Außenluftaunsaugfung für den Dachs

  • tach zusammen,


    komme gerade vom 1. Dachstreffen des Senertec Center Hagen.
    Dort hat jemand ein Thema angesprochen, was mich ein wenig weiter interessiert. Kann mir jemand sagen was es bringt dem Dachs kühle Zuluft zukommen zu lassen, bzw. was sich verändert bei einer solchen Maßnahme.
    Laut Senertec gibt es irgendein Adapterstück für den Luftansaug, damit man sich irgendwo anders her die kühlere Zuluft besorgt. In unserem Fall haben wir locker 30 Grad im Betriebsraum, bei den jetzigen Aussentemperaturen könnte ich also eine rund 20-25 Grad kühlere Zuluft hinbekommen. Würde das was effektives bringen ?



    Gruss an alle


    BUTZE

  • Hallo BUTZE,
    ich habe die Luftzufuhr auch nach draußen gelegt und kann sagen, daß ich pro Stunde etwa 80-100 Watt mehr Strom erzeuge.
    Schau mal bitte in deine PN.

  • Hallo Butze,


    das Thema wurde hier schon ausfuerlich behandelt. Jawohl, kalte Luft hat eine hoehere Dichte und somit bekommt der Motor mehr Sauerstoff. Damit ist die Verbrennung besser und die Leistung steigt. Also bei Verbrennungsmotoren kuehle Luft ist gut und warme Luft kontraproduktiv.
    Bei einer Brennwert Heizung ist es umgekehrt. Da werden die Abgase durch die Zuluft gekuehlt was da die Ausbeute verbessert.


    Gruss
    Spornrad

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • @ Bernd


    Also, wir haben von unserem Dachsbändiger die Einladung dazu bekommen. Eingeladen hatte der Senertec Center Hagen zum 1. Dachstreffen in einem Hotel nähe Vlotho. Eingeladen wurde für eine 2 h Veranstaltung. Tagespunkte waren die Anträge zur Rückerstattung vom Zoll sowie eine Werbung für den Dachs (was eigentlich nicht nötig war, da dort nur Leute waren die bereits einen Dachs habe !) Neuheiten sind nicht groß rübergekommen. Anbei gabs ein paar Brötchen. Alles in allem fürs erste Treffen o.k. Soll wohl jährlich stattfinden, wobei die Tagespunkte dann durch die Dachsbesitzer mit bestimmt werden sollen.


    bis dahin


    BUTZE

  • Ach so, nur die Standartsache mit den Treff für die Steuerformulare ausfüllerei.


    Ich hatte schon fast die Befürchtung das sich einige doch der Wünsche von DachsUsern annehmen, nach unserem Vorpreschen, und eine kleine Weiterbildung für die Grundlagen anbieten.


    Aber da war wieder die Hoffnung Vater des Gedankens... ;(

  • Hallo,


    ich ergänze mal zum aktuellen Dachs-Kunden-Treffen in Vlotho: Ich war auch dabei. Es fand auf Einladung des hiesigen Senertec-Centers Hagen hier in Vlotho, Best-Western-Hotel (wo auch das 1. DFT Anfang 2006 war!) statt. Es waren auch die jeweiligen Dachs-Pfleger da, die für ihre Kunden auf Wunsch die BAFA/HZA-Abrechnungen an PCs fertigmachten.
    Das ganze fand in einem großen Tagungsraum in entsprechender Tagungs-Atmosphäre in 2 Etappen (2 x Gäste) statt. Gäste waren reichlich gekommen. (Wer mich persönlich kennt, der weiß, daß mir eine gesellige Party-Atmosphäre natürlich lieber gewesen wäre.)
    Ich verstehe die freundliche Einladung als gut geeignete Maßnahme der Kundenpflege. Es wurde über die aktuellen Gesetzesänderungen informiert, der Dachsfan-Club insbesondere mit der Möglichkeit des Online-Zuganges vorgestellt, die aktuelle betriebswirtschaftliche Dachs-Situation bei gestiegenen bzw. weiter steigenden Energiekosten anhand von Rechenbeispielen veranschaulicht, usw..


    Ich sehe die Veranstaltung als gute Maßnahme, auch „normale“ Dachs-Besitzer bestmöglich zu informieren, evtl. aufgekommene Unsicherheiten zu zersteuen und die Freude am Haustier zu vergrößern. Wir sollten nämlich wissen, daß es auch immer noch Dachs-Besitzer gibt, die nicht mindestens 8 Stunden jeden Tag hier im Forum surfen. ;)Gerade für die „Otto-Normal-Dachser“ war diese Veranstaltung sehr sinnvoll. Für „Hardcore-Dachser“ waren die Infos eher nicht ganz so neu. Nur mit Mühe konnte ich es mir verkneifen, die BHKW-Forum-Karten zu verteilen ... .


    Ich interpretiere, daß man wohl auch Mitglieder für die Betreiber-Plattform (mit Online-Zugang) werben möchte, um das Projekt „virtuelles Großkraftwerk“ mit möglichst vielen Daten und Anschlüssen voranzutreiben. Kompliment! (y)


    Insgesamt möchte ich das Engagement des Senertec-Centers Hagen sehr loben. @:-


    Gruß Andy der FrechDachs

    ... denn die Freude an der richtigen Entscheidung währt länger als die Freude am billigen Einkauf!

  • Sach ich ja garnix gegen!
    Der Chef hat sich ja beim 1.ten DFT als sehr offen gezeigt.
    Und diese Jahrestreffen haben ja auch unbedingten Sinn.
    Wie du schon anführtest, nich jeder hat die Infos das es unser Forum gibt.
    Und so sehr ich mich über das einseitige Auswerten des MSR2 ärgere, unterstütze ich doch das sich möglichst viele dort einbinden.
    Denn auch ich sehe die Vorteile die aus dieser Datensammelei entstehen können.


    Soweit ich weiß bieten diesen Grundservice aber alle Center an, und ich dachte halt nach der ersten Meldung an was anderes.


    Ps. Ich dachte du könntest dich sonst uch nicht zurückhalten...
    Notfalls hätte deine Tochter die Karten doch am Eingang streuen können ;)

  • Hallo,
    noch mal zurück zum ursprünglichem Thema!


    ich hatte den Forumtipp mit der externen Frischluftzufuhr vor ca 900 Betriebsstunden realisiert. ( 5m HT-Rohr 70mm mit 4 Bögen am Boden entlang verlegt)
    Bis jetzt ist die Abgastemperatur nach der letzten Wartung (vor 700 Bh) lediglich von 413°C auf 418°C gestiegen. :)Es muß da einen Zusammenhang mit der Luftzufuhr und der Verbrennungsqualität geben; ich habe zwar Heizöl nachgetankt aber auch kein schwefelfreies!


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!