BHKW Bachelorarbeit: Nähere Betrachtung Dachs G 5.5

  • Halllo,
    ich bin Student und schreibe gerade an meiner Bachelorarbeit. Ich soll für ein Referenzgebäude den Dachs G 5.5 von SenerTec auf wirtschaftlichkeit etc. prüfen. Dafür möchte ich den Dachs auch näher beschreiben und auf technische, regulierende Raffinessen eingehen. Beschreibungen von Senertec und deren Datenblättern haben mir zwar schon weitergeholfen, aber ich wollte es nicht unversucht lassen, hier an ein paar nähere Infos zu kommen. Mich interessiert die mögliche Regelung (Modulierung, ist soweit ich gelesen haben, kaum bis gar nicht möglich), Teillastverhalten und Start und Stopp- Vorgänge. Vielleicht hat einer von euch, Erfahrungen gemacht. Jegliche Informationen sind/ wären hilfreich.


    Ich danke schonmal im voraus :thumbsup:


    Grüße Tesseract :)

  • ... quäl die Suchfunktion mal mit "elektr. Wirkungsgrad über Leistung" dort findest Du eine Kurve als Basisinfo mit allen Daten die du für beliebige Simulationen nutzen kannst. Der Rest hängt im wesentlichen von Randbedingungen ab, die Du noch definieren oder annehmen must. Beim Gas solltest du auf jeden Fall noch unterscheiden ob Du das Wasser im Abgas kondensierst oder nicht. Was geschieht mit der Abwärme (dh die nicht in den Heizungskreislauf gelangt) des BHKW, genutzt in der Haushülle oder nicht?


    Gruss + viel Erfolg bei der Thesis, KWK


    PS: wenn du magst, poste doch mal die genaue Aufgabenstellung, dass man etwas genauer über die Hintergründe der Einarbeit versteht.

  • Hallo,
    ich danke für die scnelle Antwort. Sie hat mir sehr weitergeholfen.


    Ich habe schon viel im Forum gelesen und konnte viele Informationen gut gebrauchen. Mir geht es bei dem Dachs um Erfahrungsberichte, was die Wartung angeht. Aber auch die Belastbarkeit, Betriebszeiten (Kalt-Warmstart) und die Zuverlässigkeit.


    Vielleicht kann ja einer eine kurze knappe Beschreibung, Erfahrung etc. angeben, um einen guten Überblick zu bekommen. Ich hatte leider bisher noch nicht die Möglichkeit, langfristige Test mit einem Dachs 5.5 zu machen. Außerdem soll, die technische Analyse nur ein Teil der Arbeit sein und den Rahmen nicht sprengen. Daher ist die Suche nach Erfahrungen und Test, schneller und einfacher, als ein Versuchsstand aufzubauen.


    Danke schonmal im voraus :thumbup:


    Teil meiner Thesis:




    [font='&quot']Darauf aufbauend soll eine Analyse des
    Prinzips der Kraft-Wärme Kopplung (KWK) und deren Funktionsweise angefertigt
    werden. Für weitergehende Betrachtung wird der Dachs G 5.5 von Senertec näher analysiert werden. Die Analyse soll die
    Funktionsweise, sowie Vor- und Nachteile des BHKW beinhalten. [/font]
    [font='&quot']Weiterführend sollen Unsicherheiten
    der Verbraucherseite (Wärme und Strom) und deren Ausgleichmöglichkeit in
    Betracht gezogen werden. Dies beinhaltet unter anderem die Belastbarkeit, die Zuverlässigkeit
    und Verfügbarkeit des Dachs G 5.5, während
    des Voll- und Teillastbetriebes. [/font]


    [font='&quot']Eine anschließende Gegenüberstellung der Kosten und Erträge für einen
    Energieversorger unter besonderer Berücksichtigung der unsicheren Märkte und
    politischen Rahmenbedingungen soll einen Ausblick auf das Potential der BHKW –
    Technologie im Stadtgebiet werfen.[/font]

  • Moin Moin,


    was ich absolut nicht verstehen kann, ist das für solche Tests und Bewertungen immer wieder das grüne Fossil aus Schweinfurt herhalten muß.


    Nehmt doch mal ein modernes Gerät das modulieren kann und über Brennwertwärmetauscher verfügt!!


    mfg

  • Das würde ich auch machen. Aber der Herr Prof. meint, da der Dachs schon so lange auf dem Markt ist und sich "bewährt" hat, soll ich den doch nehmen. Da gibt es doch am meisten Input^^

  • Erfahrungen mit dem Dachs haben hier sicherlich schon einige gemacht, die Frage ist ob es nicht sinnvoll wäre auch das Referenzgebäude mit in die Betrachtung einzubeziehen. So ist ein Dachs im EFH sicherlich überdimensioniert und unwirtschaftlich, im MFH kann er aber bei entsprechender Stromnutzung durch die Mieter sich schnell rentieren.
    Gib doch mal die Daten des Referenzobjektes mit an, vielleicht findet sich jemand, der dir dann mit seinen Daten weiterhelfen kann. Ansosnten frag mal im KWK-Forum nach, da geht überwiegend nur um die grünen Tiere.