt es diese Erfassungsgeräte auch als Logger ohne das ein PC dauerhaft nebenbei laufen muss?

    Das Voltcraft-Gerät von Conrad loggt die Daten intern auch wenn der PC nicht läuft bis zu 2 Monate.
    Wenn es mit dem PC verbunden wird, können die Daten übertragen werden.


    Von der Ausstattung ist das Ding gar nicht schlecht.


    Kann man die Analysatoren einfach hinter dem Zähler vom Netzbetreiber anschließen ohne großen Aufwand?

  • VOLTCRAFT® VSM-150 100A ZS Smart Metering System Komplett-Set mit VSM-105-100 Dreipunkt-Zähler, VSM-101 V2


    In den Produktinfos steht:
    "Das Gateway VSM-101 dient zur Verbindung des Zählers (Kabel) mit dem PC (Funk).
    Zusätzlich werden die Zählerdaten bis zu 60 Tagen zwischengespeichert. Zur Versorgung des
    Gateways dient das mitgelieferte Netzteil"


    Ich gehe davon aus, dass hier bezüglich der Speicherung der gesamte Lastgang gemeint ist und nicht
    nur der Zählerstand.


    Mir ist allerdings noch nicht klar, ob das Gerät als Haupzähler eingesetzt wird oder aber
    zusätzlich aufgeschaltet werden kann. Kann jemand was dazu sagen?
    Ich möchte am bestehenden System (Zähler vom NB) nichts verändern lassen.

  • Moin,


    das Ding kannste in "Reihe" zum VNB Zähler hängen. Habe keine MID Zulassung gefunden ist also nur für Interne Zwecke geeignet.


    Die Software scheint recht umfänglich zu sein - aber der Preis ist Unverschämt!!


    mfg

  • Zum Preis: Nach dem Einsatz kann man es ja bei Ebay verkloppen.


    Ich denke, ohne eine sorgfältige Analyse ist das Geld allemal Wert.
    Die Hersteller wollen einem natürlich immer was verkaufen, aber ob es sich nachher rechnet hängt
    empflinglich vom Lastgang ab.


    Es gibt noch weitere, ähnliche Systeme beim Conrad, die sind etwas billiger, allerdings ist
    mir der Unterschied nicht ganz klar.


    Wie hoch würdest Du den Aufwand schätzen für den Einbau (Verkabelung) wenn ich es vom Elektriker machen lasse?

  • Kann ich Dir nicht beantworten - im Grunde müssen nur die 3 Leiter vom VNB Zähler kommend durchtrennt und dieser Zähler dazwischen angeklemmt werden, dazu noch ein N und fertig.


    HALT , hab grad gesehen das es ja ein Dreipunkt Zähler ist - dafür wirst Du gar keinen freien Platz im Zählerschrank haben :?: :!:


    mfg


    PS der VSM 120 ist mit Hutschienenzähler, der könnte bei Dir passen, brauchst halt 1 ganze Reihe Platz ( Zähler+Gateway+Netzteil )

  • Hm, das "VOLTCRAFT VSM-120 Smart Metering System" ist für 236 Euro sehr günstig, wenn man es mit einer professionellen Lösung vergleicht: MID M-Bus Zähler für die Hutschiene 240 Euro, Pegelwandler 130 Euro, +Kabel, +Software und Computer der ständig mit laufen muss.


    Allerdings wird es später schwer das Voltcraft-System in die Steuerung des BHKW für eine stromgeführte, wärmegedeckelte Betriebsweise zu nutzen. Da sieht M-Bus in Kombination mit einer übergeordneten Steuerung um Welten besser aus ;)

  • Hallo zusammen,


    habe das System jetzt einige Monate im Betrieb und es läuft soweit fehlerfrei.
    Die Verbräuche werden von der mitgelieferten Software "Smart Analyzer" geloggt und
    können maximal als 15-min-Mittelwert (feinste Auflösung) ausgelesen werden.



    Jedoch gibt es mE keine Exportfunktion, um den Lastgang (gesamter Datenbestand)
    nach Excel oder ein unabhängiges Format zu überführen.


    Wenn man eine Datenbanksicherung durchführt, wird eine Datei vom Format .fdb
    angelegt. Wird diese mit dem Editor geöffnet sieht man nur eine Menge kryptischer Zeichen.
    Hat jemand eine Idee, wie man die Daten rausfahren kann?


    Ich möchte die JDL erstellen bzw. verschiedene Fahrweisen anhand des Lastgangs
    simulieren.


    EDIT: Der Conrad-Kundenservice konnte keine sinnvolle Aussage dazu machen bzw.
    hat nichtmal die Problemstellung verstanden ;).

  • Moin,


    .fdb scheint irgendeine Sicherungskopie für Datenbanken zu sein. Im www gibts diverse Programme um .fdb nach .xls zu konvertieren.


    http://www.fullconvert.com/Excel-to-FDB/



    Grüße Marcus