Dachs: Fehler - U-SiKette fehlt

  • Guten Abend, allerseits!


    Heute Abend schaltete mein Dachs ganz normal ab. Dann steht für gewöhnlich


    "Keine Lauffreigabe
    Interne Temp > Soll"


    im Display. Heute jedoch stand dort


    "Wartemodus (oder so ähnlich)
    219 U-SiKette fehlt".


    In der Bedien- und Einstellanleitung des MSR2 steht unter Fehler/Behebung


    "an X5/2 liegt keine Spannung an".


    Etwa 15 Minuten später war die Meldung wieder weg und die erstgenannte erschien wieder im Display.


    Kann mir das von Euch einer erklären?


    Techdachs

  • Sers Techdachs
    ich wuerde Dir empfehlen Deinen Pfleger anzurufen und die Verdrahtung vom Kondenser pruefen zu lassen(falls vorhanden). Alternativ die interne Verdrahtung im Regler, hoert sich nach einem "Wackler"n an.



    Gruesse von der nass warmen Insel



    Richart

  • Hallo!


    Der Dachs lief gestern den ganzen Tag ohne Vorkommnisse. Ob diese Anzeige im Display noch mal aufblinkte, weiß ich nun nicht. War nicht lange genug im Keller.


    Nur was heißt denn "U-SiKette" und welche Folgen könnte ein entsprechender Wackler haben? Einen Kondenser habe ich, was könnte daran eventuell nicht funktionieren?


    Mein Dachspfleger will sowieso demnächst mal vorbeischauen, um eine erste Besichtigung nach dem Aufbau durchzuführen. Habe eh noch einige Fragen, werde dann versuchen, dieses Problem zu klären.


    Vielleicht hat jedoch jemand von Euch schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht!?


    Techdachs

  • Hi Techdachs


    sorry fuer die Verspaetung, aber hatte ein paar Meilen zu fahren ud das dauert hier immer etwas laenger. Das Gekuerzel steht fuer"Unterbrechung Sicherheitskette", klassischer Anwendungsfall ist der Sicherheitstemperaturbegrenzer des Kondenser, respektiv so vorhanden ein Notausschalter (beim SE-plus(Nachbrenner)). Passieren kann da nicht viel ausser das Dein Dachs murrt und stehenbleibt. Da Deiner eine neue Anlage ist (Garantie) kam der Hinweis auf den Pfleger. Sollte die Verdrahtung in Ordnung sein bleibt noch die Moeglichkeit einer verfruehten zur Ruhesetzung des STB. Auch in diesem Fall den Pfleger machen lassen.



    Gruesse vom Loch Tain


    Richart

  • Hallo Richart!


    Vielen Dank für die aufklärende Mitteilung. Jetzt weiß ich zumindest, dass nichts größeres passieren kann. Natürlich lasse ich nur den Dachspfleger ran, alles andere wäre von mir schön blöd.


    Mittlerweile ist es schon das zweite Mal passiert, aber er pausiert nur eine halbe Stunde und fängt dann wieder an mit der Arbeit.


    Vielen Dank Richtung Insel!


    Techdachs

  • Hallo,


    bin absolut neu hier!
    Kenne mich mit dem Dachs nicht wirklich aus! Ich weiß nur das er des öfteren ausfällt :-( leider immer mit der Nummer 219 Usikette fehlt.


    Kann man das irgendwie zurück setzen?!


    MfG


    Tim

  • Hallo Tim


    solltest mal deinen Dachspfleger benachrichtigen.
    Was hast du denn für einen Softwarestand auf deinem Dachs
    Und wie siehts bei dir mit Kondenser und Heizungsnotschalter aus.


    Gruß Dachs

  • Hallo zusammen!


    Mein Dachspfleger war bereits hier und wirkte etwas ratlos. Da wir zunächst einen Wackler in der Verkabelung vermuteten, haben wir das zunächst durch Reparatur ausgeschlossen.


    Das Problem taucht aber nach wie vor auf. Mal geht es tagelang gut, dann schaltet die Anlage zwei Mal am Tag ab. Da der Dachs jedoch höchstens eine halbe Stunde steht und dann wieder anspringt, gibt es kein größeres Problem. Ich werde aber demnächst den Pfleger noch einmal herbitten.


