Erfahrungsbericht: Mein Ecopower läuft seit gestern

  • Hallo,
    nach vielem Lesen und Rechnen läuft seit gestern mein Ecopower 1.0.Vom Geräusch war ich echt überrascht. Zunächst dachte ich die Lautstärke passt, vergleichbar einer Waschmaschine beim schleudern. Dann schloss der Vaillantmitarbeiter aber noch die Klappe auf der linken Seite des BHKWs. Ich hatte nicht gesehen, dass noch eine offen war. Danach war Ruhe, vergleichbar einer Spülmaschine. Ich bin echt begeistert.


    Heute Nacht hat das BHKW den Speicher aufgeladen, mit ausgeschaltetem SLK, da Einzug erst im Oktober ist. Im Endausbau versorgt die Anlage zwei EFH und eine Wohnung. Kriterium für das 1.0 war der Stromverbrauch des Objekts. 1 kW BHKW + 2,16 kWp PV im Eigenverbrauch müssen erstmal verbraucht werden.


    Auch mit der LAN anbindung bin ich zufrieden, es ist im Prinzip eine 1:1 Darstellung des Displays vor Ort mit den gleichen Möglichkeiten.


    Nächste Woche kommt noch der Schornsteinfeger und nimmt alles ab. Ich warte jetzt noch auf den Wartungsvertrag von Vaillant und was da noch so alles kommt.


    Steuerlich läuft das BHKW in einer GbR, die dann auf dem Grundstück den Strom und die Wärme an die Bewohner verkauft. Wird mehr benötigt als erzeugt wird, kauft die GbR von Wemio dazu. Als ehemaliger Avaconkunde bin ich dort mit dem Kundenservice mehr als zufrieden.


    Schöne Grüße
    fuchs

  • Steht der Motor auf einer dämpfenden Unterlage?


    Steht ausdrücklich in den Montagevorschriften von Honda, dass das Modul direkt ohne dämpfende Unterlage auf dem Boden zu befestigen ist. Eine Unterlage würde genau das Gegenteil bewirken.


    Du hast es gut einen Ecopower 1.0 zu besitzen!


    Null Problemo :!: Du nix weinen müssen. :-):-) Du bestellen, ich liefern, Du auch ecopower 1.0 :imsohappy:

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • wie selbstlos der Oscar ist :-)_:-)


    Genauso selbstlos wie Du.


    Aber Du haben recht. Ich habe vergessen was. Es heißen müssen:


    Null Problemo :!: Du nix weinen müssen. :-):-) Du bestellen, ich liefern, Du bezahlen, ich glücklich :imsohappy:, Du auch ecopower 1.0, Du auch gflücklich :imsohappy:

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • Geld haben und dann glücklich sein..... :P


    Gibt ja Zinsverbiligte KfW-Kredite. zZt. 1%. Mit Eigenleistung kann man die Kosten auch niedrig halten. Man muss jetzt auch nicht mehr das ganze Set nehmen. Das Modul mit Steuerung kostet ab 01.10.2012 7134 € plus MWSt. Mit ein wenig Nachdenken über eine mögliche Lösung kann man für weit unter 10.000€ ein Mikro-BHKW haben. Fragen kostet erst mal nix. :aok:

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)

  • Hallo, muss ich für das KWK immer ein Gewerbe anmelden? Gruß Wapi

  • Nein,
    Gewerbeanmeldung auf Stadt oder Gemeinde ist völliger Nonsens.
    Dem Finanzamt gegenüber mußt Du aber "Einnahmen aus Gewerbebetrieb" deklarieren, sprich einfach mit der Auskunft im Finanzamt die haben für PV bzw. BHKW meißt Merkzettel. Wenn Du zur Umsatzsteuer optierst mußt Du eh zum FA .


    mfg

  • Ich habe mal versucht, zu errechnen, ob sich ein Ecopower 1.0 in einem sehr großen Einfamilienhaus rechnen kann. Folgende Annahmen habe ich getroffen:


    Kaufpreis: 12.000,- EUR (wahrscheinlich zu niedrig angesetzt)
    Wartung: 500,- EUR p. a. ( " )
    Stromverbrauch: 6.000 KWH
    Wärmebedarf: 25.000 KWH


    Meine Ergebnisse sind leider so, dass es sich (zumindest für den Betreiber) nicht lohnt, das BHKW anzuschaffen ... . Da es hier im Board aber viele begeisterte Mikro-BHKW-Betreiber gibt, frage ich mich, wie andere auf positive Ergebnisse kommen ... (?)

  • Da es hier im Board aber viele begeisterte Mikro-BHKW-Betreiber gibt, frage ich mich, wie andere auf positive Ergebnisse kommen ... (?)


    Das ist wie mit den Äpfel und den Birnen oder anders gesagt: "Glaube keiner Berechnung die du nicht selbst gefälscht hast."


    Aber Spass beiseite. Viel hängt davon ab, welche örtlichen Gegebenheiten vorliegen. z.B. wie hoch ist der Gaspreis, der Strompreis, wie viel von dem Strom kann ich selbst verbrauchen oder an Mieter verkaufen, was vergütet mir der Netzbetreiber (EEX-Preis).


    Zukünftig werden auch die steigende EEG- und KWK-Umlagen die Wirtschaftlichkeit verbessern, wenn der Strom selbst genutzt wird. Entscheidend ist auch was Du als Investition ansetzt. Der Mehrpreis des BHKWs gegenüber ein Brennwertgerät beträgt ca. den Modulpreis des BHKWS, wenn ich die Heizung sowieso erneuern möchte. Die zusätzliche Einsparung durch den BHKW-Einsatz muss man dann auf die Mehrinvestition beziehen, denn eine Investition für eine neue Heizung muss ich dann eh bezahlen. Das ROI beträgt dann ca. 7 bis 8 Jahre. Bei steigenden Energiepreisen wird aber die Investition immer rentabler.


    Beim ecopower 1.0 liegen die Mehrkosten bei ca. 7500 bis 8000€ netto.


    Ich habe eine paar Musterzahlen angehängt, die mal die Größenordnung verdeutlichen sollen, mit einem Vergleich alt zu neu.

    Dateien

    • Beispiel.pdf

      (28,04 kB, 106 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. ?(
    http://perdok.info/
    Oscar Perdok GmbH
    Gildeweg 14, 46562 Voerde
    Beratung, Planung und Installation von: KWK-Anlagen, PV-Anlagen, Stromspeicher mit Notstromfunktion, Eigene Herstellung von Ladestationen für E-Mobile, Energie-Effizienz incl. Kosten/Nutzen-Betrachtung, Ladestation für E-Mobile (kostenlos)