Dachs HKA: 24-Stunden-Sicherheitsschaltung

  • Hallo Zusammen !


    Mein Dachs hat im Moment gut zu tun, so änlich wie Sisifus, der den Stein auf den Berg rollt, kämpft er den Pufferspeicher Grad für Grad hoch, um dann nach ca. 22-23 Stunden Laufzeit die 24 Stunden Abschaltung zu machen, immer so um 3.17-3.20 Uhr.
    Dann ist die Einschalttemperatur überschritten, er gönnt sich 2-3 Stunden Pause, um er fängt wieder an zu Kämpfen.


    Aber mir ist aufgefallen, das diese 24 Stunden abschaltung keineswegs nach 24 Stunden, sondern nach langer Laufzeit immer um oben genannter Uhrzeit erfolgt.


    Seit dem letzten Softwareuptodate kann man sich die Abschaltzeiten und -gründe anzeigen lassen, deshalb kann man auch im Nachhinein regel und Sonderabschaltungen unterscheiden.


    Nun ja, wenn es kälter wird, dann muß ich die Einschalttemperatur höher setzen, und die Pause einkürzen.


    Frage an die Fachleute:
    Ist das normal, oder sollte der Dachs erst nach exakt 24 Dauerlauf abschalten?
    Kann man die Uhrzeit irgentwo verstellen?


    Gruß Dachsgärtner

  • Moin Dachsgärtner,


    die 24-Stunden-Sicherheitsschaltung ist eine auf die Uhrzeit und nicht die Laufzeit bezogene Vorgabe. Diese ist in die Nachtzeit gesetzt, weil hier Schwachlastbetrieb anzunehmen ist. Das Durchfahren der Sicherheitskette dauert wenige Minuten, so dass bei hohem Wärmebedarf keine langen Pausen entstehen.


    Gruß Dietrich

  • Hallo,


    bislang nach gut 3 Monaten 2120 Stunden und 176 Starts.
    Das sagt eigentlich alles. Betrieb nahezu rund um die Uhr - außer der 24 Std Abschaltung.
    Dazu ca 30 Tage schätze ich (kann man leider nirgendwo auslesen, nur indirekt über die Stromeinspeisung schätzen) Betrieb des Heizstabes.


    Anregung an die Entwickler : Programm so verändern, daß man die Daten des Heizstabes als 2.Wärmequelle auslesen kann. Bislang sieht man dort wohl nur etwas, wenn entweder die Gaszusatztherme verbaut wurde oder ein Spitzenlastkessel eingebunden ist.

  • Das ist falsch, je nachdem wie der Heizstab angeschlossen ist, wird dieser auch korrekt angezeigt, alles eine Preis Frage. :tongue:


    Viele wollen nur das ein E-Stab vorhanden ist, wenn Du mehr willst musst Du das Deinem Pfleger sagen, der schließt den dann komplett an.

  • Danke Dachsfan,


    Zitat

    wenn Du mehr willst musst Du das Deinem Pfleger sagen, der schließt den dann komplett an.


    das werde ich meinem Pfleger ganz bestimmt unter die Nase halten - beim nächsten Kontakt.
    Kann doch wohl wirklich nicht sein, daß ein Zusatzmodul nur "halb angeschlossen" wird @:pille
    Bitte um ein paar zusätzliche Infos, was für den "kompletten" Anschluß notwendig ist - möchte halt nicht unvorbereitet "den Sturm im Wasserglas" entfachen ;)

  • :tongue: Also so hab ich das jetzt nicht gesagt, ist halt die Frage was genau Vertraglich vereinbart wurde.


    E-Stab ist nicht gleich E-Stab, das hängt vom Kunden ab, der entscheidet welche Ausführung er will. Die Rückmeldung bzw. Reserveeinschaltung die in einem seperaten Schrank ist kostet natürlich. Deshalb die Frage ist ausser dem schwarzen Kasten am Elektrostab noch ein kleiner Schaltschrank, der an die Wand montiert wird dabei.


    Denn nur wenn der dabei ist, kann der E-Stab auch seperat vom Dachs eingeschaltet werden und kann eine Rückmeldung geben. Oft werden, wie vom Kunden gewünscht normale Heizstäbe verbaut, die etwa 300 € kosten, mit entsprechender Steuerung ( Orginal Senertec oder nicht) kostet er etwa das doppelte. Nur mit der Steuerung erfolgt auch die Rückmeldung !

  • Hallo Dachsfan!


    Noch eine Frage, macht der Dachs den Sicherheitsstart immer um XY Uhr, oder ist dies von einer besimmten Mindestbetriebszeib vorher abhängig?


    Also könnte es sein das der Dach zb. um 2.50 Uhr startet, und um 3.00 Uhr wieder zwecks Sicherheitsstart stopt?


    Gruß Dachsgärtner


    PS. kann man für den E-Stab nich als einfache lösung eine "Preisgünstigen" BTh-Zähler auf die Steuerleitung klemmen, dann hätte man auch einen überblick wie die Anlage ausgelastet ist!

  • Der 24 h Sicherheitsstop ist von einer vorherigen Betriebszeit abhängig.
    Natürlich kann man einen Betriebstundenzähler installieren, ich würde aber den orginal im Regler vorhandenen nehmen.


    Nur sehr wenige Betreiber legen darauf Wert, denn es ist nicht kostenlos, aber was ist schon kostenlos, außer Dachsfan`s Tipps. :tongue:

  • Hallo Dachsfan !


    Danke für die Antwort !


