Dachs: Neuer Router inkl.Tel.anlage mit Anschluss?

  • Wir haben zur Zeit eine alte, analoge Telefonanlage für 3 Wohnungen, an die auch der Dachs angeschlossen ist.
    Dachs steht im Keller, Router befindet sich im 1. Stock, dort 2 Internetanschlüsse, 3. Anschluss im 2. Stock.


    Frage zu einem neuen Router - entweder Telekom oder Fritzbox mit eingebauter Telefonanlage:


    wenn wir den Dachs mit seinem Telefonkabel an einen Analoganschluss des neuen Routers anschließen, funktioniert das oder
    ist Weiteres erforderlich?

  • Der Dachs hat bereits jetzt eine eigene Telefonnummer. Eine Anfrage beim Senertec-Kundencenter ergab die Auskunft, dass es so
    n i c h t funktionieren würde, da zur Zeit eine Analogleitung nach draußen (Senertec), künftig alles aber über eine DSL-Leitung liefe.
    Dazu sei erforderlich, dass das Telefonteil im Dachs ausgewechselt wird, Kosten ca. € 370,--.
    Gibt es irgendwo andere Erfahrungen??

  • Die Bergründung von Senertec wäre interessant.
    An der Fritz.Box lassen sich analoge und ISDN-Anlagen bzw. Einzelgeräte problemlos anschließen. Alle Geräte können Verbindungen nach außen aufbauen und angerufen werden (beliebig einstellbar).


    Bei Anrufen ist es egal, von welchem Apparat die kommen. Anrufe von ISDN-Geräten, Anlalogapparaten oder Voice-over-IP Anrufe sind für die Box gleichwertig. Sie unterscheiden sich nur durch die ggf. möglichen Zusatzfunktionen.


    Bei den Telefon-Hausanschlüssen gibt es m. E. auch keinen Unterschied. Alle Signale laufen bis in die Wohnung über das gleiche Kabel. Die Unterschiede kommen aus der Beschaltung mit einem Splitter bzw. einem NTBA. Hier ist das Schaltschema: http://www.telekom.de/dlp/eki/…usiness_leichtgemacht.pdf


    In den Kästchen werden die Signale in ISDN bzw. Analog-Telefonsignal unterschieden oder als DSL-Signal verarbeitet. Ich hatte einige Fritz.Boxen, die wunderbar liefen. Ich sehe auch kein Problem, wenn nun kein echter Telefonanschluss mehr betrieben wird, sondern das Telefonieren künftig über VoIP laufen soll. Fritz kann das. Einige weitere Vorteile hat die Fritz.Box auch noch, nämlich eine wunderbare Firewall (auch für Laien vollständig pflegeleicht) und eine Benutzerverwaltung.


    Aus Sicht des analogen Dachs-Anschlusses dürfte sich kein Unterschied ergeben. Senertec sollte doch mal weiter begründen, was hier nicht klappt.


    P.S.
    Ich werde nicht von AVM bezahlt, aber die Boxen sind einfach gut und haben sogar eine riesige Community.

  • Wenn jemand mit äußerst geringem technischen Verständnis (wie ich) eine Frage stellt und das Gegenüber mehr Wissen voraussetzt und nicht hinterfragt, kommt evt. nichts Gescheites raus. Nach -zig weiteren Informationen/Telefonaten ist es nun so:


    die Datenübertragung vom Dachs zum Senertec-Kundendienst funktioniert über VoiP nicht, da über DSL-Leitung. Da wir aber bei der Telekom sind, eine ISDN-Leitung haben, die bestehen bleiben muss, muss der neue Router so konfiguriert werden, dass die Dachs-Daten weiterhin über die ISDN-Leitung laufen. Am Dachs selbst braucht so nichts geändert zu werden.
    So wie ich es laienhaft verstanden habe, würden bei der DSL-Übertragung untere und obere Frequenzen "abgeschnitten" und die Daten bei Senertec nicht verwendbar sein.


    Trotzdem nochmals vielen Dank für Eure Antworten.

  • Moin

    Zitat

    Bei dem Router handelt es sich um einen DSL-Anschluss, d.h. die
    Telefonleitung Dachs-Router (dort Analoganschluss) ginge nach draußen
    über DSL

    Tja dann hast du Dich halt im zweiten Beitrag vertan - im übrigen hast Du das ungefragt als Info eingestellt.Warum sollen wir das hinterfragen??