    Techdachs

  • Hallo,


    es ist nicht der Kondenseranschluss oder sowas, hast Du nur 219 ohne z.B. 218 ??? Komisch Du müsstest eigendlich auch andere Meldungen haben.

  • Hallo Techdachs


    solltest mal deinen Pfleger mal bitten sich mit Schweinfurt in verbindung zu setzen. könnte auch ein problem auf der LP oder ein Softwareproblem sein.


    Gruß Dachs

  • Dachsfan


    Nur der 219er Code wird angezeigt, nichts anderes. Jetzt allerdings seit drei Tagen schon nicht mehr.


    @achs


    Wäre ne Maßnahme. Mal sehen, was er dazu sagt.


    Techdachs

  • Hallo Dachsgemeinde,


    will mich mal einklinken, denn unser Pöldachs setzt den selben Code 219 und ich kann damit auch nichts anfangen, da kein Kondenser angeschlossen ist und die Anlage sonst ohne Probleme läuft. @:pille
    Kann wie bereits erwähnt,vielleicht von der Software kommen, habe bei den Kfz´s auch oft fehlermeldungen von Steuerungen die gar nicht verbaut sind, aber der Interne Stromkreis auf der Platine vorhanden ist.( Sch... elektronik!) @:-


    Wünsche noch einen schönen Abend

  • ...mein Erdgas-betriebener Dachs läuft seit dem 30.11.2006 und hatte bis zum 30.4.2007 rund 2.100 Betriebsstunden auf dem Buckel. In dieser Zeit ist er insgesamt 36 Mal mit Störungs-Code 219 ausgefallen (= Platz 1 meiner DACHS-Ausfall-Hitparade).


    Rein rechnerisch ist er damit etwa jeden vierten Tag einmal stehen geblieben. Jedes Mal wird die Mindestlaufzeit unterschritten und die vom System erfasste Anzahl der Starts rückt damit deutlich in die Nähe der Anzahl der Betriebsstunden.


    Der Dachspfleger war schon da, hat das eine Mal die Software aktualisiert und das andere Mal angeblich den Sensor im Kondenser ausgetauscht. Aber nichts half. Die Erklärung mit den Spannungsschwankungen klingt ganz nett, überzeugt aber nicht. Offenbar hat Senertec die Elektronik nicht im Griff...


    maxnicks

  • Doch Senertec hat die Elektronik schon im Griff. Ich gehe davon aus, das nicht das richtige update verwendet wurde. Der von Dir beschriebene Fehler ist nicht unbekannt,es gibt speziell dafür ein update. Meines Wissens so eine Art Netzstörung die mit einem speziellen "Patsch" ausgefiltert wird. Der "Fehler" kommt nicht unbedingt vom Regler sondern kann auch aus dem Netz kommen.


    Stichwort "Harmonische", die Elektriker wissen was ich meine, es kommt von Phasenanschnittssteuerungen, elektronischen Vorschaltgeräten für 12 V Lampen, Computernetzteile etc. etc.


    Leider fehlen die anderen Nummern Deiner "Hitparade", ich gehe davon aus, das die anderen Nummern die Du meinst Zahlenmäßig auch in dem 200er Bereich liegen. Dann kommen die nämlich alle aus Deinem "zerhacktem" Netz.

  • ...mein DACHS hängt an einem eigenen Sicherungskreis. In den benachbarten Kellern stehen drei übliche Haushaltsgeräte wie Waschmaschine, Trockner und Gefrierschrank.


    Dimmer (wg. Phasenanschnitt) und Computer hat's dort nicht, allenfalls mickrige 6 Halogenbirnchen a 10 Watt nebst zugehörigem Trafo in der Holzdecke eines ehemaligen Saunakellers.