    OK, manschmal ist weniger mehr, aber gibt es mal einen kostenlosen Tip, über welsche Klemme der Regler das Signal "Brenner bzw. Heizstab läuft" zurückbekommt?


    Mein Regler zeigt mir nämlich auch irgentwelschen Blödsinn an....


    Gruß Dachsgärtner

  • Zitat

    Original von Dachsfan
    ... denn es ist nicht kostenlos, aber was ist schon kostenlos, außer Dachsfan`s Tipps. :tongue:


    und die von Tom, Bernd, Tänzer, dbitt, mir, usw. usf.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Moin Dachsgärtner,


    schau mal bei meinen Fotos Seite 1, 2. Bild von links: dort siehst Du rechts drei Umwälzpumpen und links davon eine Unterverteilung. Die zwei schwarzen Quadrate sind Zähler, die sowohl Gesamtlaufzeit als auch Startanzahl der Spitzenlastthermen anzeigen.


    Gruß Dietrich


  • Stimmt, der letzte Spruch sollte ein Spaß sein, versteht aber offenbar nicht jeder. :rolleyes:

  • Hallo Dachsfan,


    Ist auch so als Spaß verstanden worden, und im Moment komme ich auch ohne die Deluxe-Ansteuerrung meines Ölkessels zurecht.


    Aber ich finde es klasse das der Regler alles so genau auswerten kann, ist doch schade wenn dieses Talent einfach so brachliegt...


    Als ich verstehe die Sache so, wenn der Regler einfach nur die Zeiten protokolieren würde, in denen er den Ausgang für den Heistab/kessel ansteuert, dann würde er auch Zeiten/starts mit zählen, in denen der Heizstab/kessel manuell ausgeschaltet sind, in Störung gegangen sind etc.


    Deshalb nimmt der Regler einen seiner Programierbaren Eingänge, und erwartet hier das Signal vom Heizstab bzw. Brenner "Befehl ausgeführt" erst dann wird gezählt.


    Ich hoffe es wird kein Dachs Geheimniss veraten, wen Du mir sagst ob ich damit richtig liege (auch nur Spaß)


    Gruß Dachsgärtner

  • Dachsgärtner das siehst Du richtig, man kann eine Rückmeldung des Heizkessels oder Elektrostab installieren ( ein einfacher Kontakt ) und im Regler programmieren. Dann zählt der Betriebstundenzähler des 2. Wärmeerzeugers ganz genau jede Minute Betriebszeit.


    Aber wie gesagt, dies schuldet der Installeteur nicht undbedingt dem Betreiber, nicht alles was der Dachs kann, muß auch angeschlossen werden. Schließlich kann er ja auch zwei Heizkreise, Stromauswertung ....... usw.


    Zum Thema Spaß :rolleyes: habe ich lediglich in einem Beitrag sagen wollen, das jede Leistung ( wie das anschließen der Rückmeldung ) nicht kostenlos sind und als Scherz geschrieben wie Dachsfans Rat...


    Ich gehe davon aus, das auch alle anderen wissen, das auch andere tolle Beiträge schreiben und wollte damit mit Sicherheit niemanden abwerten oder mich selbst aufwerten. Vieleicht ist es für einige normal, das dann ein Beitrag erfolgt, das ja auch der und der..... also für mich deutet dies auf ein Problem hin. :rolleyes:

  • Hallo Dachsfan!


    Original Dachsfan:

    Zitat

    Aber wie gesagt, dies schuldet der Installeteur nicht undbedingt dem Betreiber, nicht alles was der Dachs kann, muß auch angeschlossen werden. Schließlich kann er ja auch zwei Heizkreise, Stromauswertung ....... usw.


    Das ist mir schon klar, aber ich habe zur Zeit die Meldung Sollzustand ein, Ist zustand aus, und auf den ersten Blick hatte ich es nicht verstanden!


    Ich denke so bei -6 Grad heschelt mein Dachs ein wenig, aber mal schauen wenn meine Kinderzimmerbaustelle im DG fertig ist und wenn die Deckke über DG nachgedämmt ist, dann kommen wir mit ein wenig Kaminunterstützung aus!


    Nur mit den von mir errechneten Stunden, und dem Stromertrag, das wird leider wohl nix!
    Aber dafür brauchen wir wahrscheinlich mit Dachs nicht mehr wie der alte Bullerofen, und haben den Strom zusätzlich!


    Scherz anfang!
    Kennt jemand den Unterschied zwischen Kostenlos und Umsonst?


    Meine Schulbildung war kostenlos, es gibt Leute deren Schulbildung war Umsonst !
    Witz ende!


    Gruß Dachsgärtner

  • Zitat

    Original von Dachsfan
    Ich gehe davon aus, das auch alle anderen wissen, das auch andere tolle Beiträge schreiben und wollte damit mit Sicherheit niemanden abwerten oder mich selbst aufwerten. Vieleicht ist es für einige normal, das dann ein Beitrag erfolgt, das ja auch der und der..... also für mich deutet dies auf ein Problem hin. :rolleyes:


    Wenn Du davon ausgehst ist das ja in Ordnung, Deine Beiträge sprechen aber leider eine andere Sprache, und davon hatten wir es bereits mehrfach. Ich werde nicht müde werden, die Forenteilnehmer darauf hinzuweisen, nicht zuletzt deshalb um den Eindruck der immer wieder entsteht, dass es sich hier um Dein Forum handelt zu entkräften.


    Sorry Dachsfan, das musste leider jetzt sein, und wenn Du damit ein Problem hast, dann sollten wir das jetzt nicht hier, sondern extern, z. B. per PN austragen.


    noch liebe Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.