Dachs: Drehzahl Leistung Abgastemperatur

  • Hallo zusammen,


    es ist schon viel zur Leistungsreduzierung des Dachses geschrieben worden.
    Können wir mal Leistung / Drehzahl / Abgastemperatur in einer kleinen Tabelle zusammenstelen?
    Bei 5,3 kW sind das bei mir normalerweise 2447 bis 2453 U/min und inzwischen leider 420 - 460°C
    Wie sieht das denn bei stufenweiser Reduktion bis auf 4,7 dann 4,1, dann 3,5 kW aus? Da soll beim Heizöler der Verlust an Wirkungsgrad ja noch nicht so groß sein.
    Meine Förderung wird nächsten Jahr leider auslaufen :negativ: und bei 3,5 kW wäre ich geschätzt im Bereich ca. 85 % Eigennutzung :walklike:


    Gruß
    rosisosi

  • Hallo an alle,
    das wäre für mich auch sehr interessant. Ansonsten ist ein halbwegs wirtschaftlicher Betrieb des Dachses bei meinen 270m² beheitzter Fläche kaum möglich.
    Gruß Freggel

  • Bei neu eingestellten 4,7 kW geht die Motorabgastemperatur um ca. 40°C herunter, die Ausgangstemperatur um ca. 15°C. Die Drehzahl sinkt leicht auf 2445. Er muß also weniger Gas / Öl geben. Ohne Kondenser dürfte der Wirkungsgrad erheblich runter gehen, da ja die abkühlbare Temperaturdifferenz zwischen Motorabgas und Austrittstemperatur um ca 25°C sinkt - einigermaßen vollständige Verbrennung vorausgesetzt.


    rosisosi

  • Hallo!


    Die Abgastemperatur scheint mir ein bischen hoch. Ist dein RF dicht? Meine Nr. 1 macht bei 3,5 kWh/el. so ca. 320°C und nach dem SD ca. 108°C (mit ausgeräumenten RF). Nr. 2 steht mit aktuell 128°C nach dem SD außer Konkurenz da der Motor defekt ist.


    Viele Grüße
    Joachim

  • Die 112 hängen hauptsächlich von der Wassertemperatur ab. Wenn die am Ausgang kurz vor 80°C ist, dann ist 112°C denke ich ok. Dachs-rücklauf ist ca. 45°C, weil ich noch eine Wärmepumpe vorgeschaltet habe. Wenn ich die Leistung noch weiter drossele - was ich bei weiter steigender Außentemperatur machen werde, nehme ich an, daß die 370°C noch weiter herunter gehen und bei den von Dir beschriebenen 320 landen.
    Wie stellt man denn überhaupt fest, ob der RF dicht ist?


    rosisosi

  • Hallo Joachim, wie stark russt denn dein Dachs bei ausgeräumten RF? bei meinem war mal der RF kaputt, da war dann das ganze Abgasroh von innen richtig dick schwarz. Das hatte mir auch fast den Motor gekillt. Ich würde auch gern das innenleben vom RF raus schmeißen...


    Gruß Udo

  • Hallo!


    wie stark russt denn dein Dachs bei ausgeräumten RF?

    Das hält sich in Grenzen. Der Ausgeräumte ist jetzt schon ein paar Stündchen drin, die Abgastemperatur ist seit dem kaum gestiegen, der Abgasgegendruck liegt konstant bei 140 mbar. Ein früherer Versuch ganz ohne RF hatte allerdings eine extreme Verrußung des Abgaswärmetauschers zur Folge mit xtrem schnellen Anstieg der Abgastemperatur.



    Wie stellt man denn überhaupt fest, ob der RF dicht ist?

    Am besten durch Messung des Abgasgegendruckes. Die Messung der Abgastemperatur am Auslassventil gibt auch einen Anhaltspunkt.


    Viele Grüße
    Joachim

  • Hallo zusammen,


    mal ganz blöd gefragt: Würde bei einer Leistungsreduktion des Öl-Dachses eine angepasste, sprich etwas kleinere Einspritzdüse Sinn machen und gibt es da überhaupt was??


    Grüße AxelF.... der 3 Tage auf 3,5 kw fährt und einen Tag wieder auf 5,3 kw, damit der Rußfilterabbrand funktioniert.

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Bedeutet bei geringerer Leistungseinstellung, aber gleicher Umdrehungszahl beim Diesel tatsächlich eine bessere Verbrennung, da für weniger Sprit mehr Luft zur Verfügung steht? Dann sollte es tendenziell sowieso weniger Ruß geben, oder?


    rosisosi

  • Hallo BHKW-Freunde,
    ich hatte jetzt über den Winter die Leistung auch wieder von 3,5 kW auf 4,5 kW erhöht. Die Abgastemperatur liegt um 380 °C, während sie bei 3,5 kW um 360 °C lag. Ich denke auch, dass bei mehr Luftüberschuss der Russanfall auch etwas geringer sein sollte. Negative Auswirkungen, wie durch den nicht funktionierenden Russabbrand, habe ich auch nicht festgestellt. In Kürze werde ich wieder dann 3,5 kW einstellen.
    @ Freggel: einfach einstellen und fertig, aber ich würde die Tendenz bei der Abgastemperatur im Auge behalten.

    Viele Grüße

    Hololoy


    Senertec Dachs HR 5,3 kW (2004), PV 1: 10 kWp (2008), PV 2: 5 kWp (2009), PV 3: 3,75 kWp mit Eigenstromnutzung (2013), PV 4: 7,5 kWp mit Eigenstromnutzung (2015), Speicherakku stationär: 24V, 10kWh brutto (2010), Zero SR: 13 kWh (mobiler Speicher, 2016), Opel Ampera: 16 kWh (mobiler Speicher mit Wärmeerzeuger, 2013)