KFW Förderung

  • Hallo an alle,


    dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Ich möchte gerne einen Dachs in meinem Haus Betreiben (Das Angebot eines Händlers wird gerade Berechnet), da ich aber leider in diesem Gebäude 5 Ferienwohnungen (Gewerbe) habe teilte mir meine Hausbank mit das ich LEIDER keine Förderung über die KFW Förderbank bekommen kann! Ist das so Richtig? Oder gibt es noch andere Fördermittel der KFW die für mich in Frage kommen?


    Zur Größe des Gebäude:


    Die Wohnfläche beträgt ca. 280m² Privat + 230 m² für die Ferienwohnungen macht zusammen eine Gesamtflasche von ca. 510m²
    Für eure Antworten und mühen bedanke ich mich schon mal im voraus……



    Gruß


    Andreas

  • Hallo Andreas,


    mindestens einen Teil der Investition sollte über KFW Finazierbar sein.


    1. der Anteil der eigenen Wohnung über Co2-Minderungsprogramm. Wenn man das von vornherein angibt, sollte eine Aufteilung der Kosten für eigen genutzte Wohnung und Ferienwohnung möglich sein. Der eigengenutzte Teil der Investitionen sehe ich als finanzierbar. Einfach mal die KFW-Hotline anrufen und fragen unter Telefon: 0180 1 335577


    2. der Rest müsste über das Umweltprogramm der KFW (ERP-Programm) finanzierbar sein.


    3. Das Landes-Finanzministerium hat noch ein Programm, das eigene Wohnungen fördert, wenn bestimmte Einkommensgrenzen unterschritten werden (Soziale Wohnraumförderung)


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.

  • Hi und ^^-Willkommen im Forum,


    frag doch auch mal bei deiner Bausparkasse nach. Ich habe das damals über die gemacht und die Konditionen waren sogar besser als bei der KfW. Wäre evtl. ne Alternative ;)


    Gruß
    Thomas

  • Zitat

    Original von Andreas
    ... teilte mir meine Hausbank mit das ich LEIDER keine Förderung über die KFW Förderbank bekommen kann! Ist das so Richtig? ...
    Gruß Andreas


    Hi,


    das KFW-Dahrlehn so grundsätzlich abzulehnen, erweckt bei mir den Eindruck, die wollten dir lieber einen teureren Hauskredit verkaufen....?


    Ich finds jedenfalls nicht gut! Sprich mal mit deinem Dachs-Anbieter, ich weiß daß die bisher für (fast) jeden Wunsch-Dachs auch ne passende KFW-Lösung gefunden haben.


    Gruß Andy der FrechDachs

    ... denn die Freude an der richtigen Entscheidung währt länger als die Freude am billigen Einkauf!

  • Einfach mal die Berater der KFW anrufen,
    die bieten extra diesen Service an für alle Planer.


    Und die Banken haben meist wenig bis kein Interesse dir zu solch einem Kredit zu verhelfen.
    Entweder weil Sie dir günstigere Konditionen bieten wollen, oder weil sie an den KEW Krediten nix verdienen.
    Meine damalige Hauptbank hat auch so gezickt, bei der nächsten war es ganz easy, ergo sind die jetzt meine Hauptbank.
    So kann man sich auch seine Kunden vergraulen.

  • Moin Andreas,


    schliesse mich der Aussage von Bernd voll an. Die meisten Bankhäuser wollen das ebensowenig, wie sie Bundesschatzbriefe empfehlen. Es zählen nur die Umsätze eigener Produkte. Also, wenn schwierig, beim Wettbewerb versuchen.


    Gruß Dietrich

  • Wenn man wegen bestehender Sicherheiten an eine Bank gebunden ist, ist ein Wechsel eher schwierig. Hier bietet sich aber folgender Trick an: Zunächst mal nach einem Darlehen für Sanierung bei der Bank fragen, was das bei denen kostet und was die für evtl. zusätzliche Sicherheiten benötigen oder ob die vorhandenen ausreichen. Sollte man da ein positives Angebot bekommen erst nach einem KFW-Darlehen fragen. Die Bank ist verpflichtet, diese Darlehen anzubieten. Aber wichtig, erst die Sicherheiten klären, das ist eigentlich das einzige Argument, das eine Bank bringen kann um ein KFW-Darlehen abzulehnen (sofern KFW-Richtlinien eingehalten), reichen die Sicherheiten für ein hausinternes Darlehen, können die nicht mehr zurück. :D Wenn sie es dann nicht machen, Ombudsmann einschalten, die Drohung dazu sollte aber auch schon reichen.


    Grüße


    Bruno

    Ich bemühe mich, garantiere aber keine Vollständigkeit und Richtigkeit, Beiträge ersetzen keine Steuer- oder Rechtsberatung!
    Ich Unterstütze den gemeinnützigen Gedanken dieses Forums und dessen gemeinnützigen Verein, der sicher nix gegen eine Spende hat, wenn ihm hier geholfen wurde.