    Zitat

    So wie ich es laienhaft verstanden habe, würden bei der DSL-Übertragung
    untere und obere Frequenzen "abgeschnitten" und die Daten bei Senertec
    nicht verwendbar sein.

    Auch das ist mehr als Fragwürdig - mein 56k Modem und auch mein Fax funktionieren prima am DSL VOIP. Notfalls kann man am Router noch Inband oder Outband einstellen.


    Ich wünsch Dir noch viel Spaß - und obacht bei Gegenverkehr, das sind alles Falschfahrer!!!!


    mfg

  • Schlechten Tag gehabt Alikante?


    Es ist richtig, dass Datenverbindungen über VoIP aufgrund von Audiokomprimierung nicht immer zuverlässig funktionieren. Mittlerweile haben die Telekommunikationsanbieter mit besseren Datenraten und mittels Paketpriorisierung das Problem aber fast behoben. Wenn die Datenverbindung trotzdem über VoIP nicht funktioniert, hilft es die Datenrate (Baud) zu senken... das sollte SenerTec eigentlich auch können... aber den Kunden neue LAN-Schnittstellen und am besten noch dazu neue Reglerplatinen zu verkaufen bringt halt mehr Geld als guter Kundenservice.


    LAN Aufrüstung -> http://www.bhkw-infothek.de/na…-anbindung-fur-den-dachs/


    -

  • Schlechten Tag gehabt Alikante?

    eigentlich Nein, finds nur abartig erst mit falschen Informationen Fragen zu stellen und dann den Antwortenden vorzuwerfen Sie hätten das ja hinterfragen können!!



    :bomb:

  • Entschuldigung, wenn mein vorheriger Beitrag in der Einleitung so brüsk rüberkommt. Möchte niemanden "angreifen".


    Wenn man eine Frage aus einem mehr oder weniger unbekannten Fachgebiet hat, so kann diese nur so gestellt werden, wie sich der Sachverhalt einem selbst darstellt.
    Dabei kann es durchaus zu Missverständnissen kommen und aus einem anschließenden Dialog kann sich alles klären. Diese Erfahrung hat bestimmt schon jeder gemacht.


    Ihr habt mir mit Informationen geholfen und weitere Gedankenanstöße gegeben. Daher nochmals danke.

  • Hallo,


    Praxis ist, wenn alles funktioniert - und keiner weiß warum, Theorie ist wenn man alles weis - aber nichts klappt!


    Mir hatte man "damals", als ich von Analog auf ISDN umgestellt habe auch gesagt, es ist nicht möglich eine Analoge Anlage an einen ISDN/2ab Adapter zu betreiben. Funktionierte für ein halbes Jahr einschl. Fax, PC/Dachsmodem und Tel. bestens!


    PS: Die Dadenverb. ist für den Dachs ja nicht lebenswichtig, und das Dachsportal ist von seiner verfügbarkeit her auch eher was für den Eimer! |__|:-)


    Gruß Dachsgärtner

  • Moin Leute


    Auch mein Dachs hängt an einem DSL Telekom Router dahinter hängt eine Tel Anlage und der Dachs hat hier seinen eigenen Anschluß


    (Analog).


    Übrigens der Dachs muß eine eigene Telnr. haben, denn wenn ich übers Netz seinen Status abrufen


    möchte ,muß er ja irendwie erreichbar sein. Anders get's halt nicht bei Analog.


    Der Telekom-Router hat übrigens auch eine Firewal nur ist dieser Router erheblich Günstiger als die Fritzbox die


    hat natürlich eineige Einstellungen mehr (wer sie braucht) anzubieten.


    Sonnenreiche grüße


    hitschi gen.D.D.

    ist erst im Nebenberuflichem Aufbau: Fa. Kühr Elektrotechnik eingetragen in der HWO
    Elektroinstallation, SPS Technik, Eib- Partner, Fachpartner von Varta, Alarmanlagentechnik nach VDS
    Inhaber Christof Kühr, Negertalstr. 2a, 57462 Olpe Unterneger
    Mail: Christof.Kuehr@freenet.de / Hompage:C-Kuehr.de.tl


    NUR WER HANDELT KANN ETWAS VERÄNDERN :thumbsup: