Dachs HKA: Leistung nach Rußabbrand

  • Ich habe festgestellt, daß seit kurzer Zeit die Generatorleistung meines Dachs während des Rußabbrandes um etwa 100 Watt verringert ist.
    Kann das mal sein, oder was kann die Ursache sein?

  • Nein, ich habe mich vermutlich falsch ausgedrückt. Normalerweise produziert der Generator 4,62kW (eingestellter Wert), während des Rußabbrandes waren es zwischen 5,2 und 5,4 kW, jetzt sind es zwischen 5,2 und 5,3 also etwa 100 Watt weniger.

  • Oder der Austausch Russfilter hatte schon einen höherene Abgasgegendruck Wert.

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Hi Dachsfan,


    Zitat

    Das ist normal, wenn der Abgasgegendruck steigt, verringert sich die Leistung etwas.


    Ist das tatsächlich ein Indiz für einen Rußfilter, der seinen Lebenszyklus langsam erreicht hat ?
    Wäre ja schön, wenn man daran erkennen könnte, das Ding raus muß ohne eine Messung zu machen
    oder umgekehrt, daß mir der Pfleger nicht einen neuen aufschwätzt ohne Notwendigkeit.
    Kann sicher nur ein Anhaltspunkt sein - aber immerhin besser als gar nichts.

  • Hallo DACHSER


    :rolleyes: Hat der SERVICE -Mann an der Software nichts verändert -- ich meine eine andere Version aufgespielt ??


    normalerweise erhöht sich die Leistung um genau 0,5 KW ( bei MSR2 zumindest) dann wären 5,3 KW ja genau richtig .


    Das mit der Leistungsrücknahme bei erhöhter Abgastemperatur ist meines Wissens auch erst bei MSR2 mit neuerer Softwareversion der Fall .
    siehste desswegen sag ich ja , den Abgasgegendruck Messen ist sehr Aufschlußreich und sagt viel aus . Bei PÖlern ist es so daß der A.gegendruck am Anfang ca 89 mbar ist dann ziemlich schnell etwas ansteigt -- dann lange auf einem linearen Nivau bleibt -- gegen Ende der Laufzeit dann aber sehr schnell an die Abschaltgrenze hoch geht .
    Was bei dir genau los ist wird sich hier nicht genau klären lassen , schon weil du ja keine Messwerte von vor dem Öl -& R.-Filterwechsel hast .
    @:-


    PÖLDACHS

  • @ Dachser ich habe auch gerade noch mal Deinen Beitrag gelesen und muss feststellen, das ich es auch ein bischen mißverstanden habe.


    Ich hatte es so verstanden, das die Leistung immer 100 W zurückgeht.


    Die Leistung schwankt immer ein bischen, also 100 W Schwankungen, das ist normal. Wichtig ist, das die Leistung bei Russabbrand ca. 500 W zunimmt und diese Leistung in etwa konstant gehalten wird.

  • Hallo Dachsfan,
    ich hab immer noch nicht rausbekommen, ob der Rußabbrand periodisch in gewissen Zeitabständen/ nach Betriebsstunden
    - oder nach "Bedarf", sprich, wenn eine gewisse Verstopfung gegeben ist,
    stattfindet ?
    Bei letzterem könnte man ja dann auf den Zustand des Filters Rückschlüsse ziehen ?

  • Das ist ja das komische. Bei Rußabbrand steigt die Generatorleistung etwa um 400 an und nicht wie bei meinem Original 500 Watt.
    Wenn die Fertigungstoleranzen so groß sind, daß ein 1400 Stunden alter Rußfilter besser ist, als ein neuer, dann finde ich das als Beschiß!

  • Wie gesagt die 100 W sind quasie Tolleranz und haben nix mit dem Russfilter zu tun, wir haben nur aneinander vorbeigesprochen.


    Die Stromleistung SOLL zu IST hat eineToleranz, erst danach wird nachgeregelt, sonst würde zu einfach viel geregelt.

  • Hallo Kazumba,


    der Rußabbrand findet alle 3 Stunden statt, zumindest beim MSR1. Wie das beim MSR2 ist weiß ich nicht.


    Kannst du im Anhang sehr schön sehen.



    Gruß
    Thomas