    Heisst das, ein Ein-/Ausschalt-"Knacks" des Gefrierschranks könnte u. U. schon genügen, um bei dem doch eigentlich sehr gut abgeschirmten DACHS eine Störung mit Code 219 auszulösen?


    maxnicks

  • Nee das hat mit der Sicherung nichts zu tun, es hängt ja dochalles an einem Stromnetz. Die Störungen bzw. Netzbelastungen müssen auch nicht aus Deinem Haus kommen. Nachbarhaus oder 100 - 200 m weiter weg, vieleicht ein Gewerbeobjekt oder Aufzüge sind auch dafür bekannt, wenn sie alt sind, machen sie solche Störungen. Messen kann man das auch aber eine Netzanalyse kostet.....


    Und dann weiß man immer noch nicht wer der Verursacher ist, dann muss man woanders messen und gucken ob da die Störungen grösser sind usw. Ist aber wie gesagt kein Problem, neuste Software drauf da ist der "Patsch" grundsätzlich drauf und das Problem behoben.

  • Zitat

    Original von Dachsfan
    Leider fehlen die anderen Nummern Deiner "Hitparade", ich gehe davon aus, das die anderen Nummern die Du meinst Zahlenmäßig auch in dem 200er Bereich liegen. Dann kommen die nämlich alle aus Deinem "zerhacktem" Netz.


    ...kein Problem. Hier meine "Hitparade" in aufsteigender Sortierung ihrer Ausfallhäufigkeit:


      1 x 163 (Leistung zu klein) – während Inbetriebnahme
      2 x 109 (Außenfühler) – Auslöser unbekannt
      2 x 160 (Spannung) – Umbau des Zählerschranks, Einbau des 4-Quadrantenzählers
      2 x 191 (Drehzahl > 3.500 U/min) – unerklärlich / leider nicht miterlebt (Erklärung Senertec: Gaswechsel)
      3 x 218 (U-Si am X22 fehlt) – nichtssagend
      4 x 217 (Impedanz) – auch nicht sehr aussagekräftig
      5 x 220 (Gasdruck fehlt) – Wiederanlaufversuche des DACHS nach Unterbrechung der Gaszufuhr wg. Zählerwechsels
      14 x 129 (Rückleistung) – lt. Senertec angeblich Brennstoffversorgung oder Zündung fehlerhaft / und das bei einer fest angeschlossenen städtischen Gasleitung
      36 x 219 (U-SiKette fehlt) – unerklärlich, stoppt vor Erreichen der Mindestlaufzeit


    Sagt das etwas über die Symptome meines treuen DACHS aus?


    maxnicks

  • Puh bei Dir ist aber was los @:pille


    Also die 129 schätze ich da war Luft in der GAsleitung ( vom Zählerwechsel) jetzt darf das nicht mehr auftreten ansonsten:


    Service holen


    gleiches gilt für den ganzen Rest - nach Aufspielen der neusten Software die Dein Pfleger haben muß !!!!! darf da nichts mehr kommen.


    Der treue Dachs kann nix dafür, alles Inbetriebnahme Sachen bzw. mit update behoben. Sollte danach noch was sein, gib Laut.

  • Hallo !


    Bei mir hat die ENS anfangs auch andauernd wegen eines Impedanzfehlers den Dachs notgelandet.
    Seit dem Update von November 2006 ist alles bestens.
    Bei mir war es aber "Hausgemacht", da ich eine recht große Wasserpumpe betreibe, die beim Anlaufen so ca. 60 A zieht..


    Als ich mal vor einigen Jahren eine Alarmanlage installiert habe, da konnte ich vor lauter unerklärlichen Fehlaramen nicht mehr eine Nacht vernünftig schlafen...
    Ich hätte das Ding beinahe wieder rausgeschmissen!
    Dann hatten wir im Betrieb einen Phasenausfall, und siehe das in der Haupverteilung war ein Leiter der Zuleitung , der wie man sehen konte schon lange vor sich hin geschmort hatte jetzt abgeglüht.
    Der Draht war wohl nicht richtig festgezogen worden, nach der Fehlerbehegung gab auch die Alarmanlage ruhe....


    Wenn man sowas in der Nachbarschaft hat, dann kann es einem den Spaß am Dachs schon ganz schön verhageln!


    Gruß Dachsgärtner