Wer setzt EcoPower 4.7 Motor instand? (Profischrauber gesucht)

  • Hallo,
    mein EcoPower 4.7 scheint jetzt seinen Geist aufzugeben.
    Das waren die Werte vom 20.3.2013:


    Übersicht ecoPOWER 3.0/4.7 vom 20.03.13 um 18:29:56 Seite: 1
    Anlage:


    Mini-BHKW Datum und Zeit: Sommerzeit umschalten: EIN
    ecopower e4.7 20.03.2013 / 18:28:35 Aktuelle Ereignisse
    Steuerung: 0000'0000 Wechselrichter: 0000 Motorelektronik: 0000
    Kein Selbstestfehler Warnungen: Keine Warnungen Softwareversionen
    Steuerung Ver. 5.70 vom 03.09 Checksumme: 0xC077
    Wechselrichter Ver. 3.80 vom 05.07 Checksumme: 0x00CD
    Motorelektronik Ver. 2.70 vom 03.06 Checksumme: 0xB2DF


    Parametersätze
    Wechselrichter Ver. 3.80 vom 02.06.2006 Motorelektronik Ver. 2.74 vom 18.04.2006


    Bootblöcke Steuerung Ver. 2.38 Wechselrichter Ver. 1.03


    Hardwarenummern Steuerung: D01-310306-020 Wechselrichter: G00-041108-024


    Statistik
    Betriebstunden: 27706.34 h Prod.Energie: 86604.90 kWh Thermische Energie: 247301.89 kWh
    und Serie-Nr.: 210601336006<<<<0089000251N0 Anz. Starts: 4408


    Letzte Wartung bei: 23797 h am: 28.06.2012


    Ölinspektion ausgeführt bei: 26749 h am: 08.02.2013


    Voraussichtliche Wartung in: 1091 Bh
    Voraussichtliche Wartung am: 28.06.2013
    Schrittmotoren
    Drosselklappe -> Start: 30 Gasmischer->Start: 30 -> Warmlauf: 65


    Minimale Drehzahl: 1400 U/min Maximale Drehzahl: 3600 U/min Heizparameter Kreis: 1 Regelung: Aussentemperatur Normal Priorität: AUS
    Raumtemp. Soll: Nacht: 18.0 °C Tag: 20.0 °C Komfort: 23.0 °C
    Auslegungsfall: Heizkurve: 1.50 °C/°C TempVLMax.: 90.0 °C
    Umschalten Sommer/Winter: 25.0 °C


    Betriebsmodus:
    Wärmeführung: Frostschutz: AUS Umschalttemperatur Sommer/Winter: 40.0 °C
    T_SP3_unten_max (HP): 56.0 °C T_SP3_unten_max (MP/NP): 56.0 °C
    NP im Sommerbetrieb (Heizkreise): AUS
    Warmwasser:
    Keine Warmwasseraufbereitung:
    Ferienprogramme:
    Kreis 1:
    Keine Ferienprogramme


    Freigegebene Optionen
    [_] Heizkreis 2 [x] Spitzenlastkessel [_] Vaillant-Heizgerät 7-8-9 C1/C2 [_] Impulsmodus
    [_] Parallelbetrieb [x] Fernüberwachung


    [_] Zirku-/Entladepumpe
    [x] Warmwasserladepumpe [_] ecoIsland


    [x] ecoHome [x] ecopower 4700 Modem-BHKW: 05138614743 Melden an: 0
    Vaillant-Heizgerät/Kessel:
    Einschalthysterese: 10 Ausschalthysterese: 2 Verzögerung Heizung: 5
    Verzögerung Warmwasser: 5 Minimale Einschaltzeit: 2 Minimale Ausschaltzeit: 5


    Manuell Vaillant-Heizgerät / Kessel 'AUS' stellen: EIN
    Automatisch Kessel 'EIN' unter einer Aussentemperatur von: 4 °C
    Abgaseinstellung : Erdgas Winkelkorrektur: -3°
    1/min mV
    1700 754
    1800 750
    1900 745
    2000 740
    2100 740
    2200 735
    2300 730
    2400 730
    2500 730
    2600 725
    2700 725
    2800 720
    2900 715
    3000 710
    3100 705
    3200 700
    3300 691
    3400 686
    3500 769
    3600 769


    Heute Nacht hat es abgeschaltet. Der Gasmischer steht auf 254 und die LambdaSonde erreicht nur ca. 600 mV. in der aktuellen Heizperiode (die siebte) wurde schon drei mal die Lambda Sonde getauscht. Der Kundendienst meinte, dass da wohl Öl verbrannt werden würde und dadurch die Sonde stirbt. Auch habe ich einen massiven Leistungsverlust: bei 3400 RpM erhalte ich ca. 3,4 kW elektrisch.
    Ich frage mich nun, ob der Motor überholt werden könnte und dadurch das 'gute Stück' noch ein paar Jahre durchhält. Das BHKW steht in der Nähe von Hannover. Wenn jemand gute Erfahrungen mit einem Profischrauber gemacht hat Adresse gerne per PN. (Ich sag's auch nicht weiter).


    BerndOst

  • Heute Nacht hat es abgeschaltet. Der Gasmischer steht auf 254 und die LambdaSonde erreicht nur ca. 600 mV. in der aktuellen Heizperiode (die siebte) wurde schon drei mal die Lambda Sonde getauscht. Der Kundendienst meinte, dass da wohl Öl verbrannt werden würde und dadurch die Sonde stirbt.


    Sofern BHKWPOWER den Motor wieder flott bekommt, frag ihn auch nach dem Sonderfeature einer Oelkondensation. Ansonsten werden die öldämpfe aus dem Kurbelgehäuse von der Ansaugluft aufgenommen und führen zu Dreckeffekten, was langfristig aufgrund der schlechten Abgasqualität zu Schäden führt.


    Gruss,
    Gunnar